www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Es tut sich was auf den DSO Markt


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mir gestern mal das neue Farnell Prospekt durchgelsen und für 
manche Bastler evt. Interesante Geräte gesehen.

Da wäre zum einen ein USB Oszilloskop von Agilent. Dieses Hat 2 Kanäle 
bei 100/200Mhz. Auf den ersten Blick ist mir nur aufgefallen das die 
Eingänge nur bis 30V geschützt sind allerdings scheint da auch mehr drin 
zu sein. (Fußnote beachten). Außerdem braucht das teil ein 
Rechnenmonster mit 1,6GHZ und Windows. Auch der Preis scheinen sich an 
einen Normalen Standalone Oszilloskop zu orientiern (1300€/1600€ ) 
Heisen tun die Teile U2701A und U2702A.

Auf den Markt neben den großen gibt ebenfalls eine Neuerungen. Das GW 
Instekt ist ein Tek ähnliches Oszilloskop für 650€. Allerdings nur mit 
250MS im Singelshot. Bin mir allerdings nicht ganz sicher wie lang die 
schon auf dem Markt sind.(GDS1102)

Auserdem schein Lecroy ein Low cost Oszilloskopserie auf dem Markt 
bringen zuwollen allerdings konnte ich dazu noch nichts in Erfahrung 
bringen. (WaveAce)

Aso ich bin kein Werbeauftragter von Farnell... . Ich lediglich auf ein 
paar Geräte Hinweisen.
Gruß
Peter

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LeCroy WaveAce
http://209.85.135.104/search?q=cache:1SKXCZrQTPEJ:...


Agilent U2702A
http://www.home.agilent.com/agilent/product.jspx?c...


GW Instek
http://www.sjelectronics.co.uk/acatalog/GDS1102.html


Zu den WaveAce von Lecroy gibts wohl nicht viele Infos, die meisten 
wurden wohl wieder gelöscht/zurückgezogen ...
Mal paar Infos zusammengesucht :D

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
@Erik danke für die Links die habe ich vergessen.
Weis eigentlich jemand ob Tektronik oder Agilent demnächst was neues 
bringen? Weil die Teks sind ja schon ziemlich lang am Markt.... .
Gruß
Peter

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Weil die Teks sind ja schon ziemlich lang am Markt....

Bewährt und gut, warum was neues?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
@Jupp bewärht ja aber ein besseres Display und größerer Speicher wären 
schon nett. Evt. noch etwas mehr Verarbeitunggeschwindigkeit. (Ich meine 
damit das man sie wie ein Analog Oszilloskop benutzen kann nicht die 
MHz) Und ich denke mal das des Lecroy vieleicht präsentieren wird.
Gruß
Peter

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Peter (Gast)

>@Jupp bewärht ja aber ein besseres Display und größerer Speicher wären
>schon nett.

Dann kauf dir ein LECroy Wavejet, sehr schick die Dinger. VGA (640x480) 
und 500k Speichertiefe/Kanal. Hab hier eins in Benutzung, TOP!
Nur der Lüfter könnte deutlich leiser sein.

> Evt. noch etwas mehr Verarbeitunggeschwindigkeit. (Ich meine
>damit das man sie wie ein Analog Oszilloskop benutzen kann nicht die

Ganz einfach. Beim LECroy einfach die Anzahl Punkte auf ein Minimum 
einstellen (500), dann reagiert es wie ein Analogscope. Wenn man lange 
Sequenzen aufnehmen will einfach wieder hochdrehen.

MFG
Falk

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In einer der letzten Markt & Technik ist sogar eine Anzeige
für die LeCroy WaveAce, nur das der angegebene Link nichts
zu den Geräten enthält. Wenn man Google bemüht fällt auf
das die Teile offensichtlich zurückgepfiffen wurden. Im
Cache gibt es hier und da Einträge bei Händlern, die
Originalseiten scheinen aber gelöscht zu sein. Was mag da
wohl in die Hose gegangen sein? Wenn ich mich richtig
erinnere waren die Eckdaten 2 Kanäle, 8kSample Speichertiefe,
60..200MHz Bandbreite und Preise ab 890,-. So richtig vom
Hocker haut mich das nicht. Warum ist Tek eigentlich der
einzige von den 'Großen', der in der günstigen Serie
4-Kanal-Geräte anbietet? Das WavJet ist ja eigentlich schon
eine Nummer größer und entsprechend auch teurer.
Die NoNames kommen zwar langsam, tun sich aber ziemlich
schwer höhere Sampleraten zu erreichen. Bis zum großen
Knall mit günstigen Geräten mit etwas mehr Speicher und
Bandbreite wird es wohl noch eine Weile dauern.

Jens

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grad gesehen, unter dem oben angegebenen Link gibt ja die
Daten der neuen LeCroys.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn man Google bemüht fällt auf das die Teile offensichtlich
>zurückgepfiffen wurden. Im Cache gibt es hier und da Einträge bei
>Händlern, die Originalseiten scheinen aber gelöscht zu sein.
Stimmt. Letzte Woche gab's bei admess.de noch ne richtig große Seite 
über die WaveAve. Jetzt nicht mehr da :(

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auf den Markt neben den großen gibt ebenfalls eine Neuerungen. Das GW
> Instekt ist ein Tek ähnliches Oszilloskop für 650€. Allerdings nur mit
> 250MS im Singelshot. Bin mir allerdings nicht ganz sicher wie lang die
> schon auf dem Markt sind.(GDS1102)

Die GDS1000 Serie dürfte ca. seit Ende 2007 auf dem Markt sein. Die 
ältere (von 2006?) 2000er Serie hat 1GS/s (bei Benutzung eines Kanals, 
und geht entsprechend runter bei Benutzung mehrerer Kanäle).

Seit ein paar Monaten hat GW Instek eine Lifetime Warranty, allerdings 
mit mindestens ebensovielen Einschränkungen wie andere Hersteller 
(Lebensdauer = Ende der Produktion + 5 Jahre, Kauf nur über 
autorisierten Distributoren, nur für Erstbesitzer). Meiner Meinung mehr 
mehr Marketing als ein echter Vorteil gegenüber anderen Herstellern.

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibt's noch das offizielle Datenblatt zum WaveAce:
http://www.farnell.com/datasheets/121950.pdf

Bei Farnell Schweiz kann man die Geräte sogar noch offiziell bestellen 
;-) Lieferzeit allerdings auf Anfrage.
Wie mir scheint, ist die Preisdifferenz zum WaveJet viel zu klein. Oder 
in anderen Worten; die WaveJets habe ein sehr viel besseres 
Preis/Leistungsverhältnis!!

Gruss
rayelec

Autor: tw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Farnell Deutschland kann man sie auch bestellen, jedoch lieferzeit 
auf anfrage.

@christoph z.:
waveace 212 2GS/s (bzw. 1GS/s) 100Mhz         1.483,35 €
wavejet 312 1GS/s              100Mhz         2.290,00 €

Die Preisdifferenz ist nicht soo klein, jedoch gerechtfertigt da das 
wavejet viel mehr speicher und ein besseres display hat.

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wavejet 312 1GS/s              100Mhz         2.290,00 €

Na dann doch lieber ein Hameg HM2008 200 MHz Combiscope.

Gruss,
Theo

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>waveace 212 2GS/s (bzw. 1GS/s) 100Mhz         1.483,35 €
>wavejet 312 1GS/s              100Mhz         2.290,00 €

>Die Preisdifferenz ist nicht soo klein

Naja, 8k statt 500k Speicher/Kanal und 320x240-Display statt 640x480...
Die Wavejets sind einfach eine andere Klasse und der WaveAce muss mit 
Instek, Rigol und Tek mithalten. Die Luft ist dünn da unten und LeCroy 
wird nur auf Stückzahlen kommen, wenn die Geräte gegenüber der 
Konkurrenz einen deutlichen Vorteil bieten.(bei den WaveJets ist das 
eindeutig so, bei den WaveAce, falls sie dann kommen, eher weniger).

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Luft ist dünn da unten und LeCroy wird nur auf Stückzahlen kommen,
>wenn die Geräte gegenüber der Konkurrenz einen deutlichen Vorteil bieten.
Na ja, da könnte LeCroy schon mit ihrem guten Namen punkten denke ich :)

Weiss einer was offizelles über den WaveAce "Vorgang"? Wenn sich die 
Dinger nur terminlich verschieben wird man wohl kaum alle Infos aus dem 
Internet löschen. Sieht mehr eher nach einstweilige Verfügung oder sowas 
in der Art aus.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Luft ist dünn da unten und LeCroy
>wird nur auf Stückzahlen kommen, wenn die Geräte gegenüber der
>Konkurrenz einen deutlichen Vorteil bieten.

Die Software ist besser. Von den Hardware-Features sind die sich ja 
ähnlich.

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> WaveAce is back :)

Ich habe mir das Datenblatt mal durchgelesen. Womit LeCroy sich im 
unteren Bereich (WaveAce 1xx) von den Mitbewerbern abheben will ist mir 
nicht ganz klar. Erstmal haben sie alles so ähnlich gemacht wie die 
Mitbewerber, was grundsätzlich keine dumme Idee ist. Dann haben sie bei 
ein paar Sachen etwas mehr als die Mitbewerber, bei anderen etwas 
weniger. Doch fehlt mir bei den 1xx irgendwie das I-Tüpfelchen, das 
Feature, dass "kauf mich, statt ein anderes!" schreit.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist der USB Anschluss nicht so schnarch langsam wie bei 
Tektronix, würde mir schon reichen ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.