www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 250V RC-Glied zur Funkentstörung erneuern, welche Widerstände?


Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo lieben User,

also ich habe aus einem "defekten" Gerät ein RC-Glied ausgebaut, wo der 
Kondensator förmlich auseinander gegangen ist (Kondensator ist ein Rifa 
PME271M 220N Type X, externer Parallel-Widerstand ist nachgemessen 
1MegOhm) Nun habe ich mich nach den Rifa Kondensatoren umgeschaut und 
habe gesehen, dass es mittlerweile Funkentstörkondensatoren der selben 
Firma mit integriertem Widerstand gibt. Bei meinem Nachkriegs-Modell war 
der Widerstand quasi huckepack an den Rifa Kondensator gelötet. Da ich 
bei meiner Suche nach einem Rifa mit integriertem 1MegOhm 
Parallel-Widerstand nicht erfolgreich war und bei R****LT mein Warenkorb 
noch nicht abschickt ist, habe ich mich bei dem genannten Versandhaus 
nach Funkentstörkondensatoren umgeschaut und bin bei dem Wima 275V 220N 
Typ X2 "hängengeblieben". Den möchte ich nun bestellen und dazu noch 
einen 1Meg Widerstand, allerdings weiss ich nicht, welchen Widerstand 
ich dafür nehmen muss (Watt???)
Ich sag mal so, der ausgebaute Widerstand ist von der Bauform her 
doppelt so gross (vielleicht noch mehr) als ein normaler 1/4W Widerstand 
und hat nicht diese typischen Einkerbungen an den Enden.
Weiss vielleicht einer was für ein Widerstand das sein kann???
Wäre für jeden Tip sehr dankbar...
schönen Abend und LG
Jürgen

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich so einer: 
http://www.reichelt.de/?IW=1;ACTION=503;ARTICLE=17...
Dauerspannung 350V, Reichelt Bild stimmt nicht mit tatsächlichem 
überein. ;)
Wenn ich mich recht erinnere sind die eher so bräunlich und dicker als 
normale Widerstände, und halten halt mehr spannung aus als der Standard 
1/4W Typ, das Datenblatt gibt etwas mehr Aufschluß.

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für deinen Vorschlag, die sind wirklich braun und haben halt 
nicht diese typische Einkerbung wie auf dem Bild, sondern so gerade wie 
ein "Röhrchen" (Diodenbauform).
Muss ich bei dieser Anwendung den Strom auch beachten, oder reicht da 
ein typ der einfach 250V verträgt???
Vielen Dank noch einmal
Jürgen

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja... kannst ja mal ausrechnen Welcher Strom bei 1MOhm fließen kann.
Alles natrülich ohne Gewähr, aber son RC Glied ist ja meist zur 
Funkenuntercrückung am Relais oder sonstiger Störunterdrückung da und 
soll kein große Leistung umsetzen...
Es könnte natürlich sein das der Widerstand den Kondesator entladen 
soll... aber in allen Fällen müßten die 1W des Widerstandes ausreichend 
sein bei 1MOhm :)

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grad mal gemessen, Länge ist ca 9.5mm und Durchmesser beträgt ca 3.5mm, 
weiss einer so pauschal um welchen R es sich handelt???

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt... danke für den hinweis... Imax bei 250V wäre ca 250µA und 
P=U*I=U^2/R=I^2*R= 1/16 Watt :-) Da würd schon fast ein bastelwiderstand 
reichen :-) Danke für deine Hilfe

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen wrote:
> Stimmt... danke für den hinweis... Imax bei 250V wäre ca 250µA und
> P=U*I=U^2/R=I^2*R= 1/16 Watt :-) Da würd schon fast ein bastelwiderstand
> reichen :-) Danke für deine Hilfe
Die sind aber nicht Spannungsfest genug! Deshalb muß es schon so ein 
"dicker" sein, wegen der Spannungsfestigkeit von 350V! 250V sind 
zuwenig!

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
würdest du zur Sicherheit vielleicht auch 2W Kohleschicht nehmen?

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keiner eine Idee, ob ich die genannten Komponenten verwenden kann???

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die sind aber nicht Spannungsfest genug! Deshalb muß es schon so ein
>"dicker" sein, wegen der Spannungsfestigkeit von 350V! 250V sind
>zuwenig!
Warum nicht 2x470KOhm in Reihe?

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand den unterschied zwischen Klasse X und Klasse X2 
Kondensatoren erklären?

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wozu die angabe von f0=2.5Mhz am alten kondensator?
wäre für jegliche hilfe sehr dankbar...

mfg Jürgen

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine eine Idee???

Autor: mnr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht solltest du mal sagen, um was für defektes Gerät es sich 
handelt? Was ist in der Umgebung des Cs so verbaut?

Meiner bescheidenen Meinung nach sind 1MOhm zum Funkenlöschen ein 
bißchen viel.

Autor: GB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann mir jemand den unterschied zwischen Klasse X und
> Klasse X2 Kondensatoren erklären?
Ja.
Klasse X werden unterschieden in X1, X2 und X3
Siehe auch hier:

http://www.epcos.de/web/generator/Web/Sections/Pro...

> ... die angabe von f0=2.5Mhz am alten kondensator?

Siehe Datenblatt --> Resonanzfrequenz

GB

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank erstmal für die Beiträge.
Das Ding ist aus einer alten Nähmaschine ausgebaut. Saß mal in dem 
"Gaspedal" womit man quasi die Drehzahl (oder genauer Nähzahl :-)) 
regulieren kann. Ich habe das Teil leider nicht vor mir, sonst würde ich 
mal schauen wie das genau funktioniert, aber ich vermute ein 
stinknormaler Kontakt mit 230V.
Vielen Dank nochmal
lg Jürgen

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike wrote:
>>Die sind aber nicht Spannungsfest genug! Deshalb muß es schon so ein
>>"dicker" sein, wegen der Spannungsfestigkeit von 350V! 250V sind
>>zuwenig!
> Warum nicht 2x470KOhm in Reihe?

Genau das ist eine gute Wahl, da sich die Spannung aufteilt. Und man mit 
simplen 1/8W Widerständen auch langfristig sicher ist.

Denn in den meisten Fällen hat man als Bastler keine garantiert 250V AC 
dauerspannungsfesten in der Grabbelkiste....


hth,
Andrew

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.