www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frequenz L297 und Schrittmotor


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forengemeinde,

habe bzgl. einer Schrittmotoransteuerung eine Frage.
Und zwar würde ich gerne wissen, wie es sein kann ... dass ich aus 
meinem Mega8 mit einer Frequenz von ca. 1,5kHz auf den L297 gehe, dort 
aber nur ca. 570 Hz rauskommen ?! Mach ich was falsch ?? Untersetzt der 
L297 die Frequenz ??

Vielen Dank schonmal

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie und wo hast du die Frequenzen (1k5 Hz und 570 Hz) gemessen?
Im Halbschrittbetrieb sollte die Ausgangsfrequenz pro Phase bei 1/8 der 
Eingangsfrequenz sein, im Vollschrittbetrieb dann bei 1/4.

So steht es im Datenblatt. Da passen deine Zahlen irgendwie gar nicht.

Was kommt nach dem L297, wie ist deine Oszillatorfrequenz (Pin 16)?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja richtig, das kommt auch hin ... hatte die Frequenz vom Controller 
falsch angegeben. das sind rund 1,14 kHz !
Dann pro Phase ca. 143 Hz !

Allerdings macht der Motor doch bei jedem Wechsel der Zustände (0101 - 
0001 - 1001 usw.) einen Schritt oder dann eben nur bei jedem 8. wobei er 
wieder im HOME-Zustand wäre ???

Das heißt ja jeder Schritt wäre ein HOME-Zustand ? Kann ja auch nicht 
sein ...

Kann mir mal einer Klarheit verschaffen ;-) ?!?

Dankeeee

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt bei einem Zweiphasen-Motor (und damit auch beim L297) insgesamt 
8 mögliche Kombinationen der "Nullen und Einsen" an den 4 Ausgängen, von 
denen je zwei zu einer Phase gehören (*). Werden diese 8 Kombinationen 
der Reihe nach durchlaufen, dann hast Du Halbschrittbetrieb. Wenn jeder 
zweite Schritt ausgelassen wird, dann liegt Vollschrittbetrieb vor, und 
zwar "One-Phase-On", wenn die Schritte benutzt werden, bei denen jeweils 
nur eine Phase bestromt wird und "Two-Phase-On" oder "Wave-Drive", wenn 
die Schritte benutzt werden, bei denen beide Phasen aktiv sind. Und 
jetzt überleg mal, was an den Anschlüssen passiert, wenn jeweils einen 
Schritt weitergegangen wird...

Schau mal hier:
Beitrag "Re: Schrittmotorfragen"
Da habe ich mal ein Dokument angehängt, das die Vorgänge erläutert.

(*) Wenn eine Phase abgeschaltet werden soll, ist es wurscht, ob beide 
Anschlüsse 0 oder 1 sind, weswegen die Kombinationen 11 und 00 
äquivalent sind, so dass jeweils 3 Möglichkeiten übrigbleiben.

Die Frage, wo Du gemessen hast, steht allerdings immer noch im Raum...

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gemessen habe ich am PIN 18 des L297 (clock) und an einem Ausgang, 
glaube es war PIN 4 (A) !
Vielleicht habe ich oben noch vergessen zu erwähnen, dass der Baustein 
auf Halbschrittmodus eingestellt ist.

Also macht mein Schrittmotor (Bipolar) ja eigentlich bei jedem 
Flankenwechsel (bei mir im Halbschrittmodus) einen (Halb-)Schritt.

Das heißt, der Motor müsste also mit 1140pps (1,14kHz) laufen, oder 
versteh´ ichs immer noch nicht??

Fakt ist, dass es mir viel langsamer vorkommt. Bei einer Auflösung von 
0.9° pro Schritt und damit resultierenden 400 Schritten pro Umdrehung 
wären das fast 3 U/s bzw. 180 U/min...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Vollschritt braucht der Motor 4 Takte für 1 Schritt, bei Halbschritt 
(wie bei dir) sogar 8 Takte pro Schritt.
Also: An der Welle 8 mal langsamer....

Für 3U/s --> 3*400 Schritte --> f = 1200*8 = 9,6kHz

Oder:
f = 1,14kHz --> 142 Steps/s -> ca. 1/3 U/s
Wars das?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich zweifel noch... bei jedem Wechsel der Taktflanken werden doch die 
Wicklungen des Motors anders bestromt. Also verändert sich doch auch das 
Magnetfeld des Motors und der "Läufer" richtet sich neu aus. Wieso 
sollte er sich erst nach dem kompletten Zyklus bewegen ??

zu lesen auch auf Seite 4:

http://mitglied.lycos.de/ChFuchs/steppergl.pdf

Dort steht:
erst nach 8 Schritten, also z.B. 8 x 0,9° = 7,2° ist ein Ansteuerzyklus 
beendet und beginnt für eine weitere Drehung von Neuem.

Daraus ergeht für mich, dass er sich schon 7,2° bewegt hat und nicht 
0,9° !

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller wrote:
> Bei Vollschritt braucht der Motor 4 Takte für 1 Schritt, bei Halbschritt
> (wie bei dir) sogar 8 Takte pro Schritt.
Nö. Er braucht 4 bzw. 8 Takte für einen Zyklus , und ein Zyklus 
besteht aus 4 Voll- bzw. 8 Halbschritten. Eine steigende Flanke am 
CLOCK-Eingang sorgt dafür, dass der Translator einen Schritt weitergeht. 
Je nachdem, welche Betriebsart eingestellt ist, ist das ein Halb- oder 
ein Vollschritt.

@Peter:
Richtig.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nö.
Schlags kaputt, doch schon zu lange her, mein letztes Mal mit dem 
Schrittmotor. Das ist das Problem: wenn alles läuft, und die #defines 
passen, dann braucht man nicht mehr selber denken....

Nur, damit ich das jetzt auch noch auf die Reihe kriege:
Schrittmotor mit 1,8° Vollschritt
--> 200 Vollschritte pro U
--> 400 Halbschritte/U

Mit 1,14kHz --> 1140 Halbschritte/sec --> 1140/400 U/sec = 2,85 U/sec
Passt das jetzt?

>dass es mir viel langsamer vorkommt
Wie schnell kommt es dir denn vor?
Kleb doch was an die Achse (Tesa, Papierzeiger...), halt den Finger 
dagegen und zähle 10 Sekunden mit. In 10 Sekunden kann man locker bis 28 
zählen.

Autor: Axel Heyduschka (soldberg05)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann ich ein clk signal direkt aus dem sfr auf einen portpin legen?
Zum steuern des l297?

wenn ja wie?

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum: 01.08.2008 14:08
"und "Two-Phase-On" oder "Wave-Drive", wenn die Schritte benutzt werden, 
bei denen beide Phasen aktiv sind."

Ich denke, es ist genau anders herum:
wave-drive     = One-Phase-On
standard-drive = Two-Phases-On (hat mehr Kraft)
halfstep-drive = alternating one/two-wave-drive


Ich nenne  einen Zyklus  Großschritt.
Ein "normaler" Schrittmotor hat 50 Großschritte = 200 Vollschritte = 400 
Halbschritte pro Umdrehung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.