www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik DIP/DIL ICs für elektron. VGA Umschalter?


Autor: Peter D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe vor, mir einen elektronischen VGA Monitorumschalter zu bauen, 
welcher in mein Rechnergehäuse eingebaut werden soll. Also 2 Quellen auf 
einen Monitor.

Auf der Maxim Seite werden auch passende Video Schalter angeboten. Diese 
sind aber im TQFN Gehäuse.

Kennt jemand ICs im DIP/DIL Gehäuse zum Bau eines elektronischen VGA 
Umschalters?

MfG!

Peter

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas in DIL zu finden halte ich für ziemlich unwarscheinlich (außer vor 
20 Jahren vielleicht, aber damals war VGA auch noch VGA und nicht UXGA 
oder sonst was).
Du hast doch nicht etwa vor, das ganze auf Lochraster aufzubauen? Davon 
würde ich abraten, das gibt nur Geisterbilder und sonstige unschöne 
Effekte.
Beim alten VGA ging das gerade noch, aber für alles darüber sollte man 
schon impedanzangepasste Leiterbahnen verwenden.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Diese sind aber im TQFN Gehäuse.
>Kennt jemand ICs im DIP/DIL Gehäuse... VGA-Umschalters?

Ein paar kleine Basisinformationen ( zum heutigen VGA ):
H-Frequenz. 15 – 100 kHz.
V-Frequenz. 50 – 100 Hz.
Pixelfrequenz. max. 140 MHz

Das lässt sich nach dem Dafürhalten von Maxim (und die müssen es wissen, 
die machen solche ICs) nicht mehr sinnvoll/zuverlässig mit DIL-Gehäusen 
handhaben. Mit einem solchen Gehäuse hast du an den Pins solche 
Impedanzänderungen, dass du allein davon schon Reflexionen (und damit 
die angesprochenen Fehldarstellungen, Geisterbilder...) erhalten wirst.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den MAX 456 müßte es im DIL-Gehäuse geben.

MfG Paul

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann wrote:
> Den MAX 456 müßte es im DIL-Gehäuse geben.

Mit 35MHz Bandbreite ist der aber auch für nicht viel mehr als VGA 
geeignet.

Im normalen, gut lötbaren SMD Gehäuse mit 1,27mm Pinabstand ist aber 
einiges erhältlich.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon die längeren VGA-Kabel verschlechtern oft das Bild.

Wenn Du ein klares Bild haben willst, dann spar Dir die HW-Experimente 
und lös des Problem mit lieber Software wie z.B. einer Terminalsession 
oder VNC.

Autor: Peter D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für die Antworten.
Ja...SMD ginge auch noch.
Als maximale Auflösung käme 1024x768 in Betracht.
Ich glaube, die Karte hat einen maximalen Takt so um die 140..180MHz.
Den MAX 456 schaue ich mir mal an.

Ich glaube nach den Hinweisen von Euch zu urteilen ist es dann wohl doch 
besser einen externen Umschalter zu kaufen und umzubauen / einzubauen.

MfG!

Peter

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. wrote:

> Ich glaube nach den Hinweisen von Euch zu urteilen ist es dann wohl doch
> besser einen externen Umschalter zu kaufen und umzubauen / einzubauen.

Ja, aber unbedingt einen aktiven. Die passiven kann man nahezu alle 
vergessen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die einfachste Lösung wäre EIN Monitor, der 2 umschaltbare Eingänge hat.

Vorteil wären die kürzeren Originalkabel, die ein sauberes Bild 
erlauben.
Jede Verlängerung des VGA-Kabels verschlechtert das Bild etwas.

oder als Softlösung z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/VNC

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.