www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder SDR1000 für fast umsonst


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der folgenden Seite habe ich es gefunden:


http://nonprofit-hasdr.110mb.com/

Da gibt es auch ein Forum wo der Preis mit 70-100Euronen angegeben ist.

Das Teil kostet ja sonst so um die 1000-1450

Na dann viel Spaß

Thomas

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas wrote:
> Auf der folgenden Seite habe ich es gefunden:
>
>
> http://nonprofit-hasdr.110mb.com/

Womit sich die hier von einigen gebetsmühlenartig wiederholte
Bemerkung, Funkamateure seien technikfeindlich und der Digital-
technik gegenüber generell ablehnend wohl hinreichend erledigt
haben dürfte. ;-)

Nettes Teil.

Autor: Bernhard S. (dk9nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

>>>Das Teil kostet ja sonst so um die 1000-1450

Habe selbst einen SDR-1000. Kann ich sehr empfehlen.
Wird seit einiger Zeit nicht mehr produziert.
Den bekommst du mit 100 W PA für 600 - 900 EUR.

Gruß
Bernhard

PS
http://www.sdr1000.de/forum/board.php?id=47&

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den bekommst du mit 100 W PA für 600 - 900 EUR.
Gruß
Bernhard

Ja gebraucht, aber Neu kamen die Teile über 1000

Da kann man die Version für 100Euro Material doch nur
empfehlen.
mfg
Denis

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Womit sich die hier von einigen gebetsmühlenartig wiederholte
> Bemerkung, Funkamateure seien technikfeindlich und der Digital-
> technik gegenüber generell ablehnend wohl hinreichend erledigt
> haben dürfte. ;-)

Wie kommst du zu dieser Erkenntnis? Fast solange es Digitaltechnik gibt, 
gibt es Funkamateure, die sich damit befassen. Allerdings ist der Anteil 
derer, die dies tun, sehr gering.

Autor: Bernhard S. (dk9nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein aktuelles Beispiel:


Well guys found out this radio is not for me. Works fantastic but to 
much a
computer. It is up F/S for $800 shipped lower 48. Out of the 48 pays
shipping. Will ship overseas. Now what is with it:


SDR-1000  100 watt version with M Audio Sound Card all cables including 
AMP
keying cable.

Now from what I understand it has the AM Transformer that plugs into the
Sound Card.

When I say all cables I mean all cables. This is the version with the 8 
pin
mic connector as I

Understand that means approximate age. NO cosmetic damage. Good looking
black box  LOL

No knobs.. God am I bad.It is packed and ready to ship. If you need the
AMERITRON AMP KEYER I will include for an extra $45.00 new in the box. 
Both
have Power Pole connectors.


Very Best 73's,


Bob W1PE

Mesquite,TX



www.w1pe.com

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den bekommst du mit 100 W PA für 600 - 900 EUR.
Gruß
Bernhard


Wer verdient sich denn da eine golden Nase ?
Der Materialpreis ist doch selbst mit 100W bei 150Euro
Oder ist das Blechgehäuse so Teuer

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wer verdient sich denn da eine golden Nase ?

Amateurfunkpreise eben.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo @all,

was vielleicht auch noch interessant ist .... den SDR-1000
ohne die BPD Platine aufbauen :-)

Ist nen Supergenialer Kurzwellenempfänger für wenig Kohle.

CU @all

Autor: Bernhard S. (dk9nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ohne was willst den SDR-1000 aufbauen? "...ohne die BPD Platine..."
Was soll den das sein? Habe den SDR-1000 hier.
Er betseht aus: PA100Watt, BPF, TRX, PIO und RFE.
Dahinter eine Expert-1K und eine 4 el SteppIR Momoband-YAGI.
Geht wirklich gut, aber war nicht ganz umsonst ;)

73 Bernhard

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass den BPF (nicht BPD) weg - als reiner Empfänger reicht die
Grundplatine vollkommen aus.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... dann haste nen KW Empfänger mit feinster Technik für ca. 80 Euro.

Autor: Heiko H. (dg7eaz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

die Grundplatine könnte aber trotzdem noch senden - vielleicht
nicht mit viel Leistung - aber Sie kann ...
Deswegen nur von Amateurfunkern zu betreiben !

Wenn das SDR-Board nur als Empfänger benutzt werden soll,
dann bitte so modifiziert, das es nicht senden kann.

Gruß, Heiko

Autor: Stefan (DC4RF) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

als reinen RX giebts sowas schon lange.

http://groups.yahoo.com/group/softrock40/

oder von elektor http://www.elektor.de/sdr

und noch einige.

Gruß Stefan

Autor: Heiko H. (dg7eaz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy - ok, stellt sich die Frage welche davon besser sind etc.
Ich habe da keinen Überblick ..
Aber interssant :-)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurze frage eines nicht Funkers: Was ist das für ein Gerät?! Was macht 
das?

Autor: Bernhard S. (dk9nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

BPF steht für band-pass-filter.
Die Platine enthält für die Amateurfunkbänder entsprechende
Tiefpassfilter, die die Abstrahlung von Oberwellen verhindern sollen.

Der SDR-1000 stellt nur den Bruchteil der Kosten einer kompletten
Funkstation dar. Du benötigst einen einigermaßen vernünftigen PC und vor
allem eine gute Soundkarte. (Beispiel Edirol FA-66) und ohne Antenne
geht ohnehin nichts. Die kostet meist wesentlich mehr als die paar 
Platinen des SDR-1000. Hier reden wir nicht von einem Stückchen Draht 
aus dem
Fenster gehängt. Drehbare Kurzwellen Yagi auf Stahlgittermast mit 
Fundament.
Optional ein HF-Verstärker - genannt PA. Das alles kann
durchaus mehrere tausend EUR kosten.

ciao Bernhard

Autor: Tilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Also jetzt verstehe ich es auch. Danke an DK9NW.
Ein Bandpassfilter ist in Wirklichkeit ein Tiefpassfilter.

Ja Funkbegeisterte, nur mit einer Investition von einigen tausend
Euro für die Antennenanlage ist ein guter Kurzwellenempfang möglich.
Eine endgespeiste Langdrahtantenne, oder Dipolantennen oder Loops sind 
Schnee von Gestern.
Vielen Dank für die hervorragende Fachberatung DK9NW.

Tilo

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt nicht "Die Antennenlösung" es gibt "Lösungen" .... da kann auch 
ein
Dipol zugehören ... für wenig Kohle ..

Autor: Bernhard S. (dk9nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Tilo,

Ich habe nicht gesagt, daß du NUR mit einer Yagi auf einem
Stahlgittermast Kurzwelle empfangen kannst. Ich habe selbst
diverse Dipole und Loops für die unterschiedlichen Bänder.
Aber schon ein Dipol oder eine Loop kommt mit dem Preis
für Anpassung, zugfestem Kabel und Aufhängung meist über 80 EUR.

Mit einer 4 Element Yagi in 18m Höhe empfange ich entfernte Stationen,
von denen mir andere Funker in der Gegend bestätigen, daß sie oft nichts
davon gehört haben.

Du MUST keine hochwertige Kurzwellenanlage auf dem Dach haben.
Du KANNST dir eine aufbauen, wenn du den Platz dazu hast.
So herum ist es richtig. Auch ein Draht aus dem Fenster gespannt
empfängt Kurzwelle, sofern der Rausch- und Störabstand stimmt.
Auf gut deutsch, wenn die Gegenstation genügend laut ist und du
keine Störungen aus der Nachbarschaft hast.

ciao Bernhard

Autor: Bernhard S. (dk9nw)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Und noch was zum Thema BPF board. Beiliegend dessen Schaltplan.
Es ist - wie der Name schon sagt, ein band-pass-filter board.
Es läßt den jeweils genannten Frequenzbereich passieren und
blockiert (mehr oder weniger gut) die außerhalb liegenden Frequenzen.
siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Bandpass
Also eine Kombination aus Tief und Hochpassfiltern.

Das 80m Band wird hier zum Beispiel über die Relais K3 und K4 
zugeschaltet.
Nur so weit ins Detail wollte ich eigentlich gar nicht gehen.
Der wesentliche Grund, ein BPF einzusetzen ist es umliegende
Rundfunk- und Fernsehgeräte vor Oberwellen zu schützen.

ciao Bernhard

Autor: Tilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na da hat sich der DK9NW qualvoll herausgewunden.

Zu deiner Antennenanlage kann man dich ja nur neidvoll
beglückwünschen.
Nur wenige können sich das leisten.
Nur verstehe ich nicht das nun ein SDR benutzt wird.
Warum kein FT-9000 oder ein Hilberling.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo wrote:

> Warum kein FT-9000 oder ein Hilberling.

Hilberling gibt's ja nicht mehr. :-(  (Also den Afu-Transceiver,
meine ich.)

Nein, ich bin nicht Krösus, ich hätte ihn mir nicht kaufen können.

Autor: Bernhard S. (dk9nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Tilo,

Nun sei doch nicht so angefressen.

>>>Warum kein FT-9000 oder ein Hilberling<<<

Ganz einfach. Weil die Station fernbedienbar ist.
Wohnen in der Stadt. Antenne im Industriegelände.

Die nächste Station ist als Open Source Design geplant.
High Performance Software Defined Radio
http://hpsdr.org/

ciao Bernhard

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard S. wrote:

> Ganz einfach. Weil die Station fernbedienbar ist.
> Wohnen in der Stadt. Antenne im Industriegelände.

Ist natürlich auch ein interessanter Ansatz.

Wobei ich zu der Generation gehöre, die ihre Knöpfchen am Transceiver
brauchen. ;-)  Man könnte ja mal ein Bedienknopf-Frontend im
,,echten Transceiver-Look'' für ein SDR bauen. :)

Autor: Heiko H. (dg7eaz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy - ich glaube diese Bedienung soll in einem nächsten Schritt folgen.

Sind bestimmt einige die noch so einen schönen Abstimmknopf haben
möchten :-)

73 de Heiko

Autor: Lutz Wittig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://nonprofit-hasdr.110mb.com/

gibt es schon Aufbauerfolge?

Autor: Heiko H. (dg7eaz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ja - es laufen mittlerweile einige der SDR's.

Autor: Egon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na wohin laufen sie denn?

Autor: Serge H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In einen Beitrag vom 3.10. im SDR-1000 NON-Profit Forum wurde darauf 
hingewiesen das dieser SDR-1000 nachbau nicht wie angegeb mit einer
Soundkarte Audigy2ZS und der aktuelles Software lauft, sondern nur mit 
veralteten Softwareversionen.
Also brauchd ihr teuer Soundkarte zwischen 160 und 600 euro

Bitte ich zu beachtung

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder halt mit älterer Software arbeiten und Geld sparen.

WO ist das Problem?

Ist doch keiner gezwungen sich immer die letzte Softwareversion zu 
installieren.

unter Vitsa läuft Power-SDR sowieso nicht.

Bei mir:

Win 2000 + Power-SDR (alte Version) und gut ist.
Mehr soll der Rechner eh nicht machen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[Beitrag obendrüber gelöscht.]

Vollständige Zitate anderer Foren gehören ins Off-Topic (wenn
überhaupt) -- oder ist es dein Ziel, aus mikrocontroller.net ein
ebensolches Forum zu machen wie das, was du hier zitiert hast?

Wenn jemand fachliche Beiträge zum SDR hat, kann er die gern hier
weiter bringen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Auswüchse an Zensur gehen hier zu weit.

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DL8DTL, mit dem was du hier machst provozierst du doch nur noch mehr.

deine löscherei ist zu viel

und rechtsverstöße waren nicht dabei!

Rainer

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Die Auswüchse an Zensur gehen hier zu weit.

Sagt ein Namenloser...  Bitte beschwer dich bein Andreas, wenn du der
Meinung bist, dass ich nicht in seinem Sinne handele.  Dies ist
meine wesentliche Aufgabe, die ich als Moderator sehe.

Für mich war das, was da gepostet worden ist, im Kontext dieses
Forums (und des Thread-Subjects) einfach nur Getrolle.  Wenn jemand
das Gejammer im OT-Forum ablassen will, kann er das ja gern tun
(schlimmstenfalls wird es ein anderer Moderator nach /dev/null
schieben, wenn's zu blöd wird), aber lasst uns in diesem Forum bitte
bei der Technik hinter "HF, Funk und Felder" bleiben.

p.s.: Neben den beiden Meinungen oben habe ich auch bereits Danksagungen
dafür erhalten, diesen Beitrag gelöscht zu haben...

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gebt einem Deutschen ein Amt
Dann kommt soetwas raus.

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sagt ein Namenloser

Wäre es dir lieber wenn "Gast" einen Namen erfunden hätte, wie das 
vermutlich über 95% der Poster hier, einschließlich der angemeldeten 
User, machen?
Aber unabhängig seines Namens, geht die Zensur in diesem Forum zu weit.

Autor: René (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Autor: Serge H. (Gast)
Datum: 03.10.2008 13:16

In einen Beitrag vom 3.10. im SDR-1000 NON-Profit Forum wurde darauf
hingewiesen das dieser SDR-1000 nachbau nicht wie angegeb mit einer
Soundkarte Audigy2ZS und der aktuelles Software lauft, sondern nur mit
veralteten Softwareversionen.
Also brauchd ihr teuer Soundkarte zwischen 160 und 600 euro

Bitte ich zu beachtung"

diese Problem hat aber nichts mit der SDR-Hardware zu tun, sondern mit 
der Soundkarte, ab Power-SDR 1.10. kommt es zu Problemen, da ab dieser 
Version 2 Kanal Soundkarten nicht mehr direkt unterstützt werden, 
sondern nur noch 4 Kanalkarten.

bis Version 1.09. kann man günstigere Soundkarten benutzen, wer das SDR 
als Empfänger nutzen möchte, kann auch die höhren Softwareversionen 
benutzen.


73´René

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SDR 1000 mit ca 500mW

Ich hatte das Glück das ich einen Freund habe der sich um die Teile und 
die Lötarbeiten gekümmert hat.

Aer
Die ausgesuchten Teile(mit wenig Tolleranz),Stecker und Platinen (3) 
Transcavier,Nezteil und Bandpass haben ca.230,€ verschlungen.

Gehäuse und Audigay2 ZS, diverse Kleinteile

Also nicht so nörgeln ,ein Hobby ist nicht kostenlos

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SDR 1000 mit ca 500mW

Ich hatte das Glück das ich einen Freund habe der sich um die Teile und 
die Lötarbeiten gekümmert hat.

Aber
Die ausgesuchten Teile(mit wenig Tolleranz),Stecker und Platinen (3) 
Transcavier,Nezteil und Bandpass haben ca.230,€ verschlungen.

Gehäuse und Audigay2 ZS, diverse Kleinteile

Also nicht so nörgeln ,ein Hobby ist nicht kostenlos

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Netzteilplatine da, ist da eigentlich die Massefläche um den 
230V-Teil drumrum ich täuscht das nur?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehrere Beiträge von der selben Person unter verschiedenen Namen -> 
gelöscht.

Autor: auch nur ein user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hardware mit Stand 2002 und dazu noch ohne RFE-Board.
>Funktioniert nur mit total veralteter Software.

oder

>HASDR ist nunmehr technisch der letzte Dreck und wird bei denen die es
>gebaut haben als Lehrgeld im Müll oder bei ibä als Bauteilspender
>landen.

na und  ?
muss  es  immer  das  neuste sein ?
klar  wer  will und  kann  wird  sich  auch nen IC7800  kaufen
aber das  ganze  ist ja immer  noch ein Hobby !
mein TS850 ist  nun  bald  15 !!! Jahre  alt  und geht  immer noch

ich würde das als  ein  recht preiswerter  Einstig in die Digitale 
Signalverarbeitung sehen
z.b. ist der SDR1000 als  RX  für  Skimmer   besser  als  viele  neuere 
SDR s

>Bauelementehilfe für Apothekenpreise (Enrico)

nennt sich Angebot/Nachfrage

wie  blöd  müssen dann nur  die sein  die  evt.  bei Farnell oder 
Digikey bestellen
da kostet der  DDS u.a. >30 Euro

Autor: jk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ein Hobby ist nicht kostenlos

Es gibt sogar Hobbys, die etwas Geld einbringen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.