www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Datenlogger mit PC-Technik und MSP430?


Autor: Zapalotta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich weiss nicht, ob ich hier richtig bin, ansonsten bitte Bescheid 
sagen.

Ich entwickle momentan einen Datenlogger weiter. Aktuell besteht er 
hauptsächlich aus einem UNC20-Controller für Kommunikation nach aussen 
und Datenspeicherung sowie einem MSP430 für die Eingänge. Als Eingänge 
sind vier Analogeingänge sowie vier Zählereingänge (S0-Schnittstelle) 
vorhanden, zusätzlich RS485. Zukünftig soll mehr Speicherkapazität 
möglich sein, sowie mehr digitale Eingänge vorhanden sein.
Aus verschiederlei Gründen (nicht zuletzt die Option, VGA zu haben) 
liebäugle ich mit einer PC-Lösung. Das D201GLY2 (oder auch der 
Nachfolger) ist zwar Overkill, kostet aber incl. RAM nicht viel mehr als 
die Hälfte des UNC20 alleine, was schon Grund genug wäre.
Nun aber meine Frage: wie würdet ihr die Eingänge realisieren?
Eine fertige PCI-Karte (oder auch USB) mit ca. 8AIs und 8 oder 16DIs 
(optional wären ein paar DOs hilfreich) kostet mindestens 100 EUR, eher 
mehr. Alternativ überlege ich die Entwicklung einer PCI-Karte mit einem 
oder mehreren MSP430 (oder auch einem anderen uC, der 430 ist hier halt 
schon eingeführt), der die IOs macht und ggf. auch noch irgend ein 
RS485-COntroller, den aber ggf. auch via die COM-Schnittstelle.

Wie würdet ihr vorgehen?

Danke schon mal, Grüsse,
DD

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine stromsparende Alternative zum genannten Billig-Intel-Brett wäre das 
alix1c von pcengines.ch.
http://pcengines.ch/alix1c.htm

Das ist zwar deutlich langsamer (500 MHz AMD Geode LX), benötigt dafür 
aber nur 12 Volt Versorgungsspannung, was das aufwendige ATX-Netzteil 
entbehrlich macht. Und bei gerade mal 5 Watt Leistungsaufnahme reicht 
auch 'ne bessere Wandwarze und das System bleibt passiv kühlbar.
Nicht nur auf dem Photo sind keine Kühlkörper zu sehen, das Board wird 
auch so ausgeliefert.

Dazu kommt ein CF-Slot, was das System für Embedded-Anwendungen geeignet 
macht. Einziger Haken ist die mit 256 MByte etwas knappe 
Speicherbestückung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.