www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Induktive serielle schnittstelle?


Autor: Hive (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ist es denkbar, über zwei möglichst kleine Spulen eine induktive 1-wire 
Verbindung aufzubauen?

Ich brauche eine galvanisch getrennte Schnittstelle, aus einem 3mm 
Alu-Gehäuse..

Geschwindigkeit ist nicht wichtig.

Welche Hardwarefeatures der AVRs ließen sich benutzen, um möglichst 
wenige  externen Bauteile zu benötigen?
Ideal wäre natürlich, wenn mit minimalem Strom auf der einen Seite 
sofort die Hi/Low Spannungen auf der anderen Seite erreicht würden, aber 
das bezweifele ich.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z.B. Manchester-Code ist gleichspannungsfrei.


Peter

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Wand deines Aluminiumgehäuses wird als Kurzschlußwindung wirken. :-(
Manchester-Code ist ein rechtes Wort zur rechten Zeit.

Autor: Anonym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht es dir um die Galvanische Trennung, oder darum das Signal aus dem 
Gehäuse zu bringen, ohne eine Leitung herauszuführen ?????

Wenns nur um die Galvanische Trennung geht, dann würde ich einen 
Optokoppler nehmen.

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns induktiv sein soll nimm einen Übertrager.

MW

Autor: Hive (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es geht um beides.

Die Schaltung innen hat Netzpotential, und ich wollte das Gehäuse 
eigentlich nicht anbohren - trotz der interessanten Aufgabe habe ich 
aber auf Experimente gerade keine Lust und werde wohl den optischen Weg 
beschreiten.
Also ohne Modulation (wie bei einigen Meßgeräten die optische 
Schnittstelle).
Vielleicht kann ich sogar vorhandenen Bohrungen nutzen. Mal sehen.

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, die Empfänger-Fotodiode auch mit 
ADC auzulesen?  In den meisten Fällen wird man die Diode dann doch in 
Sperrichtung betreiben um TTL-Pegel zu bekommen, was die Messung per ADC 
ohne Umschalten wohl eher schwierig macht.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>1-wire
Dieser Begriff ist schon definiert. Dazu Wikipedia:
1-Wire bzw. One-Wire oder Eindraht-Bus beschreibt eine serielle 
Schnittstelle, die mit einer Datenader auskommt, die sowohl als 
Stromversorgung als auch als Sende- und Empfangsleitung genutzt wird.

http://de.wikipedia.org/wiki/1-Wire

Induktiv oder optisch geht das sooo einfach nun auch wieder nicht... ;-)

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller wrote:
> ...die sowohl als Stromversorgung als auch als Sende- und Empfangsleitung
> genutzt wird.

Mit einem Optokoppler wird vor allem die Stromversorgung über One-Wire 
schwierig :)

Aber so wie es für I2C Repeater gibt wird es bestimmt ach Bausteine oder 
Schaltungsvorschläge für One-Wire geben.

Autor: Hive (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja gut, nennen wir es bidirektionale Verbindung über einen Kanal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.