www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR: ADC noise wenn I/O port während Messung geändert wird


Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich habe bei meinem Binär-Uhr Projekt leider feststellen müssen, dass 
während die charliegeplexten LEDs an sind meine ADC-Messung recht stark 
schwankt bzw. zusätzlich mal noch spikes hat. D.h. so +-2 ..3 manchmal 
auch eine Abweichung von 8. Ausserdem ist der ADC Wert durchschnittlich 
um 5 geringer als mit abgeschalteten LEDs.

Selbst wenn ich die LEDs abklemme schwankt die Messung noch, jedoch 
nicht mehr so stark. Erst wenn ich programmiertechnisch verhindere, dass 
während der Messung irgendwelche I/O Portregister neu beschrieben 
werden, ist die Messung einigermaßen glatt.

Ist der AVR so dermaßen empfindlich am ADC oder liegt der Fehler eher im 
Aufbau meiner Schaltung? Masseleitung ist eine dicke Lötzinnspur auf 
Lochraster, wenige cm lang. Abblockkondensatoren für beide VCC und AREF 
habe ich angebaut. Die Spannung wird über einen LP 2950 auf konstanten 
3V gehalten und auch nochmal mit 100µF gepuffert. Wenn die Lichter ganz 
aus sind ist die Messung glatt.

lg PoWl

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AVR ist nicht unbedingt empfindlich, sondern es sind die Störungen, 
die einfach durch das Multiplexen erzeugt werden. Deine Schaltung wirkt 
(unvermeidbar) wie eine Antenne. Wenn du einfach mal einen Oszitastkopf 
danebenlegst, wirst du es auch sehen können.

Bei neueren AVRs gibts den ADC Noise canceller, bei dem man das Gerät 
wohl irgendwie erst in den Sleepmode versetzen lässt um dann dort zu 
wandeln und daraus wieder aufzuwachen und weiterzuarbeiten.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Paul Hamacher (powl)

>auch eine Abweichung von 8. Ausserdem ist der ADC Wert durchschnittlich
>um 5 geringer als mit abgeschalteten LEDs.

Hmm, klingt nach Masseverschiebung durch grosse Ströme.

AGND STERNFörmig an den Spannungsregler angebunden?

>während der Messung irgendwelche I/O Portregister neu beschrieben
>werden, ist die Messung einigermaßen glatt.

>Ist der AVR so dermaßen empfindlich am ADC

Naja, digital und analoge Sache auf einem IC ist immer heikel. 
AD-Wandler müssen hier sehr gut aufpassen.

>oder liegt der Fehler eher im
>Aufbau meiner Schaltung?

Teils teils.

> Masseleitung ist eine dicke Lötzinnspur auf
>Lochraster, wenige cm lang.

Reicht alleine nicht.

> Abblockkondensatoren für beide VCC und AREF
>habe ich angebaut.

AVcc über LC-Filter?

>Die Spannung wird über einen LP 2950 auf konstanten
>3V gehalten und auch nochmal mit 100µF gepuffert.

Extra Elko für AVcc?

> Wenn die Lichter ganz
>aus sind ist die Messung glatt.

Also erzeugt deine Schaltung noch zuviel EMV-Dreck.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.