www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik OP Amp


Autor: Sebastian W (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe ein Probem mit Operationsverstärkern. Habe einfach eine
Verstärkerschaltung mit einem 741 gebaut, aber ab 20kHz geht die
Verstärkung drastisch nach unten, bei 40 ist fast nichts mehr übrig.
Ok, könnte das auch anders realisieren, mit Fets oder so, geht um einen
Ultraschallsender. Nur will ich auch mit einem PO einen aktiven
Bandpass realisieren, wie bekomme ich das hin? Oder hat generell jemand
erfahrung damit? Will ein mal die Signallaufzeit herausbekommen und den
Dopplereffekt ausnutzen.

Ob das mit dem Doppler sinnvoll ist wird sich zeigenen.

Habe einfach mal den U Sender an einen Signalgenerator angeschlossen
und den Empfänger ans Oszi, aber ich konnte kein Signal empfangen,
schon seltsam.

Sebastian

Autor: Tobias A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Poste mal Deine Schaltung, genauer: das was davor hängt.
Vielleicht hast Du aus versehen einen Tiefpass gebaut oder
so.
Was soll denn da für ne Signalform durch?
Rechteck?
Dann wundert es mich gar nicht mehr so sehr, denn das Ding
hat eine Bandbreite von 1MHz (max.) um ein Rechteck einigermaßen
sauber da durch zu bekommen sollte man min. die 10 fach Frequenz
des Rechtecks sauber übertragen können. Wären bei Dir dann 400 kHz.
Wenn der Rest der Schaltung etwas ungünstig ist kann das schon mal
sein, das Dir da was in die Knie geht. Wie sehen denn die Flanken aus?
Eigentlich müsste es aber passen...

Gruß
  Tobi

Autor: Tobias A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

die Rise und FallTime waren glaube ich auch nicht ganz so rosig.

Gruß
  Tobi

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

@Sebastian

Wie man hier http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/ua741.pdf auf Seite 9
schön sehen kann hat der 741 bei 40kHz gerade noch 28dB (~ Faktor 4)
Leerlaufverstärkung. Da du den OP ja wahrscheinlich noch beschaltet
hast liegst du mit deiner Verstärkung sogar noch etwas darunter.
Weiterhin ist der maximale Outputswing bei 40kHz (ebenfalls ersichtlich
auf Seite 9) gerade noch etwas größer als +-3V. Das Verhalten ist also
völlig normal.

Nimm einen schnelleren OP.

Matthias

Autor: Sebastian W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo


Habe eine ganz normale Verstärkerschaltung auf einem Breadboard
gesteckt zuerst nicht invertierender V. dann invertierender, beide male
das selbe Problem. Schltung nur mit Widerständen

Der 748 könnte passen, nur für was sind die Anschlüsse Balance und
Comp???

http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/17...

Oder muss ich die überhaupt verwenden?


mfg

Sebastian

Autor: Dingens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also der mc1458, imho ein zweifach 741 derivat, bringt bei mir satte
700kHz im kleinsignalbereich bei verstärkungen um faktor 10.000 (!).

bei grossen signalen wird das aufgrund der wohl lausigen rise/falltime
immer mieser.

ist also überlegenswert einen externen transistor in den
rückkopplungszweig einzubauen wenn man grosse signale braucht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.