www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MMC 3,3 Volt


Autor: ToniT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte gerne zu test und spielzwecken an mein avr-ctrl eine MMC
hängen.
Ich habe mich jetzt schonmal so weit durchgelesen das ich 3,3 Volt
versorgung sowie 3,3 Volt IO Pegel brauche.
Aber wie stelle ich das am besten an ?? Das avr-ctrl läuft ja mit 5
Volt
Was ich auch aufgrund der anderen Komponenten die in meiner Schaltung
hängen so lassen möchte. Jetzt muss ich also die Pegel wandeln und eine
Stromversorung 3,3 Volt schaffen.
Ich habe mal ein bisschen nach festspannungsreglern mit 3,3 V geschaut
aber die sind irgendswie recht teuer :( .
Hier im Forum habe ich einen Fred gefunden "5V <-> 3,3V" aber hier
werden leider viele Vorschläge gemacht aber es gibt keine wirkliche
Lösung :( bzw. keiner schreibt wies dann am ende geklappt hat.
Vieleicht hat ja jemand nen Tipp für mich wies am einfachsten geht. Ich
möchte recht wenig Aufwand in der Testumgebung betreiben.

Danke euch schonmal.

Gruß
Chris

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für die 3.3V kannst du ja auch einen einstellbaren Regler (z. B. LM317)
nehmen, der kostet nur ein paar Cent, gibts auch in SMD falls
gewünscht.

Was die Pegelwandlung angeht, so kannst du z. B. einen 74LVC245 nehmen.
Dieser benötigt 3.3V Betriebsspannung, dessen Eingänge sind aber
TTL-Tolerant. D. h. die Leitungen in Richtung MMC gehen auf die
Eingänge des 74LVC245, die dazugehörigen Ausgänge (sind dann 3.3V)
hängst du an deine MMC. Die andere Richtung ist kein Problem, deinem
Controller reichen 3.3V als High-Pegel sicher aus, kannst also die
Leitungen von der MMC direkt an den Controller hängen. Ich kenne die
Schnittstelle der MMC nicht, falls da bidirektionale Leitungen
vorhanden sind, müßte man evtl. nochmal überlegen.

Mit diesem Baustein habe ich einen VS1001 (3.3V) an meinen ATmega128
(5V) angeschlossen, funktioniert problemlos.

Vielleicht hat dir das ja etwas geholfen.

Gruß
Thorsten

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MMC's nutzten ein serielles Protokoll so wie SPI und I2C.
Gehe also mal auf die Seiten von Philipps suche nach I2C. Dort wirst du
viele PDF's und sogar Spezialbausteine finden, denn beim I2C Bus tritt
dieser Pegelunterschied sehr häufig auf.

Gruß Hagen

Autor: ToniT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch beiden.

Auf nen einstellbaren Regler hätt ich ja auch selber kommen können.
Asche auf mein Haupt...

Jetzt habe ich mir mal das Datenblatt vom 74LVC245 angeschaut und das
ist eigentlich genau das was ich suche :) Leider gibts den ja nicht bei
Reichelt :( Aber da gibts nen 74LVX245 (Fairchild) der eigentlich vom
Datenblatt recht gleich aussieht.
Hat da jemand von euch erfahrungen mit kann ich den auch nehmen ?

Danke und Gruß

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,

den 74LVC245 kannst du z. B. als kostenlose Muster (<10 St.) von Texas
Instruments anfordern, die Teile kommen innerhalb weniger Tage. Sofern
dir die kleine Stückzahl reicht, ist das also optimal.

Den 74LVX kannst du nicht nehmen, da dessen "Bus IO-Voltage" (laut
Datenblatt) "0V to VCC" betragen muß, wobei VCC die Betriebsspannung
des 74LVX (also 3.3V) ist. Oder irre ich mich da ?

Falls du dringend einen 74LVC245 brauchst, könnte ich dir einen auch
gerne gegen Portoerstattung zukommen lassen.

Gruß
Thorsten

Autor: Sascha W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,

zufällig bin ich Heute auf eine gnadenlos einfache Lösung gestoßen,
sehr ausgefuchst, muss man schon sagen...

http://www.semiconductors.philips.com/news/backgro...

Mit freundlichen Grüßen,
Sascha W.

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:) auf diese Lösung wollte ich auch in meinem obigen Posting hinweisen.
Bei den I2C Level Shifting Chips findet man dann auch einen Link zu
diesen Infos.

Gruß Hagen

Autor: Peter Kasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I2C läuft doch mit 100/400 kHz wenn ich das recht in Erinnerung hab. MMC
kann man bis 10MHz(?)betreiben (hohe Frequenzen sollte man schon
anstreben, da man die MMC norm. in 512Byte-Blöcken liest/schreibt).
Deshalb frag ich mich gerade ob man mit der Schaltung auf die Sascha
verweist auch vernünftige Geschwindigeiten hinbekommt?
Ansonsten: coole Schaltung :)

Gruß
Peter

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MMC hat doch SPI, oder? D. h. 3 Leitungen zur MMC, also 6 Transistoren
und 12 Widerstände oder was ? Das ist dann doch sehr aufwendig, mal
ganz abgesehen vom Preis.

Thorsten

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soviel ich weiß kann man ohne Probleme die bei Philips angebotenen I2C
Level Shifter Bausteine benutzen. Die können mehr als nur 2 Leitungen
shiften.

Gruß Hagen

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nimm doch nen max 3000 von maxim gibts gratis als samples
(pegelwandler)

Gruss Florian

Autor: ToniT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal danke euch allen für die vielen Tipps, da hab ich ja jetzt
erstmal was zum nachdenken-/lesen.

@Thorsten : Besonderen Dank an Dich und dein nettes Angebot jedoch ist
das für mich nicht sooo dringend da es ja um ein Hobby Projekt geht :)
und wir sind ja nicht auf der Flucht ähhh Arbeit :)

Ich werd jetzt erstmal alles durchackern und dann schauen wie ich es
realisiere. Wenn´s funzt geb ich mal rückmeldung :)

Aber eine Frage hätte ich da mal noch. Ich bin ja nun Privat Mensch,
kann ich dann bei der Registrierung z.B: TI die "Pflicht Frage"
Company mit "Private" beantworten oder gibts dann keine Samples ??

Danke Euch
Gruß Chris

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß es auch bei "Private" Muster
gibt.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm ein teil von maxin die schicken auch an private

Gruss Florian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.