www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ableitstrommessung bei 4000V DC


Autor: Kartoffelsalat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich habe da ein kleines oder auch grösseres Projekt vor mir:

Bei einem Gleichspannungsbeständigkeitstest, soll der Ableitstrom 
gemessen werden. Grundsätzlich nichts schwieriges. Dabei wird ein 
isolierter Leiter in einer Salzlösung eingetaucht und an eine DC-Quelle 
angeschlossen. Die Salzlösung wird mit dem anderen Pol der Quelle 
verbunden. Die Dc Quelle wird auf eine Spannung zwischen 500 und 4500 V 
eingestellt. Der Leiter wird nun für eine Zeit (mehrere Tage) in dieser 
Lösung gelagert. über den Ableitsrom i.A. der Zeit kann die Isolation 
des Leiters beurteilt werden.

Ich suche nun eine Lösung, mit welcher der Ableitstrom von mehreren 
Prüflingen gleichzeitig aufgezeichtet werden kann.

meine 1. Idee war: Spannungsabfall über einen Shunt zu messen. Mögliche 
Probleme könnten da aber enstehen weil der Stromfluss sehr klein ist. 
(im Bereich uA )

ein weiteres Problem: Nicht jeden Datenlogger kann man ohne weiteres an 
4500VDC anschliessen.

Am liebsten wäre mir ein Messgerät welches für so eine Aufgabe 
vorgesehen ist. Da das allerdings eher eine seltene Anwendung ist frage 
ich mich, gibt es sowas überhaupt?

Sowas wie ein Isolationswiderstandmessgerät in Form eines Datenlogger's 
mit mehreren Kanälen wäre das optimale gerät.

Was habt Ihr so für Ideen.

Infos:

Spannung: 500 -4500V DC
Anzahl Kanäle: ca. 10
sampling Rate: ca. 1/h

Autor: Ableiter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus dem 'hohlen Bauch raus': Siehe Anhang

Der Innenwiderstand des Spannungsmessers sollte >> 10 MOhm sein.

Autor: Alexander S. (boostar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Keithley müßte es sowas geben. Die haben auch Switches im Angebot 
damit man mehrere Kanäle messen kann.
Ist aber wohl sehr teuer und nix für nebenbei.

Autor: Prinzipal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum kostengünstigen Sammeln von Spannungs- oder Stromwerten siehe auch 
hier: http://www.lieven-instruments.com/

Autor: Kartoffelsalat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
switch hört sich gut an! darf schon was kosten....

Autor: Kartoffelsalat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendwie finde ich nichts passendes bei keithley. es gibt eine füll an 
datenloggern und switchen, welche aber meist über eine eigene 
spannungsquelle verfügen oder vom Messbereich jenseits meiner Anwendung 
sind.
 Ich müsste ein Low current amp Meter haben welches kleine sröme bei 
sehr hohen Spannungen messen kann. dazu müssten mehrere Kanäle vorhanden 
sein oder sonst irgendwie "geswitcht" werden können.....

Autor: 3366 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgend ein Messgeraet muesste gut sein. Man kann das Messgeraet ja mit 
einer Zehnerdiode schuetzen.

Autor: Ableiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Irgend ein Messgeraet muesste gut sein.

Beim Datalog über mehrere Stunden/Tage ist 'irgendein' Messgerät zu 
wenig.


> Man kann das Messgeraet ja mit einer Zehnerdiode schuetzen.

Das Messgerät zu schützen ist die kleinst Übung, das Bedienpersonal und 
der angeschlossene PC müssen geschützt werden.

Autor: Kartoffelsalat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnte man nicht einen "normalen Datenlogger" in der low side 
anschliessen also zwischen salzlösung und GND.

was pssiert dann wenn ein Durchlag also der eingelegte Leiter defekt ist 
mit dem Datenlogger? Villeicht ein Varistor als Schutz?

weiter würde das bedeuten, dass nur ein Leiter pro Salzlösungsgefäss 
getestet werden kann....

Autor: Ableiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hoch ist der Innenwiderstand der 4500V-Spannungsquelle?

Autor: Kartoffelsalat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiss nicht.

hier ist das DB, steht da aber leider nicht drinnen...

http://www.elektroautomatik.de/products/netzgeraet...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.