www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Unterschied zwischen gepolt und ungepolt Kondensatoren


Autor: Jim T. (tchonia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo leute,
ich habe  eine Frage: Was für einen Unterschied  zwischen gepolt und 
ungepolt Kondensator???

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem gepolten Kondensator darf das Dielektrikum nur in einer 
Richtung mit Spannung beansprucht werden, weil es sich sonst zersetzen 
kann (bei Elkos der Fall). Bei den meisten anderen Dielektrika 
(Polymer-Folie, Keramik) ist die Richtung der Spannungsbeanspruchung 
egal.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jim T.,

warum Du nicht schreiben richtige Deutsch. Ich wissen Du bist Deutscher 
und finden es ist Frage von Anstand, dass ordentlich schreibt.
Du erwartes ja auch gute Antworte, oder?

- Frank

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Frank: warum kritisierst du seine deutschformulierungen, wenn du dich 
auf dieselbe runterlässt?!

@ topic: wieso kommt es bei einigen dielektrika auf die polarität an und 
bei anderen nicht?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist prinzipbedingt so.

Autor: taucher (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
@Master

Wieso braucht das eine Auto Benzin und das andere Diesel?

Das sind unterschiedliche Materialien und ein anderer Aufbau.

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bzügli. benzin/diesel könnte ich dir eine halbwegs verständliche 
erklärung geben, aber für die dielektrika kann ich's nicht und hätte 
gehofft, dass es jemand hier kann... hat das was damit zu tun, dass ev. 
der eine stoff molekular ein dipol ist und der andere nicht? oder wieso, 
kann das eine dielektrika nicht so flexibel/anpassungsfähig sein wie das 
andere? welches "prinzip" liegt dem zugrunde wenn es "prinzipbedingt" so 
ist?

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Grund für die Polaritätsabhängigkeit von Elkos ist einfach: Bei 
Elektrolytkondensatoren besteht das eigentliche Dielektrikum aus einer 
elektrochemisch (d.h. durch Anlegen einer Gleichspannung in der 
"richtigen" Richtung) erzeugten, sehr dünnen Oxidschicht. Diese 
Oxidschicht wird bei falscher Polung auf demselben Wege wie sie 
entstanden ist, wieder abgebaut. Was das für den Kondensator für 
Auswirkungen hat, muss wohl nicht näher erwähnt werden.

Bei Folien- und Keramikkondensatoren besteht das Dielektrikum aus einer 
homogenen (und trockenen) Substanz, die sich nicht zersetzt, weshalb es 
bei solchen Kondensatoren keine Polung gibt.

Ich denke allerdings, es gibt im Netz ausreichend Literatur zu dem 
Thema, die auch per Google gefunden werden kann. Und zur allerletzten 
Not kann man sogar Wikipedia bemühen...

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank für deine erklärung! :)
stimmt: google, wäre auch noch da gewesen... sorry

Autor: torgo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Master Snowman schrieb:
> vielen dank für deine erklärung! :)
> stimmt: google, wäre auch noch da gewesen... sorry

auch wenn das thema schon "etwas" älter ist.
jedoch......
genauso....über gockel...bin ich auf diese sehr hilfreiche antwort 
gestossen.
wenn keiner fragen in foren stellen würde, würde man dementsprechend 
auch keine antworten dazu hier, oder beim gockelchen finden.
warum dennoch in fachforen darauf verwiesen wird doch irgendwo anders zu 
suchen, verstehe ich nicht.wozu wäre dann ein solches forum nützlich ?
(ich bin selber in einigen fachforen mit rat und tat zur stelle)

Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Leichenschänder...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.