www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltplan für einfaches Digitales Speicher-Oszilloskop


Autor: Stefan Salewski (ssalewski)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich wird es hier kaum jemanden interessieren, aber egal:
Ich habe heute meinen Schaltplan für ein einfaches PC-basiertes 
digitales Speicheroszilloskop auf meiner Homepage freigeschaltet:

http://www.ssalewski.de/DAD.html.en

Mehr als der Schaltplan existiert noch nicht, und auch selbiger ist noch 
nicht ganz fertig.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessante Dissertation.
Sehr schöne Arbeit.

Gruss
Tom

Autor: L. B. (power_uiser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst entwickelt??
Hast du es schon einmal aufgebaut zum Testen?
Was würden die Bauteile alleine kosten?

mfg power_uiser

Autor: B e r n d W. (smiley46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht sehr interessant aus. Ich war diese Tage am Überlegen, ob es 
nicht möglich wäre, was ähnliches zu bauen.

Ähnliche Eckdaten, jedoch nur mit weniger Speichertiefe und ohne FPGA. 
Ich dachte an einen einen schnellen AD-Wandler mit 8 Bit, einen CPLD nur 
für das AD-Wandler Timing und einen ARM9 mit ein paar kByte internem 
Speicher. Vielleicht wäre das Auslesen des AD-Wandlers mittels DMA 
möglich.

Jeweils 1-2 Kanäle auf einer Platine, damit man beliebig viele Kanäle 
anreihen/kaskadieren kann. Ausgelesen würde wie bei Dir mittels USB und 
angezeigt auf dem Notebook/Computer. Dann kann alles mit den Daten 
angestellt werde. Von FFT und anderen mathematischen Funktionen bis zum 
Exportieren.

Mir ging es um ein wirklich einfaches und preisgünstiges Konzept, jedoch 
ausreichend, um alle Takte um den ATmega herum anzuzeigen: Daten + 
Adressbus, I2C, RS232, SPI ... Dann im Bereich PWM und Schaltnetzteil. 
Daraus ergibt sich eine Bandbreite und Samplerate von mindestens 100MHz. 
Mit genügend Speichertiefe, vielleicht 4kByte oder mehr, um auch mal 
Fehler bei der Übertragung aufzufinden. Aber keinen Logic-Analyzer, um 
auch Überschwinger,  Übersprechen und andere Probleme detektieren zu 
können. Dazu sind mindestens 3 Kanäle notwendig (SPI). Oder man stelle 
sich eine Akkuladung mit PWM vor. Alle 5 Minuten wird kurz die 
Kurvenform des PWM Signals gespeichert.

Gruß, Bernd

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.