www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Ideen für Jugend forscht


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wer von euch hat früher mal bei Jugend Forscht mitgemacht?

Wenn ihr heute nochmal daran teilnehmen könntet, was würdet ihr dann 
machen?

Danke,
Frank

Autor: tof (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
brauchst du Geld ?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja klar, wenn Du was über hast...

Autor: Brückenpenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Krieg ich auch was?

Autor: bettpfannenauslecker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ik will och wat geld ham

Autor: Siggi ohne Geld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geld! Ich höre Geld! Stehe bereit um an jedem Euro mitzuverdienen! 
Einfach melden: viel gutes Geld wird ohne weitere Kosten sofort 
abgeholt.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wer das war, weiß ich nicht, aber ich war es nicht:
"Ja klar, wenn Du was über hast..."

Ich meinte es ernst, ich suche zur Zeit wirklich Projekte, mit denen man 
sich sinnvollerweise beschäftigen könnte. Und es soll schon etwas 
anspruchsvoller sein, also nicht "Ich beobachte meinen Goldfisch, wie er 
reagiert, wenn er was zum Essen kriegt".

Frank

Autor: Dummfrager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Klassiker

MP3-Player mit Solarzelle, mit sowas haben schon viele einen Preis 
gewonnen.

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mal so eine Idee:
Mach was mit homöopathischen 
Bioresonanz/Farbtherapie/Wünschelruten-Heilungszeug (ganzheitliche 
Krebsheilung) - denn wenn es die Quacksalber-Therapeuten machen, dann 
glauben alle, dass es hilft - wenn es aber ein Schüler bei Jugendforscht 
darstellt, dann wird er evtl. ausgelacht. Wenn du ausgelacht wirst, dann 
zeig ihnen die Quellen, über welche Theorien (von Prof. und Dr.) sie 
sich damit eigentlich lustig machen.
http://www.zapper.com/

Autor: Tommi Huber (drmota)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch ein Gerät zu entwickeln dass den Kaloriengehalt von 
Nahrungsmittel ermittelt.

Da könnten die Interessenten eine Essensprobe sofort bei Tisch 
analysieren lassen und wüssten wieviel Kalorien das Schnitzel und das 
Bier hat.

Wer sicher ein weltweiter Verkaufsschlager und würde von vielen Medien 
publik gemacht werden.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde ein Fitnessgerät erfinden, dass ordentlich teuer ist und mit 
null Anstrengung und nur 5 Minuten Einsatz pro Tag eine maximale 
Fettverbrennung verspricht.

Autor: sssttata (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich würde ein Fitnessgerät erfinden, dass ordentlich teuer ist und mit
>null Anstrengung und nur 5 Minuten Einsatz pro Tag eine maximale
>Fettverbrennung verspricht.
Gibts doch schon: Durch Stromschlag Muskelkontraktion

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und die Vibrationsplatte.
Aber gibt sicher noch andere Ansätze die realisiert werden könnten.

Autor: Gerd B. (silicat) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein bisschen angeleht an Stefan Helmert's Antwort hier eine Idee:

Es geht darum, Antworten, auf alltäglichen Fragen zu Zusammenhängen zu 
bekommen:

Kommen meine Kopfschmerzen vom Wetter ?
Kann ich nicht schlafen, weil mein Schlafzimmer "verstrahlt" ist ?
Bekomme ich Probleme, wegen Milchprodukten ?
... usw ...


Man müsste ein System entwickeln, zb ein spezielles Buch, in das man 
jeden Tag einen Wert einträgt, wie gut man geschlafen hat 0=schlecht 
10=gut.
Die Frau dreht zufällig Abends die Sicherung raus, oder rein, ohne es zu 
sagen. Nach 30 Tagen trägt man in ein Diagramm ein, wie gut man 
geschlafen hat, und ob die Sicherung draussen war. Oder wie stark die 
Kopfschmerzen waren, und wie der Luftdruck war. Mit der Methode der 
"grafischen Korrelation" kann man dann erkennen, ob es einen 
Zusammenhang gibt, und wie hoch der wäre.

Als Beispiel die Auswertung einer Wetterfühligkeitsanalyse(hab ich grade 
zusammengemalt)

Wenn man ein Ansteigen der Werte erkennt, gibt es einen Zusammenhang.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, eine künstliche, abstrahierte Freundin könnte man noch erfinden.

Autor: Dummfrager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber die würde ja keine Überraschungen mehr bieten. Ein derart guter 
Zufallsgenerator wurde noch nicht erfunden, eine derart lange dafür 
notwendige Primzahl noch nicht berechnet.

Merke: Frauen sind einmalig - seufz

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.