www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ISP Problem ATMEGA2560


Autor: Manfred Brunni (fredl0511)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe gerade folgendes Problem bei meinem ATmega2560. Hab mich gerade ein 
wenig mit Crossworks gespielt und dürfte mir damit die Fuse Bits für ISP 
zerschossen haben. Jetzt wollte ich mit AVR Studio weiterprogrammieren 
und kann auf einmal nicht mehr mittels ISP auf den Chip zugreifen, auch 
mit Crossworks nimma.Kommt immer die bek. fehlermeldung mit ISP 
Frequenz<1/4 CLock.......

Hat Crossworks da die Fuse Bits zerschossen? Wie kann ich meinen 
Mega2560 retten? Hab oft gelesem, 1MHz auf XTAL1 soll helfen mit ISP 
wieder zugreifen zu können, jedoch ohne erfolg. Vl. hab ich aber auch 
was falsch gemacht. :-(

Bitte um Hilfe
lg Fredl

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kommt drauf an was Du verfust hast. Die Fehlermeldung (wie auch 
immer sie vollstaendig lauten mag) deutet aber eher auf einen falschen 
SPI-Takt hin, der darf naemlich nicht groesser als maximal 1/4 des 
Systemtakts sein. Wenn der Mega vorher mit 16MHz lief und jetzt z.B. 
intern nur noch mit einem ist der maximale Takt statt 4MHz schon nur 
noch 250KHz, ergo versuch es mal mit einem Takt <250KHz dann solltest Du 
auch die Fuses wieder richtig einstellen koennen.

Michael

Autor: Manfred Brunni (fredl0511)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo michael,

mh hab jetzt nochmals 1MHz vom Taktgenerator auf den XTAL1 Pin gegeben 
und im AVRStudio 4 die ISP frequenz auf 125kHz eingstellt aber noch imma 
keinen Zugriff.

Anbei mal die Fehlermeldung.

lg fredl

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast Du denn dann fuer Fuses gesetzt? Wenn Du den externen Reset-Pin 
deaktiviert hast kannste ISP-Programmierung vergessen dann hilft nur 
noch HV. Kannst Du die Fuses denn noch auslesen? Was benutzt Du 
ueberhaupt fuer Hardware (Schaltplan?). Gehe ich richtig in der Annahme 
dass die Programmierung vorher funktioniert hat und Du zwischenzeitlich 
an der HW nichts(!) geaendert hast?

P.S. Screenshots als PNG, nicht GIF.

Autor: Manfred Brunni (fredl0511)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Atmega2560 sitzt auf einem von mir gebastelten Universal-Board. Die 
Prog. hat immer bestens funktioniert. Hab an der HW NICHTS! verändert. 
Nur mit Crossworks ein bissl herumgespielt, aber auch nichts dort 
eingstellt, also alles auf "standard" belassen!!!

Zusätzlich habe ich noch eine JTAG schnittstelle drauf aber der ICE 1 
Adapter von Olimex unterstützt den mega2560 leider nicht bzw. kommt vom 
AVR STudio immer die Meldung , dass der µC keine gültige JTAG ID 
zurücksendet :-(, sonst könnt ich mir mit der JTAG die ISP Fuses bzw. 
Taktquelle wieder richtig einstellen.

Der µC ist ein TQFP100 gehäuse also mittels GALEP z.B. schwer zu 
programmieren bzw. schwer aus- und einzulöten

mhhhh noch ideen?
lg fredl

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja wenn Du selber nicht weisst was Du getan hast... wie sollte man Dir 
dann helfen koennen? Miss doch mal ob der Quarz (falls vorhanden) 
schwingt oder nicht. Denn wenn er schwingt kann es daran schonmal nicht 
liegen. Hast Du denn irgendein Programm drauf das nun laeuft, woran Du 
z.B. pruefen kannst ob der Reset noch funktioniert?

Autor: Manfred Brunni (fredl0511)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abend michael,

der quarz schwingt nicht! programm sollte eines drauf sein, läuft aber 
auch nicht. wie gesagt, wollte ein neues programm drauf flashen und zack 
aus, plötzlich  keine ISP verbindung und programm das drauf war läuft 
auch nicht, mhhh anscheinend hab ich irgendwie den µC geschrottet :-(

fredl

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja konntest Du denn das Programm vollstaendig flashen oder hast Du 
schon waehrend des Flashens einen Fehler bekommen? Das waere naemlich in 
der Tat etwas boese.

Externen Takt einzuspeisen hast Du ja schon versucht, aber vielleicht 
hast Du  einen Modus eingestellt mit dem das nicht funktioniert? 
Versuche einmal andere Kurvenformen (z.B. Sinus statt Rechteck) und 
schau dass der Quarz dabei abgeklemmt ist.

Wenn dann immernoch nichts geht entweder HV (z.B. STK500 mit 
entsprechendem Aufsatz) oder einfach einen neuen Mega rein. Ich wuesste 
jetzt auch nicht woran es noch liegen koennte ausser dass der externe 
Reset deaktiviert ist.

Gruss,
Michael

Autor: Manfred Brunni (fredl0511)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
morgen michael,

danke für deine tipps, leider hat alles nicht geholfen. der µC scheint 
hinüber zu sein.Muss ich mich wohl doch dran machen den auszulöten und 
nen neuen rein, naja wird sicher lustig TQFP100 mit hand :-(

lg
fred

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.