www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT90S4433 mit ISP programmieren


Autor: Gottfried Bremer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Ich hab' mir 'nen ISP aus'm Netz nachgebaut(5Pins) und damit einen
AT90S2313 genau wie in dem Tutorial programmieren können.
Jetzt hab' ich den Aufbau genau auf einen 4433er übertragen und
PonyProg meldet immer "Device missing or unknown device", wenn ich
was übertragen will. In den Einstellungen ausgewählt hab' ich µC
auch.
Ich hab' das, was bei dem ersten AVR an Masse war, wieder an Masse
angeschlossen, Reset an Reset (100n-Kondensator nach Masse und 22kOhm
nach +5V).
MISO,MOSI und SCK sind mit den im Datenblatt so bezeichneten Pins
verbunden.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es tut mir wirklich leid, aber aus dem was du da schreibst
werde ich nicht schlau.
Versuch es nochmal etwas besser zu erklären.

Gruß,
Arno

Autor: Gottfried Bremer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen AT90S2313 mit PonyProg2000 in einer Grundschaltung über
den Parallelport programmiert. Das funtionierte auf Anhieb.

Jetzt wollte ich das gleiche mit 'nem AT90S4433 machen. Ich hab' also
alles genauso angeschlossen und zusätzlich noch Vcc,Gnd und VRef für
den A/D-Wandler (der 2313 hatte sowas nicht).
Wenn ich jetzt versuche, den neuen Controller zu programmieren, meldet
PonyProg immer "Device missing or unknown device".
Das gleiche passiert auch, wenn ich die FuseBits auszulesen versuche.
PS: Das Programm scheint den Controller im Prinzip zu kennen, denn den
kann ich da aus der Liste auswählen.

Nun meine Frage dazu: schließt man ISPs bei allen AVRs gleich an
(ausser bei einigen Megas mit 64Pinnen)? Also reicht eine externe
Stromversorgung für den AVR, ein Quarzoszillator(natürlich auch Strom
für den) an XTAL1, ein Folienkondensator zum Entstören zwischen +5V und
Masse sowie der Anschluss des Programmierkabels an Reset, MISO, MOSI
und SCK und eine Gemeinsame Masse von Parallelport und
Microcontroller?

PS: Woran kann ich erkennen, ob der AVR irgendwie kaput ist (und wie
leicht gehen die, etwa beim Einlöten, kaput?), wenn ich ihn von Anfang
an nicht programmieren kann?

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nun hab ich es verstanden.  :-)

Die aufgezählen Anschlüsse reichen aus.
Eigentlich müsste es gehen.
Am besten alle Anschlüsse noch mal kontrollieren auf Kurzschlüsse
und Unterbrechungen.
Eventuell ist irgendwo was am falschen Pin.
Bekommt der Programmer Strom über den Stecker?

Gruß,
Arno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.