www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperatursensor


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche einen Temperatursenor den ich möglichst einfach auf mein
DSpace board anschließen kann.
Mit möglichst einfach meine ich einen Sensor den ich direkt an den
Analog Eingang des Boards anschließen kann, oder auch am Digital
Eingang.
habe im internet gegoogelt und da habe ich nur Sensoren gefunden wo noch
schaltungsaufwand dahinter stecken würde.
würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet.

Hier die anforderungen an den Sensor:
also sollte von 0-100 °C messen,
das board kann von -10 bis 10 V messen
und hat eine 12Bit ADC

Danke

Autor: klausy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PT100...

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM335, 50cent bei Reichelt.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber die kann ich ja nicht direkt ans board anschlie0en, oder?

Autor: Carlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich kenne zwar Deine äußeren Anforderungen nicht, aber nimm den DS1621 
von Maxim-Dallas: kein externer Schaltungsaufwand notwendig, 
Temperaturwert liegt sofort in digitaler Form vor, auf der µC-Seite sind 
nur 2 digitale Port-Pins notwendig, allerdings softwaremäßig eine 
I2C-API.
Dann aber sind bis zu 8 Sensoren anschließbar
Alternativ: DS1620, Ansteuerung über einfachstes SPI-Protokoll, dann nur 
sinnvoll 1-2 Sensoren anschließbar.

Viele Grüße
Carlos

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Aber die kann ich ja nicht direkt ans board anschlie0en, oder?

Wieso nicht? VCC und GND reichen aus. Der dritte Pin liefert den 
Analogwert... Einfacher gehts nicht.

Autor: Raimund Rabe (corvuscorax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank:

Temperatursensoren arbeiten üblicherweise auf dem Prinzip der 
temperaturabhängigen Widerstandsänderung (NTC, Pt100, Pt1000, ...). Bei 
Siliziumsensoren (Dioden, B-E-Strecken, ...) wird die Abhängigkeit der 
Diodenspannung von der Temperatur ausgenutzt und bedarf auch noch häufig 
ein Linearisierung. (Hoch)Integrierte Temp-Sensoren machen das 
heutzutage häufig so, dass sie ein serielles Datenübertragungsprotokoll 
verwenden (IIC, SPI, ...) und die Temperatur bereits im 'Klartext' an 
die Applikation bzw. Controller überträgt.

Ergo, ohne einen zusätzlichen Hardwareaufwand wirst Du wohl kaum einen 
Sensor finden, der dir direkt ein Analogsignal offsetkorrigiert und 
entsprechend skaliert ausgibt.
Allerdings kann ich mich noch grau an einen Sensor erinnern, der so was 
in der Art gemacht hat. Die Typenbezeichnung war, wenn ich mich recht 
erinnere, LM3911. Ob dieser heute noch produziert wird, bzw. noch 
irgendwo zu haben ist, kann ich nicht sagen.
Na jedenfalls hat er bei 25°C eine Ausgangsspannung von ca. 2.89V (oder 
ähnlich) gehabt und dann je Kelvin Temperaturänderung 10mV draufgegeben 
oder abgezogen - je nach dem ob sich die Temperatur erhöht oder 
erniedrigt hat.
Aber selbst dieser kommt nicht völlig ohne Zusatzbeschaltung aus, d.h. 
er braucht noch mindestens ein paar Komponenten, wie Widerstände, und 
auch eine Betriebsspannung.
Ach ja, ein LM35 (habe bei mir grad mal gesucht) könnte da auch noch für 
Dich interessant seit. Er arbeitet im Prinzip genauso wie der LM3911, 
dürfte aber, im Gegensatz zum LM3911, wohl noch zu haben sein (Reichelt, 
Conrad, etc.).

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LM335 liefert auch 10mV/°C

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eher 10mV/K

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja meinte ich ja, die Abstufung bleibt dennoch identisch. 1°C mehr => 
10mV mehr

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viellicht sollte man sich erst mal für einen Beitrag entscheiden und 
z.B. den Doppelpost im analog Bereich schliessen:
Beitrag "Temperatursensor"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.