www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie lege ich einen Filter aus?


Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte einen Temperatursensor (PT1000) über eine etwa 15m lange 
Leitung an eine Auswertelektronik anschließen. Vor die Auswertelektronik 
möchte ich gerne einen Tiefpass setzen, damit Störsignale nicht in die 
Elektronik gelangen. Durch den Sensor fließt ein Gleichstrom.

Auf welche Grenzfrequenz lege ich den Filter aus? Gibt es da Richtwerte?

Vielen Dank schon einmal!

Uwe

P.S. Bevor danach gefragt wird: Kabellänge ist in die 
Temperaturauswertung mit eingeplant.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Realisiert man solche Filter nur aus passiven Bauelementen oder besser 
durch einen Filter aus OPs?

Autor: 3366 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passsive element haben keinen Offset und baruchen keine Speisung. 
Sensorkabel entstoere ich jeweils mit 100nF gegen das Gehaeuse.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uwe (Gast)

>möchte ich gerne einen Tiefpass setzen, damit Störsignale nicht in die
>Elektronik gelangen. Durch den Sensor fließt ein Gleichstrom.

>Auf welche Grenzfrequenz lege ich den Filter aus? Gibt es da Richtwerte?

Kommt auf die Anwendung an. Pi mal Daumen 10 Hz. Alles 
nierderfrequentere macht man durch Mittelwertildung im uC.

>P.S. Bevor danach gefragt wird: Kabellänge ist in die
>Temperaturauswertung mit eingeplant.

Die spielt bei Vierleitermessung keine Rolle ;-)

MfG
Falk

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Grenzfrequenz wuerde ich unter 50Hz legen . Da sich Temperaturen nur 
sehr langsam aendern kannst du das mit einen passiven RC -Filter machen 
. Eine besondere Filtercharakteristik ist da ja wohl nicht von noeten.
Allerdings da da jetzt ein Widerstand mit in der Leitung sitzt kommt 
natuerlich nur 4 Leitermesstechnik in Frage.
Wenn du jetzt noch als AD-Wandler einen Dualslope Wandler nimmst und 
dessen Wandlungszeit Teile oder Vielfache der Netzfrequenz sind hast du 
dort schon eine Stoerunterdrueckung.

Gruss Helmi

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten! Ich werde mein Glück mal versuchen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.