www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SPI Problem!


Autor: mohcine (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SPI  Problem!!!

Hallo  Leute

Ich brauche eure Hilfe! ich habe eine Schaltung besteht aus pic 
Mikrocontroller, Max232 und Sensor, der sonder  braucht als 
Spannungsversorgung  3,6V(PS supplay voltage  für Sensor 6V  aber 
Ambient condition  bzw.  empfohlen nur mir 3,6V) ich muss auf jeden Fall 
einen Spannungsregler für 3,0V benutzen.
PIC -Prozessoren können mit Spannungen zwischen 2V und 5,5V betrieben 
werden. Somit könnte man sich bei der Versorgung beider Einheiten auf 
3,3V einigen. Dann ist es auch möglich, der Sensor direkt mit dem 
Mikrocontroller zu verbinden.
Aber Aufgrund von Überlegungen, dass die AD -Wandler und die serielle 
Kommunikation mit 5V stabiler funktioniert, wird in dieser Schaltung der 
PIC trotzdem mit 5V betrieben.
Dafür bekommen die Mikrocontroller-Eingang  SDO  von 3,3V das wäre kein 
Problem, weil der PIC sowieso 3,3V als logische "1" versteht.
Aber die Mikrocontroller-Ausgänge SDI, SCL, /CS werden mit 5 V…bwr 
Sensor-Eingänge 5V erhalten     (PS: aber Sensor muss nur 3,6 V  wird 
das fehlerfrei funktionieren oder wird ein Problem)

Danke schön

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber Aufgrund von Überlegungen, dass die AD -Wandler und die serielle
>Kommunikation mit 5V stabiler funktioniert, wird in dieser Schaltung der
>PIC trotzdem mit 5V betrieben.

Wer sagt denn das es bei 5V stabiler  ist ? Was ist denn das für ein 
Controller?

Autor: mohcine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was ist denn das für ein Controller?

pic16f648A

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem hab ich auch viel gearbeitet bei 3.2V , nimm doch den PIC16LF648 
/ PIC16LF628 . Das sind die Low-Power-Versionen. Ansonsten 
Spannungsteiler in die Signalleitungen und fertig.

Autor: mohcine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für dein Antwort

Aber was ist mit  Mikrocontroller-Ausgänge SDI, SCL, /CS werden mit 5 
V…bwr
Sensor-Eingänge 5V erhalten  falls wenn ich mit 5 V als 
Spannungsversorgung benutze………..????

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler auf SDI,SCL und Cs. z.B. bei 5V.

Beispiel 20KOhm an Vdd und SDI und 30KOhm and GND und SDI. Macht einen 
Hub von 3V. Das gleiche für die anderen Leitungen. Kennst du keine 
Spannungsteiler?

Gruß,

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry geht nicht

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Musst  Transistoren nehmen.

Autor: Analog (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So. Aber nimm doch einfach die LF-Version.

Autor: mohcine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke

muss ich das für jede Leitung bzw. NC, SCKl,und SDI machen oder??

Autor: Analog (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum einfach, wenn es auch schwer geht. Hier noch eine Variante. Also 
doch Spannungsteiler.

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Aber nimm den Spannungsteiler. Ist billiger ! :)

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Analog wrote:
> sorry geht nicht
> Musst  Transistoren nehmen.

Ich finde 20k und 30k etwas viel und benutze lieber 4k7 und 6k8.
Aber kannst Du mal erläutern, warum das nicht funktionieren soll?

Mit einem AVR und genau diesen Teilern komme ich auf 15ns für den 
Flankenwechsel, das ist ziemlich weit weg von den 4 MHz auf meinem SPI.

Und wenn schon Transistoren, dann reicht auch ein einzelner FET.

Autor: nixversteh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder gleich 'nen aktiven Pegelwandler nehmen (siehe auch 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Pegelwandler). Dann klappt's 
auch noch mit hohem SPI-Takt.

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rudolph R

Ja, ok. Kann sein das die SPI-Schnittstelle die nicht runter zerren 
kann. Ich wollte nur das Verhältnis des Spannungsteilers verdeutlichen.

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rudolph R.

Ein einzelner FET (so wie hier verschalten) invertiert das Signal. Das 
wollen wir nicht, oder?

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein einzelner FET als Level-Shifter und nicht als Schalter natürlich.

Siehe auch:
http://www.standardics.nxp.com/support/documents/i...

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rudolf

Ok.

Aber letztendlich würde ich einfach den PIC16LF648 nehmen. Der braucht 
keine 5V um sauber zu arbeiten, da es die Low-Power-Version des 
PIC16F648 ist. Der ist Pin- und Package-Gleich. Spart man sich das ganze 
mit dem Hühnerfutter. Und die Schaltung wird auch kompakter. Kein 
Extra-Regler etc.

Gruß

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rudolf

Mir ist gerade aufgefallen, daß Dein Level-Shifter aber von 3V auf 5V 
shiftet. Wir brauchen das ja umgekehrt.

Autor: mohcine (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke leute für ihre responses

> Analog

aber wie kommst du auf 20k und 30k??

Autor: mohcine (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst die Strom Richtung so oder umgekehrt?

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht  nur um das Verhältnis klar zu machen. Oben 2V unten 3V. Du 
kannst auch besser wie von Rudolf vorgeschlagen 4k7 und 6k8 nehmen. Da 
Rudolf das schon ausprobiert hat, mach lieber das.

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ mohcine

ja Rechts Controller , links Sensor

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt das Verhältnis ist falschrum. Ich halte mich mal zurück :)

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne quatsch, ist richtig. Jetzt bin ich völlig durcheinander.

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Analog wrote:
> @Rudolf
>
> Mir ist gerade aufgefallen, daß Dein Level-Shifter aber von 3V auf 5V
> shiftet. Wir brauchen das ja umgekehrt.

Der Level-Shifter ist bi-direktional.
Und wenn der Controller Pullup's hat kann man sogar auf den 5V-seitigen 
Widerstand verzichten.

Sicher ist es einfacher, den Controller auch bei 3,3V zu betreiben.

Autor: mohcine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sicher ist es einfacher, den Controller auch bei 3,3V zu betreiben.

ja das wollte ich gerne aber max232 wird nur mit 5v.....

Autor: mohcine (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Beispiel gefunden genauso wie meine fall  statt MMC…...mein 
Sensor

Mehr Information unter diese Seite
 http://www.cc5x.de/MMC/index.html

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier eine Staffete mit Max232 die nur eine Versorgung von 3.3V 
benötigen.

http://focus.ti.com/paramsearch/docs/parametricsea...

Autor: mohcine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Analog

dank schön

Hast du bitte das Beispiel angesehen ob ich auch derselben Methode 
machen kann

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Ist genau das nur mit 1.8K und 3.3K. kommt im Verhältnis hin, so wie 
Du das brauchst.

Autor: mohcine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke schön  Analog  für deine Hilfe

Autor: mohcine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ja. Ist genau das nur mit 1.8K und 3.3K. kommt im Verhältnis hin, so wie
Du das brauchst.


ja aber nur 1.8K  und 1.1k statt 3.3K(3.3K für 3 widerstände)

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hauptsache du greifst an der richtigen Stelle ab. :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.