www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic "Geheimer" Schalter am Kühlschrank


Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bei meinem Kühlschrank habe ich neben dem Drehrad für die Temperatur 
einen beleuchteten Schalter.
Von Euch würde ich jetzt gerne wissen für was der sein könnte!

- Er ist nicht für das Licht!
- Er ist nicht um den Kühlschrank auszuschalten
- Er ist nicht um die Temperatur zu regeln
    dafür hat er ein Drehrad mit Stufe 0 bis 7

Was könnte das sein? - ist das noch vom Vormieter zum öffnen des 
geheimen Geldafe hintern Kühlschrank!?

Das einzige was ich weiß ist, dass der Schalter auf einer Stellung 
leuchtet und auf der anderen nicht!

Bedienungsanleitung gibt es keine und auch im web (bzw. beim Hersteller) 
war nichts zu finden ( "Kühlgerät" Bauknecht KT 1483 ) --> Unterbaugerät

Für irgendwas muss er ja gut sein, ich habe ihn eigentlich immer aus, 
merke aber keinen Unterschied wenn er an ist!

Also: Für was haben Kühlschränke beleuchtete Schalter

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht eine Art Temperatursensor? Wenn das Ding länger offen steht 
und sich wärmer wird (bzw zuviel kalte Luft entweicht) fängt das Ding an 
sich lautstark zu beschweren!?

Kenn ich allerdings nur von Gefrierschränken.

Autor: Bereits Fort (Firma: D.ade) (bereitsfort)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Üblicherweise dient dieser Schalter dem Umschalten in einen Modus um neu 
eingelegte Ware  im Tiefkühlteil schnell zu kühlen, damit diese nicht 
andere Ware im Tiefkühler antaut.

bei Siemens heist der Taster "super" ein weiter "*"

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, also piepsen kann mein Kühlschrank nicht, ich glaub das wüßte ich!

Hab mich übrigens oben verschrieben, es ist kein Bauknecht sondern ein 
Liebherr Kühlschrank (ja genau, die Firma die heute Kranwagen herstellt, 
offensichtlich hat es mit den Kühlschränken nicht geklappt!?)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

@Bereits Fort:

ahh - jetzt wird's interessant - kannst Du mir mal die Funktion bitte 
etwas genauer erklären? - Danke!

Autor: 3366 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dieser Schalter, wird der nicht von der tuer selebst betaetigt ? 
Falls ja wauerde der dann das licht einschalten, falls die Tuer offen 
ist. Dieser Schalter hat keine klare Funktion fuer Leute, die im Sommer 
mit einem offenen Kuehlschrank den Raum kuehlen...

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du deinen Kühlschrank noch hast, waren sie wohl zu gut.
Liebherr stellt übrigens immer noch welche her, vielseitiges 
Unternehmen.
http://www.liebherr.com/lh/
Bedienungsanleitungen hier: http://www.liebherr.com/hg/94270.asp

Arno

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
neee :b
der sitzt oben drauf um muss von Hand betätigt werden, eben ein 
richtiger Kippschalter!

also sowas hier:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=C25;G...

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Arno, aber auf der Seite war ich schon und bekomme immer nur die 
Meldung dass es keinen Eintrag zum gesuchten Thema gibt :(

Autor: Bereits Fort (Firma: D.ade) (bereitsfort)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ganz einfach:

wenn du frische ungefrorene Ware in den Tiefkühlteil tust um sie 
einzufrieren schalte den Schalter ein (Lampe im Taster leuchtet)
im Normalbetrieb lass ihn aus (spart Energie)

Ob das agregat dadurch ständig zwangseingeschaltet ist oder nur eine 
andere Kühlkurve gewählt wird hängt vom Fabrikat ab.

habe übrigens auch mal darüber gebrütet bis ich die Bedienungsanleitung 
in die Hand bekam.

Autor: Bereits Fort (Firma: D.ade) (bereitsfort)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuchs mal da

http://www.liebherr.com/hg/94270.asp


übrigens Liebherr ist eher eine gute Marke

Autor: klodeckel (ts) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es ein Schalter zum Abtauen sein?

Bei mir ist der zwar innen am Thermostat, aber vllt. ist das hier anders 
gelöst.

guude

ts

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>versuchs mal da
>http://www.liebherr.com/hg/94270.asp
>übrigens Liebherr ist eher eine gute Marke

Okay danke für die Infos, das reicht mir vorerst mal.

die Liebherr-seite hab ich übrigens schon zig mal abgegrast und nichts 
gefunden. Mein Gerät hat zwar auch ein recht ausführliches Typenschild, 
nur eine Service-Nr gibt es bei meinem Kühlschrank offensichtlich noch 
keine, dementsprechend gibt es auch keine Anleitung, hab auch schon dem 
Liebherr spuuort gemailt aber nie eine Antwort erhalten :(

Autor: Stevko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ich,

das ist der Schalter für die Winterumschaltung, den man aber nur braucht 
wenn die Umgebungstemperatur unter ca. 16°C fällt. Dann springt ja das 
Kühlaggregat, logischer Weise, viel seltener an(ist ja schon kalt 
genug). Dem Kühlschrank macht das wenig aus, aber Dein Gefrierfach wird 
zu warm. Im ungünstigen Fall können die Lebensmittel sogar auftauen.
Damit sich der Kühlschrank öfters einschaltet wird ein simpler aber 
ineffizienter! Trick angewandt. Der Schalter schaltet die 
Kühlschrankbeleuchtung auf Dauerbetrieb, d.h. auch wenn die Tür zu ist 
brennt die Lampe weiter. Dadurch steigt die Temperatur im Kühlschrank 
und die Kältemaschine springt öfters an. So wird auch das Eisfach schön 
mitgekühlt aber der Stromzähler wärmer.
Vergisst Du den Schalter im Sommer umzustellen und die meisten denken da 
nicht mehr dran: 15W x 24_h x 365 -(1 Tag für Türe offen) = 131,4 kWh.

-> steht der Kühschrank in der Wohnung, lass den Schalter aus!!

Was mich wundert, ist das Du selbst bei Liebherr nichts zu dem Schalter 
gefunden hast.

Gruß
  Stevko

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stevkos Theorie läßt sich ja leicht überprüfen:
1. man sieht meist, wenn man die Tür zumacht, dass schon kurz vor dem 
Zuschnappen das Licht aus geht.
2. Tür öffnen und sofort die Temperatur der Lampe kontrollieren
3. Strom messen

Ich hätte ja auch eher vermutet, es ist eine Art Schockfrosten: der 
Kompressor wird dauern aktiviert. Meist ist aber der Schalter außen 
angebracht.
Diese These läßt sich genau so einfach kontrollieren.



Vielleicht findet sich mit unserem jetzigen Wissen ja noch was im großen 
Inet?

Autor: Stevko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@eProfi:

Leider ist das keine Theorie, sondern bittere Realität. Schaue mal bei 
Wikipedia vorbei:

Kühlschrank -> Umgebungtemperatur -> 2. Absatz -> Klimaklasse SN.

Ich gerade dort nachgesehen, da ich zu Faul war eine Beschreibung 
einzuscannen.
Früher habe ich mit meinem Kumpel(Kältemaschinenmonteur) solche Kisten 
repariert und wusste daher die Bedeutung des Schalters. Ich kenne zwar 
nicht alle Geräte, aber einen Schalter für Schnellfrosten habe ich bis 
jetzt bei Kühlschränken noch nicht gesehen. Die gibt es bei 
Gefriertruhen oder bei Geräten mit 2 Aggregaten(getrennt Kühl / 
Gefrier).

Aber man kann nicht alles wissen und vielleicht ist der Schalter doch 
für was Anderes.

Gruß
  Stevko

Autor: bereits fort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eben bei liebherr kundenhotline belästigen.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe zwar keinen Liebherr, sondern einen Bosch/Siemens und sogar
die Bedienungsanleitung gelesen ;-)

Dort ist es so, wie Stevko geschrieben hat: Die Innenbeleuchtung wird
mit dem Schalter dauerhaft eingeschaltet, um bei niedrigen
Außentemperaturen das Gefrierfach ausreichend kühl zu halten.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ganz klar der Schalter für die Selbstzerstörung.

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Innenbeleuchtung wird mit dem Schalter dauerhaft eingeschaltet, um bei
> niedrigen Außentemperaturen das Gefrierfach ausreichend kühl zu halten.

Aus technischer Sicht die billigste Lösung und es funktioniert.

Für die Umwelt und die daraus resultierenden Kosten natürlich ein 
Skandal!

Mir wars neu, habe so einen Schalter noch nie (bewußt) gesehen und bin 
jetzt schon ein bissel erschüttert.
Nun, mein Kühli hat so was nicht, da bin ich froh drum, sonst hätte ich 
das DIng nicht mehr unbefangen benutzen können. :-)

Autor: Stevko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, habe jetzt bei dem Kühlschrank eines guten Bekannten nachgesehen. 
Dies ist ein neueres Modell mit einer 25_Watt Lampe. Schaltet er die 
Winterumschaltung ein, leuchtet bei geschlossener Tür die Lampe nur ganz 
schwach. Wahrscheinlich sind die vollen 25_Watt doch zu happig für das 
gut isolierte Gerät. Nun war die Neugierde geweckt, warum die Lampe nur 
glimmt. Also die Verkleidung abgebaut und siehe da, ein 1uF wird mit der 
Lampe per Umschalter in Reihe gelegt.
Na, hoffentlich ist der Schaltplan erkennbar?

o-----------------------------|
                              |
2                             |
3                           ----
0                           |  | Lampe mit
                            |  | 230_V / 25_Watt
V                           ----
                              |
       | |                    |
o------| |--------------------|
       | | 1_uF

Falls der Plan unleserlich ist, Reihenschaltung mit:

Phase(230V) --> 1_uF --> Lampe 230_V / 25_Watt --> L(0_V)

Jetzt müsste man doch die aufgenommene Leistung berechnen können. Doch 
so einfach ist die Sache für mich leider nicht!

Zuerst der Wechselstromwiderstand des Kondis:

 X = 1 / (2*Pi*f*C) = 3183_Ohm.

Nun zur Lampe:

 R = U*U / P

und hier klemmts. Die Lampe bekommt ja nicht die vollen 230_V ab, da ja 
ein Teil über dem Kondi abfällt.
Kann man sowas überhaupt berechnen oder hilft hier nur ein 
Leistungsmesser?
Wir hatten in der Gartenlaube keine Meßgeräte zu Hand. Der Rechenweg, 
wenn überhaupt möglich, würde mich schon interessieren. Sorry, aber 
Wechselstrom ist nicht meine Stärke.

Gruß
  Stevko

Autor: Bereits Fort (Firma: D.ade) (bereitsfort)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, die Lampe hat NTC Charakter .... da wäre die UI Kurve schon 
vorteilhaft zum berechnen ;-)

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bereits Fort wrote:
> naja, die Lampe hat NTC Charakter ....

Der Einschaltstrom (kalt) ist ein vielfaches des Betriebsstromes, das 
ist wohl eher PTC Verhalten.

Autor: bereits fort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf jeden Fall Kaltleiter

war das nun ntc oder ptc  ist schon ne weile her sorry.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bereits fort wrote:
> auf jeden Fall Kaltleiter
>
> war das nun ntc oder ptc  ist schon ne weile her sorry.

NTC -> Negative Temperature Coefficient -> Verhältnis von R zu Theta ist 
umgekehrt proportional -> Warm/kleiner Widerstand, kalt/großer 
Widerstand

PTC -> Positive Temperature Coefficient -> Verhältnis von R zu Theta ist 
proportional -> Warm/großer Widerstand, kalt/kleiner Widerstand.

Autor: bereits fort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fürs gerade rücken. Werds mir jetzt wohl merken ;-)
Obwohl vor 30 Jahren konnt ich's auch schon mal im Schlaf herbeten. Naja 
man wird halt älter ?-(

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ganz einfach: bitte messe doch die Spannung an der Lampe, dann kannst Du 
den Rest genau ausrechnen.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also: Etwas spät, aber immerhin überhaupt!

Der Schalter schält nicht die Lampe dauerhaft ein! - direkt vor der 
Lampe ist der Türschalter, so dass ich schauen kann ob ddas Licht aus 
geht oder an bleibt. und mein "Geheimer" Schalter hat keinen Einfluß auf 
den Betrieb der Kühlschrankinnenbeleuchtung.


Ich tippe daher auf die Sache mit dem Super-Frost sodass bei 
eingeschaltetem Schalter doch das Kühlfach stärker gekühlt wird - genau 
werd ich es wohl nie erfahren!?

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"- genau werd ich es wohl nie erfahren!?"

?????

Du wartest ab, bis der Kompressor gerade abgeschaltet hat.
Dann wartest Du eine Minute (damit sich der Druck abbauen kann 
(Kompressoren mögen nicht unter Druck eingeschaltet werden)) und 
schaltest den geheimen Schalter ein (Tür nur kurz öffnen).
Wenn dann der Motor anspringt, weißt Du: es ist der 
Super-Frost-Schalter.

Der ist aber bei Kühlschränken doch eher unüblich, da bald der ganze 
Kühlschrank-Inhalt eingefriert.

Was sagt denn die Liebherr-Hotline? Die sollten es doch wissen.


Ich hätte hier noch ein paar Dallas DS1921 (ibutton Temperaturlogger).
Die könnte man in den Kühlschrank + Gefrierfach legen und die Temperatur 
- einmal ohne und einmal mit Schalter) mitloggen.

Aber auch ein einfaches Thermometer könnte helfen. Man muss nur immer 
zum selben Augenblick messen, z.B. wenn der Motor einschaltet oder 
wenn er ausschaltet. Die Hysterese ist beachtlich!

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das ist der Schalter für die Winterumschaltung, den man aber nur braucht
>wenn die Umgebungstemperatur unter ca. 16°C fällt.
Wenn ich mich recht erinnere, stand in meiner Bedienungsanleitung zum 
Liebherr vor etwa 15 Jahren die gleiche Erklärung zum Schalter. Wurde 
aber noch niemals gebraucht.

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir gibts ne taste zum quick abtauen ;)

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Not-Aus :)

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OT:
>Liebherr Kühlschrank (ja genau, die Firma die heute Kranwagen herstellt,
>offensichtlich hat es mit den Kühlschränken nicht geklappt!?)
Nein, Liebherr stellt nach wie vor recht erfolgreich Kühlschränke her...
In Deutschland und Östereich mit insgesamt mehr als 3000 Mitarbeitern.

Dazu kommen noch die Baumaschinen, Krane, Transporttechnik...
http://www.liebherr.com/lh/594.asp
Insgesamt 30000 Beschäftigte weltweit, ist das was :-)
http://www.liebherr.com/lh/691.asp

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit wir hier weiterkommen, ein wenig Klartext:
Von dem Gerät gibt es zahlreiche Varianten. Hier ein Beispiel für das 
Typenschild:
http://www.kunnig-elektro.de/etliste/liebherr/schild.JPG

Die Position des Typenschildes ist hier beschrieben (ganz unten rechts):
http://www.kunnig-elektro.de/etliste/liebherr/kuehlen.htm

Kannst Du bitte Dein Schild mal (möglichst) komplett abtippen, also 
Index und Service-Nummer.


Beim Schalter handelt es sich vermutlich um diesen:
http://www.karal.at/ersatzteil01_6060064.html
Artikelnummer : 6060064
Bezeichnung : WIPPSCHALTER 1POLIG BEST.NR 1830 6103 M.
SIGNALLAMPE
Preis : 7,44€


In der Ersatzteilliste finde nur einen Kondensator, ob der für den Motor 
oder doch für die Lampe ist?
6342017  BETR.KONDENSATOR MKB MP 2,5/400
400V MF2,50  0200  13,80€

Bei Liebherrs Bedienungsanleitungs-Seite
http://www.liebherr.com/hg/94270.asp
habe ich schon 20 verschiedene 9-stellige Nummer eingegeben, immer 
kommt:
"Es wurden keine Bedienungsanleitungen zu Ihrer Anfrage gefunden"

Moment, diese Nummer (vom oberen Bild-Link) geht, es gibt die Anleitung 
in 7 Sprachen:
http://www.liebherr.com/hg/94270.asp?SearchType=2&...
Leider ist das ein forgeschrittenes Gerät mit Elektronik, das hat diesen 
Schalter nicht mehr.


Jetzt will ich es aber wissen.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, hallo!
eProfi, hast Du mal bei Liebherr gearbeitet oder die Dinger repariert 
dass Du Dich so gut damit aus kennst?

Ich habe Euch mal ein Bild vom Typenschild hochgeladen, genauso wie ein 
Bild von besagtem Schalter und eines noch vom Innenleben des 
Kühlschranks samt Gefrierfach:

Typenschild:
http://www.abload.de/image.php?img=typenschildoe3.jpg

Kühlschrank:
http://www.abload.de/image.php?img=bild02nvo.jpg

Schalter:
http://www.abload.de/image.php?img=bild01n3r.jpg

Das Typenschild sitzt links unten, also gegenüber von meinem ominösen 
Schalter. Auf dem Schild ist wie Ihr sehen könnt keine Nummer vermerkt 
die mich zur Anleitung auf der Liebherrseite führen könnte.

Bin ja echt mal gesapnnt ob Ihr weiter kommt!?

Grüße Ich

Autor: Stevko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ich,

Du bist nicht der einzigste mit dem Problem.
Schau mal da:
 http://www.abholshop.de/forum/showthread.php?t=213938

Gruß
  Stevko

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ich
So, vielen Dank für die ausführlichen Informationen (besser hättest Du 
sie gleich gepostet), da kommen wir gleich weiter:
KT1483-1A.001 hat die 9-stellige Nummer 998138500

http://www.karal.at/geraet$J_998138500.html


Nur noch zur Vollständigkeit, damit Suchmaschinen auch was zu finden 
haben:
Kühlgerät KT 14831A001  Index 1A  Type 1 0020 1  100201 10.744.148.5 
107441485

Klasse N
Kompressor Kältemittel R12   K 65 g  K65g


So, dank Stevko wissen wir jetzt eindeutig, dass der Schalter bei 
Temperaturen <= 18°C eingeschaltet werden soll, damit wegen der 
geringeren Temperaturdifferenz Kühlraum - Umgebung  das Gefrierfach 
genug kalt ist.

Nur wissen wir noch nicht genau, WIE es funktioniert.
Vielleicht reicht schon die Leistung der im Schalter integrierten Lampe 
(ist es eine Glüh- oder Glimmlampe?)

Oder die Innenbeleuchtung wird verwendet (gedimmt oder voll) 
(Widerspruch zu Datum: 19.08.2008 06:49).

Oder der Temperaturfühler / Thermostat hat einen kleinen Heizwiderstand.

Wobei es ja so ist, dass eine einfache Verlängerung der Einschaltdauer 
auch bewirken könnte, dass es im nicht nur im Gefrierfach, sondern auch 
im Kühlfach gefriert.


Im abholshop-Link wird ja immer von einer Energiespar-Funktion 
gesprochen, das bezweifle ich.


"eProfi, hast Du mal bei Liebherr gearbeitet oder die Dinger repariert
dass Du Dich so gut damit aus kennst?"
Ich habe lediglich den ersten Link gelesen, den die (richtig gefütterte) 
Suchmaschine ausgespuckt hat (soll zum Nachmachen animieren).

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein paar Leute aus verschiedenen Haustechnik-foren angemailt.
Von einem erhielt ich folgende ausführliche Antwort:

"wir bedanken uns für ihre Anfrage.
Bei diesem Schalter handelt es sich um eine Umschaltung von Sommer - auf 
Winterbetrieb.

Es handelt sich bei dem Kühlschrank um ein Gerät mit Gefrierfach und 
autom. Abtauung im Kühlfach.
Die autom. Abtauung arbeitet wie folgt:
Der Tempertaurregler schaltet den Motor ein bis hinten an der Rückwand 
eine Temperatur von ca. -24 Grad erreicht ist.
Dann schaltet der Temperaturregler den Motor aus - und erst wieder ein 
wenn an der Rückwand ein Temperatur von +5 Grad erreicht ist. Dadurch 
ist sichergestellt das die Rückwand abgetaut ist.
Da es sich bei dem Gerät um einen sparsamen Kühlschrank mit sehr guter 
Isolierung handelt kann es bei einer Umgebungstemperatur von kälter +12 
Grad dazu führen das in der Standzeit die Ware im Gefrierfach antaut.
Um dies zu vermeiden soll bei einer Raumtemperatur von unter +12 Grad 
dieser Schalter eingeschaltet werden. Dadurch wird in der Standzeit eine 
Zusatzheizung eingeschaltet damit der Abtauvorgang schneller erfolgt.


Wir freuen uns, wenn wir Sie unterstützen können und stehen Ihnen für
Rückfragen gern zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen aus Grevenbroich

Ihr Kunnig Service Team

Abt. Technik"


Jetzt bleiben noch folgende Fragen offen:
Wo genau sitzt der Widerstand?
Wann genau ist er eingeschaltet? (Vermutung: wenn der Schalter an ist 
UND der Kompressor nicht läuft)
Ab welcher Umgebungstemperatur soll der Schalter aktiviert werden? 12°C 
oder 18°C?
Wodurch wird der Abtauvorgang eingeleitet?
Wird im normalen Betrieb der Widerstand nicht verwendet?

Meine Überlegung ist:

Wenn Stevko Recht haben sollte (was jetzt wieder nicht mehr ganz so 
sicher ist), stellt diese Lösung mit der eingeschalteten Lampe die 
einfachste Lösung dar, denn das Problem besteht generell, dass mit 
sinkender Umgebungstemperatur und konstanter Kühlraumtemperatur die 
Gefrierfachtemperatur ansteigt.
Kompliziertere Geräte haben entweder:
 - ein Umschalt/Bypass-Magnetventil und zwei Verdampfer
 - zwei völlig getrennte Kompressoren / Kreisläufe (aber dannn meist 
auch zwei ganz getrennte Räume).


@Ich (Gast):
könntest Du bitte folgende 8 Ströme in der Netzleitung messen:
- Schalter aus, Kompressor aus, Licht aus
- Schalter aus, Kompressor aus, Licht an
- Schalter aus, Kompressor an , Licht aus
- Schalter aus, Kompressor an , Licht an
- Schalter an , Kompressor aus, Licht aus
- Schalter an , Kompressor aus, Licht an
- Schalter an , Kompressor an , Licht aus
- Schalter an , Kompressor an , Licht an

Autor: Bereits Fort (Firma: D.ade) (bereitsfort)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow!

Also nicht vollstopfen +5° an der Rückwand bei automatischem Abtauan. 
Aua?


Ich vermute den Heizwiderstand an der Kühlfläche, das Licht würde sonst 
ebenfalls die ware antauen?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
erstmal Danke für die Information mit dem Schalter, somit dürfte die 
Arbeitsweise des Schalters geklärt sein - Danke!

Da ich sowieso gerade Urlaub habe und Dich die ganze Sache zu 
interessieren scheint, hab ich Dir jetzt auch mal schnell die Messungen 
gemacht.

Leider kann ich den Strom nicht messen, hab jetzt aber mit einem 
Leistungsmessgerät die aufgenommen Leistung gemessen (Conrad/Voltcraft 
Energy Check 3000, das Gerät hat sich schon in viele Fällen als recht 
präzises heraus gestellt!)

Interessanter Weise benötigt der Kältekompressor im Einschaltmoment am 
meisten Leistung von ca. 108Watt, dann fläät die Leistung kontinuierlich 
/und vor allem linear!!!) innerhalb von 2min auf ca. 87 Watt ab. Die 87 
Watt wurden auch gemessen, als ich die Leistung von Licht und Schalter 
aufgenommen habe!


- Schalter aus, Kompressor aus, Licht aus  0 Watt
- Schalter aus, Kompressor aus, Licht an   14,1 Watt
- Schalter aus, Kompressor an , Licht aus  108 - 87 Watt
- Schalter aus, Kompressor an , Licht an   104 Watt (bei Kompr = 87Watt)
- Schalter an , Kompressor aus, Licht aus  4,5 Watt
- Schalter an , Kompressor aus, Licht an   19,7 Watt
- Schalter an , Kompressor an , Licht aus  93 Watt (Bei Kompr = 87 Watt)
- Schalter an , Kompressor an , Licht an   108 Watt (Bei Kompr = 87 
Watt)

Was da im Einschaltmoment des Kompressors passiert weis ich nicht.
Meine erste Vermutung, dass sich ein Elko aufläd widerlegt sich dadurch, 
dass wenn ich die Türe bei laufendem Kompressor öffne steigt, die 
Leistung wieder an, es hat also "irgendwie" mit der Innentemperatur zu 
tun??

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wrote:

> Was da im Einschaltmoment des Kompressors passiert weis ich nicht.

Da wird zum Starten erstmal eine richtig fette Hilfswicklung verwendet. 
Ich hatte teilweise schon 10A in der ersten Sekunde gemessen. Mit einem 
Stromrelais (oder wie auch immer das heißt) wird diese Wicklung dann 
abgeschaltet, sobald der Motor läuft und dessen Stromaufnahme wieder 
kleiner ist.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mit der Hilfswicklung kenne ich, aber der Strom geht linear zurück, 
nicht sprunghaft!

Als ich mir vorhin nochmal nen Kaffee raus gelassen habe, vielleicht 
eine halbe Stunden nachdem ich den oberen Beitrag geschrieben habe, war 
das Messgerät noch eingesteckt und der Kühlschrank benötigte mit 
laufendem Kompressor 76Watt! (Tür war zu, also Licht aus und der 
Schalter war auch wieder aus)

Eine Hilfswicklung würde die Leistung sprunghaft verändern, den dicken 
Elko den ich zuerst in veradacht hatte wiederrum würde bei öffnen der 
Türe der Strom/Leistung garnicht verändern!?

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Gott, nach dem Lesen dieses Freds habe ich ich in meinem Bauknecht 
den Schalter gesucht und auch prompt gefunden. An der Stelle hätte ich 
nie einen Schalter vermutet. Dann habe ich ihn nach sieben Jahren 
endlich auf "Aus" gestellt...
Man sieht also wieder einmal, dass dieses Forum einen überaus hohen 
Allgemeinbildungs- und Nutzwert hat.
Danke, liebe Freunde!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wrote:
> Eine Hilfswicklung würde die Leistung sprunghaft verändern, den dicken
> Elko den ich zuerst in veradacht hatte wiederrum würde bei öffnen der
> Türe der Strom/Leistung garnicht verändern!?

Ich vermute mal, daß der Kühlkreislauf, der nach einer längeren 
Ruhephase überall denselben Druck hat, erst mal aufgeladen werden muß, 
damit ein Druckgefälle am Entspannungsventil entsteht. Wenn der 
Betriebsdruck erreicht ist, hat der Kompressor nur noch so viel zu 
pumpen, wie durch das Entspannungsventil (im Eisfach) geht.

Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BChlaggregat Abschnitt 
Kompressionskälteanlagen

Autor: Bereits Fort (Firma: D.ade) (bereitsfort)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf jeden Fall ist jetz klar das beim eingeschalteten Schalter 4,5 Watt 
kontinuierlich verheizt werden und sich zu dem die durchschnitlich 
notwendiege Kompressorlaufzeit erhöht.

Ein echter Umweltkillerschalter, für den ein 
Umgebunstemperaturbimetallschalter wesentlich sinnvoller wäre, wenn man 
schon einen Kühlschrank heizen will.

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Messung!

Die 4,5W sind nicht genau feststellbar, es könnten auch 19,7 - 14,1 = 
5,6  oder 93 - 87 = 6 sein.

Interessant ist, dass der Widerstand angeschaltet bleibt, auch wenn der 
Motor läuft (sie hätten ihn einfach parallel zum Thermostat klemmen 
können, damit wäre er bei laufendem Motor spannungslos).


Der mit der Zeit sinkende Verbrauch liegt, wie von Uhu richtig vermutet, 
an den Druckverhältnissen auf der Nieder- und Hochdruckseite. Da die 
meisten Kühlschränke kein Expansionsventil, sondern ein (etwa 90cm 
langes) Kapillarrohr haben, dauert es ziemlich lange, bis sich ein 
Druck- und Durchsatz-Gleichgewicht einstellt.

@ Bernd G. (berndg)
In den folgenden sieben Jahren sparst Du Dir eine Menge Geld:

7a  5W  24 h/d *365,25 d/a = 306,810 kWh, die allein der Widerstand 
verheizt.
Mindestens nochmal zweimal soviel, um die erzeugte Wärme nach außen zu 
transportieren.

n.b. falls noch jemand den Schalter suchen sollte: nicht alle KSe haben 
einen solchen.


Noch was zur Klimakategorie / Klimaklasse :
der genannte KS hat Klasse N
Daneben gibt es noch: SN, ST und T.
http://de.wikipedia.org/wiki/Klimaklasse

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.