www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Step Up Wandler DC-DC 12 V auf 14,5 Volt


Autor: Adrian H. (tyzmon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ich wage mich an mein neues Elektronikprojekt, ein Step-up Wandler.
Ziel ist es, einen Motor einer Gartenschere (nicht lachen ;) ) der 14,5 
Volt bei 1,8 Ampere braucht mit einem 12 Volt 2,2 Ampere Netzteil zu 
versorgen.
Da der Motor ohne Änderung der Spannung nicht anspringen will, dachte 
ich mir, es muss an der Spannung liegen. Ich habe auf diesem Gebiet 
bisher leider kaum Erfahrung, da ich normal nur Microcontroller 
beschalte.

Ich bin zufällig auf diese Seite hier gestoßen (Ist leider türkisch, 
aber Schaltbild und co. in Englisch): 
http://www.zajic.cz/menic/menic.htm

Würde das nicht direkt meinen Anforderungen entsprechen? Was haltet ihr 
davon?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher hat der Motor denn bisher seine Spannung bekommen? Denn dass einer 
mit 14,5V läuft aber mit 12V keinen Mucks macht kommt mir komisch vor.

Nicht dass der am Ende Wechselspannung braucht und du ihm mit 
Gleichspannung zur Leibe rückst.

Dein Türkisch lässt übrigens zu wünschen übrig. Merke: Türkisch ohne ö 
und ü ist Tschechisch. ;-)

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt fertige Step-Up-Wandler für's Auto, eigentlich gedacht zum 
Betrieb eines Notebooks dort. Die Ausgangsspannung ist bei den 
generischen Modellen einstellbar. Wäre das was für dich?
http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=43808

(Ich habe mal einen gekauft, um einen Weller 24V Lötkolben im Auto zu 
betreiben. Klappt prima.)

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt mir auch komisch vor dass der Motor mit 12V nicht läuft. Hängt vor 
dem Motor noch eine Schaltung? Evtl ein Tiefentladeschutz für den 
Original akku?

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du vielleicht mal drüber nachgedacht, welchen Anlaufstrom der Motor 
haben könnte? Kann man notfalls auch messen....

Autor: Adrian H. (tyzmon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe allen Grund mir selber mit der Hand vor den Kopf zu hauen ;)
Ein zufälliger zweiter Blick auf das Netzgerät offenbahrt mir doch 
tatsächlich :"Output: 12V AC".
Nachdem ich jetzt einen einfachen Gleichrichter hineingebaut habe 
funktioniert das auch alles ;) Danke

@Andreas Kaiser:
Ja, kann gut sein dass ich mich geirrt habe: Ich habe nur eine Passage 
in den Google Übersetzer kopiert und der behauptete daraufhin, dass 
Türkisch aktuell noch nicht unterstützt werde. Wohlgemerkt hat google 
die Sprache "festgestellt" ^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.