www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED's kurzzeitig halten


Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin

Ich bin derzeit an einem Projekt, bei welchem ich eine 50x7 (10 5x7 
matrizen) LED anzeige mit einem atmega 8 ansteuern moechte.
aufgrund der begrenzten portanzahl, muss fuer die spalten multiplexing 
eingesetzt werden.
es wird also ueber einen port (oder mit einem schieberegister ... noch 
kein plan wie ich das genau mache) die spalte selektiert, und die zeilen 
direkt ueber den 2. port angelegt.
allerdings hab ich bei 50 spalten das problem, dass jede LED nur max 
1/50 der Zeit leuchtet, und somit sehr dunkel sein wird.
Wie halte ich die LED's fur ca. 50ms am leuchten, bis der naechste 
update intervall kommt? Kann ich da was mit kondensatoren basteln, oder 
muesste ich schon zu flipflops greifen?

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehr Strom (siehe Datenblatt Angaben zu Puls-Pause vs. Imax), wenn du 
das Timing wirklich auf 1/50 optimiert hast.

Klaus.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit 1/50 wird das wohl nie richtig hell werden, die Leds werden kaum den 
50-Fachen Strom als Impuls verkraften, und selbst wenn wird das deutlich 
dunkler (Wirkungsgrad sinkt mit steigendem Strom)

Bau die Schaltung um, mach ne Kette aus Schieberegistern für die 50 
Spalten, und einen 1:7 Multiplex.

Die Schieberegister lassen sich z.B. über den SPI-Ausgang schnell 
befüllen, und bei Schieberegistern mit Latch ('595) kann die 
vorhergehende Zeile weiterleuchten, während die nächste vorbereitet 
wird.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Marcel (Gast)

>allerdings hab ich bei 50 spalten das problem, dass jede LED nur max
>1/50 der Zeit leuchtet, und somit sehr dunkel sein wird.

In der Tat, siehe LED-Matrix.

>Wie halte ich die LED's fur ca. 50ms am leuchten, bis der naechste
>update intervall kommt? Kann ich da was mit kondensatoren basteln, oder
>muesste ich schon zu flipflops greifen?

Du müsstest dich mal über die Grundlagen deines Vorhabens informieren. 
Siehe oben.

MFG
Falk

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel wrote:
> Moin
>
> Ich bin derzeit an einem Projekt, bei welchem ich eine 50x7 (10 5x7
> matrizen) LED anzeige mit einem atmega 8 ansteuern moechte.

> Kann ich da was mit kondensatoren basteln, oder
> muesste ich schon zu flipflops greifen?

Kann man, sind dann eben 350 Kondis bzw. 350 FFs.

Besser also, man macht nur ein Multiplex 1:7.
Die 7 Zeilentreibertransistoren brauchst Du eh.
Die 50 Spalten kann man bei Stromspar-LEDs mit 7 * HC595 machen.


Peter

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Idee von Ernst ist wohl besser als mein erster gedanke ;)

Somit muessen nur 7 Zyklen durchlaufen werden, bis man wieder zur ersten 
Zeile kommt. Werd das dann wohl so realisieren.

Vielen dank fuer die schnellen antworten.

Und @ Falk
Ich glaube nicht, dass ich die grundlagen meines gedankens nicht 
verstanden hab, sondern nur grade nicht auf den Gedanken gekommen bin, 
eine ganze Zeile einzuschieben in ein register, und die ganze zeile zu 
aktivieren ...

Gruss Marcel

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wäre nur noch sicherzustellen, daß bei einen SW-Fehler die Matrix 
nicht  minutenlang auf einer LED-Zeile mit vollem Spitzenstrom hängt.

Autor: Moi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegen diesem Worst Case bin ich auch noch nicht bei meinem Projekt noch 
nicht angefangen.

Autor: Sven L. (friemler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi miteinander,

hab das ganze mal so gelöst wie im Anhang. Angesteuert werden 20 5x7 
Dot-Matrix-Displays 1:10. Funktioniert wunderbar, doch sind die 
erhältlichen DMD's nicht gerade Helligkeitswunder.

Die Schaltung auf der 1. Seite ist genau 5 mal vorhanden und 
unterscheidet sich nur in den CLK-Leitungen, welche vom DMUX kommen.

Zum Schluß auch noch ein sehr zeitiges Bild des Ergebnisses.

Sollten noch Fragen bestehen (oder Hinweise): einfach melden.

Autor: Sven L. (friemler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier das PDF.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.