www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Johnson Controls


Autor: HansWurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

kennt jemand die Firma Johnson Controls? Wie sind dort so das 
Arbeitsklima und die Bezahlung (für Ingenieure)?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Bezahlung nach Tarif
-Die Frage nach dem Arbeitsklima ist bei einem Unternehmen mit ca. 1200 
Standorten ohne genaue Angabe des Wunschbetriebes natürlich nen bissl 
xxxxxx.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@HansWurst:

Johnson Controls arbeitet in mehreren Bereichen, z.B. Automobil-Branche 
oder Bereich Klima/Regelungstechnik.

Daher kommt die Bezahlung auf die Branche an, auf alle Fälle werden 
Tarif-Löhne gezahlt.
Zum Arbeitsklima, kann man nie was sagen, da dies immer vom Standort 
abhängt.

Autor: Berater (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, in einer Firma für Klimageräte, die auch noch "Controls" heisst, 
sollte das Arbeitsklima ja bestens geregelt sein. Hehehe

Autor: Der da (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arbeite da und na ja...
würde nicht mehr da anfangen

Autor: HansWurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann mal genauer:
- Standort Burscheid in NRW
- Branche: Automobil
- Hardwareentwicklung

Habe halt eine interessante Stellenbeschriebung im I-Net gefunden und 
möchte mich im Vorfeld erkundigen, ob sich eine Bewerbung überhaupt 
lohnt.
Kann ja sein daß dort nur Menschenfresser arbeiten ;-)

Autor: Der da (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Burscheid kann ich nicht beurteilen.
Aber für den gesamten Konzern gilt:
- Der Mitarbeiter ist ein Kostenfaktor
- Der Konzern ist total auf Zahlen fixiert, es werden im Moment 
irrsinnig viele Kontroller eingestellt. Die Technik steht nicht 
unbedingt im Fockus
- Die Sozialleistungen sind unterer Durchschnitt
- Die Bezahlung erfolgt nach Tarifvertrag
- Es ist halt arbeiten bei einem großen internationalen/ amerikanischen 
Konzern, der gerne seine amerikanischen Vorstellungen weltweit 
durchsetzten will

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine alte Bekannte von mir hat dort mal im Einkauf gearbeitet. ISt 
eigentlich ein nettes patentes und strapazierfähiges Mädel. Aber nach 1 
Jahr hat sie das Handtuch geschmissen wg. Mobbing, unfähiger 
Vorgersetzter, ungerechte Beurteilungen etc. Aber das mag ja in anderen 
Abteilungen anders aussehen

Autor: HansWurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das lässt ja nicht gerade hoffen.
Daß Johnson amerikanische Werte auch bei uns durchsetzen möchte ist mir 
z.B. höchst unsympathisch.
Ein Zahlenfetischismus, schlechte Sozialleistungen und Mobbing sind 
natürlich auch keine Motivationsfaktoren ;-)
Gibt es auch positives zu berichten über JCI?

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VARTA gehört denen auch.
Einige Leute die ich da kenne sind sehr zufrieden aber sind
auch schon Ewigkeiten dort. Allerdings kann das auch gespielt sein
um die Gerüchteküche kalt zu lassen.
Wenn die Fa. amerikanische Werte einführen will, kannste die 
Beschäftigug
doch ablehnen. Hauptsache die Verstoßen nicht gegen UNSERE Gesetze und
bei nem Betriebsrat on Bord trauen die sich wohl kaum was.
Schlechtes Betriebsklima kannste in jedem Betrieb finden.
Hängt auch ein bischen davon ab wie man mit den Alteingesessenen
klar kommt.

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe in Burscheid als E-Technik Ing gearbeitet... Na ja, ich fand es 
ganz OK... Aufgefallen ist mir nur eine gewisse Cliquenbildung.

Hardware in Burscheid? Lass dir das ganz genau erklaeren... welches 
Produkt? Soviel ich weiss wird dort das Rear Seat Entertainment gemacht 
und der Garagentueroeffner... das wars...

Es sollte mal eine Abteilung fuer Sitzsteuergeraete aufgebaut werden, 
nach einem Jahr wurde das Ganze wieder eingestampft... nur so als 
Warnung.

Und nach ein Wort, Automotive Hardware ist so eine Sache. Ich finde mit 
Entwicklung hat das wenig zu tun... Kosten, Kosten, Kosten... Und wenn 
nur ein Bauteil geaendert wird (ach der Hersteller des Bauteils nur die 
Fertigung verlagert) zieht das einen Rattenschwanz an Dokumentation nach 
sich.... ganze Meetings werden dann nur deshalb einberufen... Irre. Aber 
wer es mag...

Wie gesagt schau dir das ganz genau an...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde dort nicht anfange, da diese Firma zumindest im Standort 
Dautphetal meines wissens nur noch Arbeiter über Zeitarbeitsfirmen 
ausleiht. Diese Taktik kann ich nichts abgewinnen und daher würde ich in 
einem solchen Unternehmen nicht arbeiten.

Autor: Wanderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Firma Johnson Controls ist bei uns voll ok.
Ich kann nicht schlechtes sag und arbeite schon über ein Jahr dort.

Autor: Mitarbeiter JCI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann über JCI nicht sschlechres sagen.

Faire Bezahlung, 30 Tage Urlaub und die zahlen auch VL.

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.