www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CANBUS Steckerbelegung


Autor: busteilnehmer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde,

ich bin auf der Suche anch CANBUS Steckerbelegungen auf 2 
unterschiedliche Quellen gesoßen.
1: http://www.ixxat.de/can_pin_assignment_de.html
2: http://www.kreatives-chaos.com/artikel/can-testboard

Zu 1: CiA DS 102 komform sein
Zu 2: Soll angeblich auch CiA Komform sein

Aber welcher von beiden ist denn jetzt Norm - sie sind beide 
unterschiedlich :(

Bezüglich den BUSpowerd hätte ich auch noch eine Frage. Ich plane meine 
Devices via 24V mit über den Stecker/Kabel zu Versrgen - ich denke 
1,5-2W sollten dicke reichen. Meint ihr das geht noch so?

Autor: Meister Eder (edson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber welcher von beiden ist denn jetzt Norm

Die Ausführung und Pinbelegung von Steckverbindern ist in den 
CAN-Spezifikationen nicht vorgeschrieben.

Gruss,
Edson

Autor: jimbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Busteilnehmer,

hab eben mal in DS102 bzw DS303-1 nachgelesen. Die IXXAT Belegung stimmt 
mit den Can in Automation Dokumenten überein.

Bei Can mit eigenem Protokoll ist wie Edson schon sagte keine 
Pinbelegung vorgeschrieben. Im Bereich CanOpen (also CiA), wird sich 
normalerweise an die Dokumente der CiA gehalten.

Gruß
jimbo

Autor: peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passt doch. Sind beide richtig.
Im 1.Link werden 3 verschiedene Stecker beschrieben.
Und der 2. Link passt zur Ausführung 10 pol. Wannenstecker.

Welchen du jetzt Einsetzt darfst du selbst entscheiden.
Oder dir was eigenes Ausdenken, auch wegen der 24V.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die CAN-Bus-Steckerbelegung ist ganz einfach:
CAN_H   - CAN_H
CAN_L   - CAN_L
CAN_Gnd - CAN_Gnd
Schirm  - Schirm

Welche Pins auf welchem Stecker und wie der genau aussieht, das hängt 
vom jeweiligen Gerät ab... ;-)

Weit verbreitet ist die CiA Belegung eines 9-poligen D-Sub-Verbinders.
http://pinouts.ru/CarElectronics/j1939_can_pinout.shtml

Autor: busteilnehmer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke danke.

Und wie sieht es mit der Stromversorgung aus? Ist die irgendwo 
spezifiziert / geht das so, wie ich mir das gedacht habe?

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "Umrechnungsformel"  Wannenstecker - 9pol-DSUB ist (beachte die 
unterschiedlichen Zählweisen):

10   9
-------
 1   1  -        Reserved
 2   6  GND      Optional CAN ground
 3   2  CAN_L    CAN bus line (dominant low)
 4   7  CAN_H    CAN bus line (dominant high)
 5   3  CAN_GND  CAN ground
 6   8  -        Reserved
 7   4  -        Reserved
 8   9  CAN_V+   Optional external voltage supply Vcc
 9   5  CAN_SHLD Optional shield
10  nc  -        Not connected

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"beachte die unterschiedlichen Zählweisen"

Beim Wannenstecker zählt man "einmal im Zickzack" von oben nach unten, 
beim DSUB "zweimal gerade" von oben nach unten.

Es gibt DSUB-Stecker und -Buchsen für Flachbandkabel. Auch beim Löten 
ist es viel einfacher.


n.b.  bei den Seriellen (im PC) gibt es auch deshalb mehrere 
verschiedene Adapterkabel Wanne-DSUB, nämlich auch (selten) solche mit 
1-1, 2-2, 3-3 etc. (was übel zu löten ist).
Also nicht verzweifeln, wenn eine Serielle mal nicht geht: anderes Kabel 
verwenden.

Beitrag #2708802 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Albrecht M. (tokyo_1889)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
busteilnehmer schrieb:
> Danke danke.
>
> Und wie sieht es mit der Stromversorgung aus? Ist die irgendwo
> spezifiziert / geht das so, wie ich mir das gedacht habe?


das würde mich auch mal interessieren!

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Albrecht M. schrieb:
> busteilnehmer schrieb:
>> Danke danke.
>>
>> Und wie sieht es mit der Stromversorgung aus? Ist die irgendwo
>> spezifiziert / geht das so, wie ich mir das gedacht habe?
>
>
> das würde mich auch mal interessieren!

Die Stromversorgung der CAN-Knoten an sich ist weder Bestandteil der 
ISO11898 noch der CiA-Empfehlungen. Der CAN_V+ Pin am DSub-9 gemäß CiA 
303 Part 1 ist nur zur Versorgung des CAN-Transceivers im Falle einer 
galvanischen Trennung zwischen Gerät und Bus vorgesehen, was in diesem 
Fall einen DC-DC-Wandler einspart. Das sind nur wenige mA pro Knoten, 
und für mehr ist das nicht gedacht.

fchk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.