www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Sind NTCs linear?


Autor: Walz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe (auf dem Weg zu einem Laminator aus einer Fixiereinheit eine 
Fixiereinheit auseinandergenommen. In der Mitte ist ein 
Temperatursensor, also es ist ein Heißleiter (NTC), hat in Ruhe ca. 
400kOhm und sinkt beim vorsichtigen Wedeln über einer Kerze rapide ab 
auf unter 50k.

Ich habe mal ein Foto beigelegt - kennt jemand diesen NTC? Hat er eine 
lineare Kennlinie, oder werden so NTCs auf eine bestimmte Temperatur 
eingestellt?

Autor: Moi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das nicht eher ein Bimetall?

Autor: Walz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, wenn man es unter einer Lupe anschaut, sieht man, daß zwischen den 
inneren beiden Leitungen ein winziges rechteckiges Bauelement sitzt, das 
mit 2 mini-Drähten mit den Leiterbahnen verbunden ist. außerdem würde 
man bei einem Bi-Metall keine Zwischenstände messen können, oder?

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NTC's sind alles andere als linear :-)
Schau mal:
http://www.wamister.ch/arbeitsbl/Elektrotechnik/NTC.pdf
Da findest eine Näherungsformel

Autor: Walz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann ist die Ableitung einer Temperaturanzeige eher mühsam und auch 
nicht sehr genau bei niedrigen Temperaturen. Dann werde ich wohl die 
alte Steuerung vom Laminator weiterverwenden, mit einem KTY? (weiß gar 
nicht mehr genau.. der, der bis 300 °C kann).

Das schöne an dem Teil ist halt, daß er so unmittelbar an der Walze 
sitzt..

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du einen Widerstand parallel zum NTC schaltest, wird er "linear".
Die Widerstands-Temperatur Kurve wird zumindest linearer.

gruß

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Walz (Gast)

>Dateianhang: DSC00711.JPG (634,4 KB, 47 Downloads)

Kleiner Tip. Bildformate.

Für so ein verwaschenes Bild über 600kB ist schlicht Mist.

>Ich habe mal ein Foto beigelegt - kennt jemand diesen NTC? Hat er eine
>lineare Kennlinie, oder werden so NTCs auf eine bestimmte Temperatur
>eingestellt?

NTCs sind fast immer nichtlinear, durch die passende Auswerteschaltung 
werden sie linearisiert, siehe Temperatursensor.

MFG
Falk

Autor: Walz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja stimmt, das Bild ist nicht doll, werde mir in Zukunft mehr Mühe 
geben. Hab es einfach vom Handy weitergereicht. Es ist gar nicht 
generell verwaschen, nur die Schärfentiefe fehlt halt: Der Kontakt für 
die Heizung ist ziemlich gut getroffen.. :-)

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Hinweis auf Bildformate folgt, dann liegt es nicht an der 
Bildschärfe, sondern an der Dateigröße. 800 x 600 Pixel sind für sowas 
ausreichend und wenn man die JPEG-Qualität etwas reduziert, sollte man 
unter 50kByte wegkommen - Statt 640kByte.
Immer dran denken: Nicht jeder hat eine DSL16000-Leitung zuhause.

Gruß
Jadeclaw.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.