www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Unsauberes Signal bei Fast-PWM am AVR


Autor: Felix (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen zusammen,
ich betreibe einen Mega88 im Fast-PWM betrieb. Dieser hat eine 
Grundfrequenz von fast 80kHz. Jetzt ist das Signal, welches ich direkt 
an dem Pin des uCs messen kann, aber nicht besonders sauber (siehe Bild, 
2V/div). Zum messen hängt der Pin in der luft, nur die leitung zum Oszi 
ist da dran. Sieht das immer so aus oder leigt das nur daran, dass ich 
keinen ordentlichen Tastkopf am Oszi dran habe?
Braucht ihr noch Infos?
Gruß und vielen Dank!
Felix

Autor: lightninglord (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also normalerweiße sieht das Signal nicht so aus, sondern ist ein 
sauberer Rechteck, es könnte mit deinem Aufbau zu tun haben ( 
Steckbrett? Platine? ) oder aber es liegt an deinem Tastkopf ( gleiche 
mal den Tastkopf mit dem Cal. von deinem Oszi ab ). Hast du den Tastkopf 
sauber an GND angeschlossen ( das vergess ich ab und zu auch, dann sieht 
das Signal auch so aus ).


Grüßle

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das am Anfang sind Überschwingungen, wenn die Spannung sich plötzlich 
ändert. Sozusagen Trägheit des Stromes. Ich wüste nicht, dass man sowas 
bei einem Rechtecksignal verhindern kannn.

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grr, zu langsam und dann auch noch falsch. Wie bekommt man denn so 
schwingungen technisch weg?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel wrote:
> Wie bekommt man denn so
> schwingungen technisch weg?

- Saubere Masseanbindung
- richtige Anpassung an die Leitungen (Abschlusswiderstände usw.)
Die ganzen HF Sachen halt.

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, mit HF habe ich mich noch nicht beschäftigt. Danke

Autor: lightninglord (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HF-Anpassung bei 80kHz? Das ist doch lachhaft, den 80kHz sind def. noch 
tiefstes LF.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ lightninglord (Gast)

>HF-Anpassung bei 80kHz? Das ist doch lachhaft, den 80kHz sind def. noch
>tiefstes LF.

Na hoffentlich bleibt dir das Lachen nicht im Halse stecken, wenn du 
deinen geistigen Horizont mal ein wenig erweiterst, z.B. durch Lektüre 
des Artikels Wellenwiderstand. Dann würde dir vielleicht in den Sinn 
kommen, dass die FREQUENZ bei digitalen Signalen zweitranig ist, die 
ANSTEIGSZEIT das Kernproblem ist. Und die ist kurz, so ca. 5ns beim AVR. 
Macht ca. 100 MHz Grenzfrequenz. Na, immer noch am lachen?

@OP

Richtig mesen. Mit einem 10:1 Tastkopf und KURZER Masseanbindung per 
Ground Sping (Massefeder)

Beitrag "Re: Anfrage zur Bandbreite eines Oszilloskopes"

MfG
Falk

Autor: 3366 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>HF-Anpassung bei 80kHz? Das ist doch lachhaft, den 80kHz sind def. noch
>tiefstes LF.

Dann mach doch mal eine Fouriertrafo von so einem Rechteck. Dann lass 
einige Oberwellen weg und bau den Rechteck wieder zusammen. Du wirst 
staunen dass diese Ueberschwinger locker 20MHz enthalten.

Autor: lightninglord (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok ihr habt mich überredet, das ich falsch lag, allerdings habe auch ich 
schon oft nen FastPWM mit dem M8 bzw M88 gemacht, aber ich hatte nie 
solche Überschwinger, nicht mal beim Steckbrettaufbau, das wundert mich 
schon sehr.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lightninglord wrote:
> aber ich hatte nie
> solche Überschwinger, nicht mal beim Steckbrettaufbau, das wundert mich
> schon sehr.

Vielleicht ist dein Oszi ganz einfach zu langsam ?
Wenn ich bei meinem 200MHz Oszi die Bandbreite nicht auf 30MHz 
einschränke, dann ist es schon ziemlich schwer mit dem normalen Tastkopf 
ein sauberes Rechteck zu bekommen ohne die Masse wirklich kurz zu machen 
usw.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel wrote:
> Grr, zu langsam und dann auch noch falsch. Wie bekommt man denn so
> schwingungen technisch weg?

Wir benutzen solche aktiven Terminatoren: 
http://www.pericom.com/products/active/PI7AT04/

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christian R. (supachris)

>> Grr, zu langsam und dann auch noch falsch. Wie bekommt man denn so
>> schwingungen technisch weg?

>Wir benutzen solche aktiven Terminatoren:
>http://www.pericom.com/products/active/PI7AT04/

Und in welchem Zusammenhang? Terminator an jedes AVR-Pin?
Kaum.

Merke. Knoff Hoff ist nur duch noch mehr Knoff Hoff ersetzbar.

MfG
Falk

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich nicht an jeden Pin. Aber z.B. an Steuer-Signale zwischen DSP 
und RAM usw. die Dinger machen die Überschwinger besser weg als 
Serienterminierung. So zumindest unsere Erfahrung.

Autor: Felix (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
vielen Dank für eure Postings. Hat mich motiviert mich auch noch mal 
ausführlicher mit HF-Technik auseinanderzusetzen.
Aber zum eingentlichen:
Habe mir einen Tastkopf fürs Oszi zugelegt und jetzt siehts perfekt aus.
Gruß und Danke!
Felix

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.