www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB-Internet an (WLAN-) Router möglich?


Autor: Nino K.l. (nino)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe kabelloses Internet über einen USB-Stick, welches ich 
normalerweise für EINEN Computer nutze. Allerdigs würde ich gerne an 
einem zweiten Compi, evtl. auch gleichzeitig, Internet nutzen. Da noch 
ein WLAN Router vorhanden ist, dachte ich an die in der Grafik 
skizzierte Lösung, also den Stick an den Router zu hängen und somit 
beide Rechner ins Internet zu bringen.

Dummerweise habe ich (noch!) keine Ahnung von USB und Netzwerk sowie 
deren Schnittstellen und Signale. Aus diesem Grund habe ich an Euch 
folgende Fragen:

- Ist dieses Projekt mit vertretbarem Aufwand realisierbar? 
(Zusatzaufwände für Lernprozesse habe ich sowieso einkalkuliert; bin im 
uC-Bereich noch Lernender)

- Weiß jemand Links zu ähnlichen Projekten oder sonstiger Info, die in 
diesem Zusammenhang brauchbar ist?

- ... oder ist das vielleicht ohnedies ein einziger Bauteil, den man für 
wenig Geld irgendwo kaufen kann...?

Danke!
Grüße, Nino.

Autor: Argh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst einen WLAN Stick an einen WLAN Router anschließen?

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rofl :DDD

Schau mal in der Anleitung ob sich der Router als Accesspoint einrichten 
lässt.

Gruß Jens

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://openwrt.org/

alternatives linux betriebssystem für viele router
und dann die UMTS usb sticks wie auf dem Linux-PC verwenden.

oder zb für Asus WL-500g Premium v1 gibt es auch das umts ding schon in 
die original firmware integriert (ist original schon linux mit source 
zum download bei asus). ich weis leider den link nicht auswendig. hab 
das aber schon selbsd installiert und ist z.Zt bei einem Freund ohne 
Probleme in betrieb)

Autor: rätzelhaft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Womit verbindet sich denn dein (WLAN?)USB-Stick?
Wie wäre es mit einem zweiten Stick für den zweiten Rechner?

Autor: Ralf Schwarz (spacedog) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Argh wrote:
> Du willst einen WLAN Stick an einen WLAN Router anschließen?

Nee, er will wohl ein UMTS-Stick an den WAN-Port seines Routers 
anschliessen.


@nino:
Dein Vorhaben ist nicht ganz einfach, aber durchaus realisierbar. Es 
kommt allerdings drauf an, wie viel Geld du dazu ausgeben möchtest.

Von einer komplett selber gestrickten Lösung würde ich dir abraten, 
weil:

- das geplante System braucht doch eine gewisse Leistung, da kommst du 
mit nem ATmega oder so nicht weit. Schnellere uC sind dann doch ein 
wenig aufwendiger in der Handhabung, was Platinenentwurf usw. angeht.

- TCP/IP-Stack ist nicht unbedingt ein Anfängerthema

- USB ist nicht unbedingt ein Anfängerthema

- Hauptproblem: Du müsstest selber einen Treiber schreiben für deinen 
Stick, was mangels Dokumentation wahrscheinlich schwierig wird.


Mein Vorschlag:
Kauf dir für 100-200 Euro irgendeinen kleinen Rechner, vielleicht ein 
Evaluation-Board oder so mit nem ARM oder was ähnlich schnellem. Das 
Ding müsste dann schon einen Ethernet-Port und eine USB-Schnittstelle 
haben und Linux müsste drauf laufen. Auch müssten Linux-Treiber für 
deinen Stick vorhanden sein, was wahrscheinlich der Fall ist. Dann 
installierst du Linux drauf, stöpselst deinen Stick ein, konfigurierst 
ihn und konfigurierst deine Kiste mit iptables als Bridge. Dann 
stöpselst du es an den WAN-Port und fertig.

Viel Erfolg.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum verbindest du dich nicht einfach über den einen PC und dem 
UMTS-Stick mit dem Internet und gibst anschließend diese Verbindung für 
den anderen PC, mit dem der erste PC sich im LAN befindet, frei? 
Nachteil wäre, dass PC 1 immer an sein muss, wenn PC 2 Internet haben 
will.

Autor: Nino K.l. (nino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe fast befürchtet, daß ich mir da zu viel vornehme, aber wenn man 
es gleich am Anfang rausfindet, ist's wenigstens nicht so schlimm :-) 
Danke für Eure Antworten!

Mit dieser Info finde ich nun die Vorschläge von Ralf und Sven recht 
super. Eigentlich wollte ich vermeiden, daß ich einen PC hochfahren muß, 
um am anderen Internet zu haben. Aber so wie's aussieht, ist es doch das 
Einfachste.
Ich habe sogar noch einen alten PC im Keller stehen. Ich glaube, da ist 
ein 600MHz Prozessor drinnen und 256MB Ram. Ist zwar uralt, aber für 
diese Aufgabe sollte es reichen. Evtl. mit Ram-Aufstockung...

lg, Nino.

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geht es dir nur darum den zweiten computer ins internet zu bekommen ?

steck doch an den zweiten rechner einfach noch nen wlan stick an und 
siehe da du kannst mit einem ap mehrere leute bediehnen ;)

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nino,

du braucht dann zwar neue Hardware, aber mit der "FRITZ!Box Fon WLAN 
7270" sollte es nach Einspielen einer (Test)Firmware funktionieren.

http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Servi...

http://www.teltarif.de/arch/2008/kw33/s30949.html

Gruß Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.