www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ICC ohne Pullupwiderständen


Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe nun bereits die zweite Schaltung mit ATMEGA 128 und IC² - 
Bauteilen ohne Pullupwiderständen an den beiden Leitungen.

Funktioniert das?
Ich habe es ohne den Widerständen mit meiner üblichen Programmierung 
nicht zustande gebracht. Nach dazulöten der beiden Widerstände ist das 
Programm auch gelaufen.

LG
Herert

Autor: Mätte T. (maette)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht ICC sondern IIC ( I²C ) ;)
könnten ja auch interne pullups sein ...

Autor: luke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das sollte eigentlich nicht klappen, da master und slaves eigentlich 
open drain leitungen haben. somit können sie ohne pull-up nur den pegel 
0 ausgeben. könnten sie auch den pegel 1 ausgeben, käme es zwangsläufig 
zu kurzschlüssen. ATMegas haben aber intern pull-ups, die man per 
software aktivieren kann.

gruss

Autor: luke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
edit: es kann klappen, falls man interne pull-ups verwendet (ist ja noch 
früh...^^)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Herbert (Gast)

>Ich sehe nun bereits die zweite Schaltung mit ATMEGA 128 und IC² -

I2C.

>Bauteilen ohne Pullupwiderständen an den beiden Leitungen.

Sicher? Wahrscheinlich sind die woanders.

>Funktioniert das?

Nein.

>Ich habe es ohne den Widerständen mit meiner üblichen Programmierung
>nicht zustande gebracht. Nach dazulöten der beiden Widerstände ist das
>Programm auch gelaufen.

Wo ist dann das Problem?

MFG
Falk

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I²C natürlich gesprochen habe ich es richtig, gschrieben falsch.

Werde mich mal auf die Suche nach den internen Pullupwiderständen machen 
(wie man diese aktiviert). Verwende CodeVisionAVR C.

Danke für die Infos.

LG
Herbert

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Herbert (Gast)

>I²C natürlich gesprochen habe ich es richtig,

Kann ich ja nicht hören ;-)

>Werde mich mal auf die Suche nach den internen Pullupwiderständen machen

Die kann man nur nutzen, wenn man relativ langsam kommunizieren will. 
Denn die sind recht gross, so ~50Ω

>(wie man diese aktiviert). Verwende CodeVisionAVR C.

AVR-Tutorial: IO-Grundlagen

MFG
Falk

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das kann natürlich sein. Ich bin wahrscheinlich nie langsam 
gefahren.

Ich werde es einmal langsam probieren.

Dank für die schnellen Infos.
Erstaunlich schnelles Forum und natürlich Helfer.

LG
Herbert
aus der Weinidylle Südburgenland.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.