www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme AVRISP MKII


Autor: pg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich verwende besagten USB-Programmer mit einem Laptop um 
Mega16-Controller mit AVR-Studio 4.12 'in system' zu programmieren. Das 
ganze funktioniert häufig auch sehr gut, nur manchmal eben nicht. Im 
Falle von 'manchmal eben nicht' erhalte ich die folgende Fehlermeldung:

    Setting mode and device parameters.. OK!
    Entering programming mode.. FAILED!
    Leaving programming mode.. OK!

begleitet von dem üblichen Dialog mit 1/4 Frequenz usw.

Folge hiervon ist, dass sich der µC nicht mehr programmieren läßt (=> 
Schrott). Ich habe verschiedene Boards in denen ich die µC programmiere 
und bei deren Verwendung der Fehler auftritt. Die Kondensatoren und der 
Widerstand am Reset-Pin sind jeweils vorhanden, genauso wie eine 
passende Programmierfrequenz. Wie gesagt, häufig funktioniert es, dann 
wieder plötzlich nicht mehr.

Beim Stöbern im Forum ist mir aufgefallen dass viele ein sehr ähnliches 
Problem haben, dies häufig aber nicht abschließend gelöst wird. In 
einigen Diskussionen wird der Hinweis gegeben dass es ein Masse-Problem 
zwischen Board und Programmer sein kann. Zwischen USB-PIN4 (GND laut 
USB-Spezifikation) und dem Ground auf meinem Board messe ich mit dem 
Multimeter eine Differenz von 4,3V (USB pos. - Board neg.). Ob der 
USB-Ground tatsächlich auf der Erde liegt wie in einem Thread 
beschrieben weiß ich nicht sicher. Der des Boards tut dies mangels Erde 
am Netzteil sicherlich nicht.

Meine Fragen:
kann das wirklich die Ursache sein?
was kann ich dagegen machen (am liebsten ohne mich oder gar den Rechner 
zu gefährden)
weiß jemand wie ich den bis jetzt erzeugten Schrott wiederbeleben kann?

Vielen Dank und schöne Grüße,
pg

Autor: braintu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Hatte das Problem auch hin und wieder. Bei mir konnte ichs beheben, 
indem ich die Programmierfreq. runtergesetzt habe.

Gruß

Autor: pg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Schöne wenn man Themen in einem Forum posted ist ja eigentlich nicht 
dass man hinterher viele Antworten erhält die einem weiterhelfen, 
sondern dass man sein Problem ordentlich ausformuliert und so selber 
noch einmal gründlich darüber nachdenkt.

Entsprechend findet man häufig auch selbst eine Lösung:

Das Problem mit dem Potentialunterschied zwischen den 'Grounds' läßt 
sich relativ einfach beheben wenn man den µC während des Programmierens 
mit der gleichen Spannungsquelle versorgt die auch den Programmer 
versorgt. Sprich über USB, wobei hier ja schöner Weise 0 und 5V 
vorhanden sind. Also ein USB-Kabel abgeknipst, die entsprechenden Adern 
gesucht, angelötet und den Stecker reingesteckt. Vorher evtl. noch die 
alte Spannungsversorgung abschalten.

Ist zwar leider nicht mehr so praktisch wie vorher, funktioniert aber 
sehr gut. Die zuvor als 'tot' deklarieten µC ließen sich in diesem 
Aufbau dann tatsächlich mit der minimal einstellbaren ISP-Frequenz 
wiederbeleben. Warum sie sich hinterher wieder mit der maximalen 
Frequenz programmieren lassen weiß der zuständige Geier.

Vielen Dank für die geschätzte Aufmerksamkeit und die eine Antwort, 
vielleicht hilft es irgendwann ja mal jemandem weiter.
pg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.