www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder WUSB Verbindung möglich? Hohe Datenrate!


Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich suche eine Möglichkeit um eine kurze Strecke (weniger als 3m) per 
Funk zu überbrücken. Dabei sollte die Datenrate mehr als 20 MBit/s 
betragen (real). Ich habe schon ein paar Möglichkeiten rausgesucht. 
(C)WUSB wäre toll da es max. 480MBit/s kann auf die Entfernung.

http://www.wimedia.org/en/certification/certified_...
Hier sind auch ein paar Plattformen aufgelistet. Jedoch weiß ich 
momentan nicht wie der Stand in Deutschland ist bzw wie man an die 
Geräte kommt und was diese kosten.

Auch ja und auf der Geräteseite habe ich das FPGA das das Signal auf 
einen USB Prozessor weiterleitet. Auf der Hostseite habe ich einen PC.

Alternative wär auch eine WLAN Verbindung mit 108 bzw 300 MBit/s 
möglich. Vielleicht wäre auch diese Möglichkeit besser...

Danke schonmal
Roman

Autor: Christian C. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Eine fertige Lösung auf UWB Basis bietet z.B. Belkin: Wireless USB Hub
http://www.heise.de/preisvergleich/a342403.html

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Antwort. Aber gibt es auch günstigere Lösungen (wäre mit 
Eigenarbeit verbunden)? Für meine Geräteseite würde der Hub auch zu groß 
sein. Ich brauche eine kleinere Lösung wie eine kleine Platine. Außerdem 
benötige ich auch nur eine Schnittstelle

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat keiner weitere Möglichkeiten?

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja und der USB Prozessor auf der Geräteseite ist dieser hier:
http://www.braintechnology.de/braintechnology/usb_...

Wnd wie gesagt, ich habe sehr wenig Platz und brauche nur einen USB 
Port.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr wenig Platz, USB HighSpeed und Funk beißt sich irgendwie. Hier wäre 
noch was: http://www.hy-line.de/index.php?id=2606

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur leider erreicht das auch nur 54 Mbps. Wäre es nicht möglich mit 
einer UWB Lösung wie z.B. dieser hier:
http://www.scantec.de/modules.php?name=Focus
http://focussemi.com/product_family/uwb.html

oder dieser:
http://artimi.com/products.php?pagesid=21

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglich sicher, aber gibts das denn schon zu kaufen?

Autor: Nur Fragen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auch ja und auf der Geräteseite habe ich das FPGA das das Signal auf
> einen USB Prozessor weiterleitet.

Warum USB?

> Dabei sollte die Datenrate mehr als 20 MBit/s betragen (real).

Was für Daten werden übertragen?
Zuverlässigkeit?

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auch ja und auf der Geräteseite habe ich das FPGA das das Signal auf
> einen USB Prozessor weiterleitet.

>Warum USB?
Weil es halt bisher so gelöst wurde. Und nun muss es über Funk 
übertragen werden weil die Platine beweglich ist.

> Dabei sollte die Datenrate mehr als 20 MBit/s betragen (real).

>Was für Daten werden übertragen?
>Zuverlässigkeit?
Ergebnisse der Messung und Steuerungsdaten für die Motoren. Es ist 
kontinuierliche Datenrate von 2 Gigaworten/s

Autor: hmk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erst komprimieren und dann per Draft N Wlan übertragen kommt nicht in 
frage?

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Draft N WLAN würde ja reichen. Was gäbs dafür für Lösungen?

Autor: Hörbört (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja könnte auch eng werden vom Platz her - gibt zwar N USB Dongles aber 
da braucht man ja noch nen Host... und die wirklich kleinen Module sind 
a) auch nicht schneller als 11abg und b) nur für OEMs...

die guten N haben ja gleich drei so riesen antennen...

Autor: Nur Fragen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Weil es halt bisher so gelöst wurde.

Das ist kein Grund.
Man bläht sich so nur die Datenrate unnötig auf.

> Es ist kontinuierliche Datenrate von 2 Gigaworten/s

Wie groß ist ein Wort? 8bit , 16bit , 32bit ???

Im Übrigen glaube ich das nicht, USB kann eine solch große Datenrate 
nicht
verarbeiten.

 2 * 8 Gbit/s -> 16 Gbit/s
Bei QAM 64 als Kanalkodierung macht das:

QAM 64 -> 6 bit pro Symbol

2,67 GSymbole/s = 2,67 GBaud

Um diese Daten zu übertragen wird nach Nyquist im Basisband eine 
Bandbreite
von 2,67 GHz benötigt.

Auf einen Träger aufmoduliert sind es 2 * 2,67 GHz = 5,33 GHz

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry dass ich mich unklar ausgedrückt habe. Jede Einheit verfügt über 
einen eigenen ADC, der die Signale ständig mit einer Abtastfrequenz von 
40MHz und einer Tiefe von 12 Bit digitalisiert. Bei 48 Einheiten fällt 
so die kontinuierliche Datenrate von 2 Gigaworten/s an. Dann werden die 
Daten von einer FPGA Baugruppe mit 6 ADC-Chips mit jeweils 8 ADC-Kanälen 
verarbeitet. Nach der Berechnung wird das Ergebnis als 40 Bit-Wort 
dargestellt und auf den USB Prozessor gegeben.

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um jetzt nochmal auf die Hauptfragestellung zurückzukommen: Hat nun 
bereits jemand Erfahrung mit UWB Produkten bzw weiss einer etwas von der 
Verfügbarkeit?

Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muß es Funk sein? Wenn immer Sichtverbindung herrscht könnte man 
Laserdioden oder LEDs so schnell modulieren.

Randy

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es muss Funk sein da sich das Gerät dreht. Ich werde mich nun wohl 
für WUSB entscheiden.
Gibt es zu dem Belkin Wireless USB Hub 
(http://www.heise.de/preisvergleich/a342403.html) noch Alternativen? 
Weil ich bräuchte ja nur einen USB Port am Gerät. Und es sollte nicht 
zuviel Platz benötigen.

http://artimi.com/products.php?pagesid=44
So etwas in der Richtung sollte es sein. Ist da bei uns schon was 
verfügbar?
Das Gerät sollte auch Linux unterstützen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.