www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD Tutorial


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich hab probleme mit dem LCD Tutorial ich habe versucht den Quelltext 
unter Routinen zur LCD-Ansteuerung in avr einzufügen und hab das ganze 
getestet aber nichts geht. Was muss ich von den Quelltexten einfügen 
damit sich was tut?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal wieder koplett nichtssagend:
µC?
Display?
Schaltplan?

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ne kleine Auskunft zur Programmiersprache wär auch ganz nützlich!
MFG

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie willst du ein LCD ansteuern, wenn du nichtmal uns sagen kannst wie 
du was gemacht hast (siehe posting von 'gast')? vielleicht ist's besser 
du lässt es sein...

ps: langsam bin ich dafür dass man eine aufnahmeprüfung mit einfachen 
testfragen für dieses forum macht...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
programmiersprache assembler kann man sich doch denken da die sprache ja 
auch in dem turorial benutzt wird. Der Mikrocontroller ist ein atmega8 
obwohl das der sprache auch egal sein könnte. anschließen kann ich das 
teil auch richtig. was ihr noch wissen müsst ist, dass das LC im 4bit 
modus betrieben werden soll. Ist doch alles nich so schwer, man muss nur 
nachdenken :)!!!mfg technikerabschlussklasse 2000

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich programmier nur c und da ist auch ein LCD tutorial
zumal hier im forum die meisten fehler beim anschliessen gemacht werden, 
ergo schaltplan
der rest ist ja eigentlich nur strg+c und strg+v
also nicht so motzig, einfach mal richtig auskunft geben

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frank wrote:
> Ist doch alles nich so schwer, man muss nur
> nachdenken :)!!!mfg technikerabschlussklasse 2000
wie hätte man durch nachdenken herausfinden sollen, dass du es im 
4-bit-modus betreiben willst?
es gibt hier im AVR-GCC-Tutorial einen Abschnitt über LCDs, es könnte 
genau so gut C als programmiersprache sein.

ganz schön arrogatner ton von einem, ders nicht mal mit idiotensicherem 
tutorial schafft, die sandkastenaufgabe LCD zu lösen.

Autor: MArtin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hab genau das gleiche Problem! Benutze auch einen ATmega8-16 
(DIP) und habe mit einem STK500 den Quelltext (Assembler) im Anhang das 
Programm übertrage, das das Wort "Test" auf dem Display anzeigen soll!
Er wurde mit 0 errors, 0 warnings vorher auch assembliert.

Nun habe ich das LCD mit dem AVR verbunden,und auch alles noch einmal 
kontrolliert. (Durchgang zw. PINs des AVR zu den PINS des 
LCD/Spannungsversorgung ist sichergestellt)

Wenn ich nun beides anschalte, sehe ich leider nur einen Streifen am 
Display!

Könnte es vielleicht an den Fuses liegen? Es ist zur Zeit der interne 
Takt aktiviert (1MHz). Habe aber gelesen, dass man den Quelltext 
eigentlich nur anpassen muss, wenn man einen Takt größer oder gleich 
8MHz verwenden möchte.

Der AVR ist nicht defekt, er war mit den LEDs voll funktionsfähig.

Hat jemand noch eine Idee, was ich ändern könnte?

Autor: MArtin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso, ich möchte es auch im 4-bit Modus betreiben...

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also nochmal ich habe ein LC Display winstar 1602 mit atmega8 controller
den ich in Assambler programmieren möchte. Welche Teile des 
vorgefertigten Quelltextes mus ich bei AVR Studio einfügen und was muss 
ich sonst noch wo einfügen um den Text TEST erscheinen zulassen und 
natürlich im 4 Bit Modus.
Wir müssen uns ja nicht streiten eine einfache frage nach den dingen die 
ihr wissen wollt hätte es ja auch getan.

Autor: MArtin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Frank,

füg doch einfach mal den Quelltext ein, den ich zwei Posts über deinen 
hinterlassen habe. NORMALERWEISSE sollte der funktionieren.
Wobei ich deine Frage nicht ganz verstehe, du musst doch nur 
kopieren+einfügen?!

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Wobei ich deine Frage nicht ganz verstehe, du musst doch nur
>kopieren+einfügen?!

Nun ja. Aber unter Programmieren verstehe ich etwas Anderes.

MfG Spess

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe mal sehr stark drauf das du den Quelltext nicht lesen kannst 
und darum die Pinbelegung falsch ist ....

Autor: Spaß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi


nun ja.
aber er will nicht programmieren,
er will wissen
>Welche Teile des
>vorgefertigten Quelltextes mus ich bei AVR Studio einfügen und was muss
>ich sonst noch wo einfügen um den Text TEST erscheinen zulassen

Daher doch völlig legitime Antwort.

MfG Spaß

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich weiss nicht, wann der Quelltext des Tudorial entstanden ist. 
Mittlerweile gibt es kaum noch Displays mit originalen HD44780. Die 
angeblich kompatiblen Controller der verfügbaren Displays entpuppen sich 
bei genaueren Hinsehen gerade bei der Initialisierung als nicht sehr 
kompatibel. Der gemeinsame Nenner ist nur der Befehlssatz, aber nicht 
das Timing. Ohne Kenntnis des verwendeten Controllers ist hier alles 
vergebene Liebesmühe.

MfG Spess

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon ein Problem wenn ich den Quellcode in avr laufen lassen 
will komme ich nicht ans Ende des Quelltextes der Curser springt immer 
hoch und runter klar das ist die zeit die das LCD braucht um zustarten 
aber selbst nach 10minuten deht es immer noch nicht.
Ich habe alles unter Routinen zur LCD-Ansteuerung eingefügt aber auf dem 
Display ist nichts zu sehen. Kann mir den jemand sagen welche 
Quelltextteile des Tutorial ich in AVR Einfügen muss. Oder noch besser 
wie welche Signalverleufe, ich am Display haben muss damit ich einen 
text schreiben kann man könnte auch sagen den Quelltext zum starten des 
Display in Elektrikersprache und nicht für Programierer.

mfg Frank

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du den quelltext nicht verstehst, hast du praktisch keine chance, 
dein lcd zum laufen zu kriegen.
eine pure auswahl von blöcken zu copy&paste reicht einfach nicht.
so viel befehle hat der assembler nicht, der ist recht schnell zu 
durchschaun. außerdem ist im tutorial ja auch noch erklärt, was er wo 
tut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.