www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ARM Microcontroller Problem


Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halloechen,

Ich habe folgendes Problem. Ein Pin von einem LPC2129 (1) ist direkt mit 
einem Pin von einem weiteren LPC2129 (2) verbunden. Dadurch wollten wir 
einen Interrupt in Processor (2) ausloesen. Jedoch kommt der Pin von (1) 
ploetzlich nur 0.8V hoch. Hat jemand eine Idee?

Gruesse

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Port falsch konfiguriert?

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal... Der Herr Kollege Software sagt nein und da kann man ihm 
auch vertrauen... Gibts da irgendwie interne Pull Ups/Downs? Oder 
koennte das die interne Schutzbeschaltung sein? Ich finds nur seltsam... 
Noch jemand mit einem Tip...

Gruesse

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das zufällig ein Pin der für I2C vorgesehen ist? Soweit ich mich 
erinnere haben die keinen internen Pullup.

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Pins denn bei den beiden LPCs?
I2C sind Open Drain, solche mit JTAG Signalen drauf multiplexed koennen 
auch schon mal Tricky sein. Also Pin wuerde schon mal weiterhelfen um 
Dir zu helfen ;-)

Robert

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke erstmal, das sich jemand dieses Problem annimmt.

Der Master (LPC2129) benutzt
pin 27 - SCK0, 29 - MISO0, 30 - MOSI, 39 - SSEL0
Der Slave (LPC2921) benutzt
pin 27 - SCK0, 29 - MISO0, 30 - MOSI, 31 - SSEL0
Soviel wir wissen ist das eigentlich der SPI Bus. Der Slave ist nach 
Aussage von Kollege SW auch als Slave konfiguriert und generiert kein 
Takt.

Danke erstmal...

Autor: Santiago m. H. (mausschubser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo daniel,

das gleiche Problem hatte ich mal bei einem tiny2313.
Dort konnte die USI-Schnittstelle sowohl I2C, als auch SPI - und wie 
sich heraus gestellt hatte, hatte ich die Schnittstelle falsch 
angesteuert.

Ich kenne jetzt deinen Arm nicht, aber vielleicht könnte es 
Ähnlichkeiten geben ...?

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke nochmals... Wir vermuten schon das die Charge vom Processor eine 
Macke hat... Hat mit allen vorherigen Boards prima geklappt...

Ploetzlich scheint der Takt SCK0 nicht zu funktionieren... Haben dann 
vorsichtshalber den Pin geloest und vom Rest der Schaltung isoliert... 
funktionierte auch nicht...

Gruesse

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so ein Gedanke. Ist der nicht funktionierende Baustein zufaellig ein 
LPC2129/01 und der funktionierende ein LPC2129 (ohne das /01?)
Falls ja, dann koennte es sein, dass Funktionen, die frueher automatisch 
als enabled aus dem Reset gekommen sind jetzt erst aktiviert werden 
muessen. Der Gedanke war dabei, dass viele Chips laufen mit allen 
Modulen enabled, ergo viel unnoetiger Stromverbrauch.

Wie gesagt, nur so ein Gedanke.

Robert

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Robert,

Vielen Dank fuer den Tip. Werde das morgen mal checken. Hab schon 
Feierabend, da in Melbourne lebend. Sieht man das auf dem Gehaeuse?

Danke, werde euch auf dem Laufenden halten.

Gruss DD

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, hatte nun die Moeglichkeit ein Blick auf die Boards zu werfen.
Vorherige uPs waren von Philips und nun sind es NXP...

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Koennte es sein das man die SPI Schnittstellen von uP1 und uP2 nicht 
direkt miteinander verbinden darf. Wenn ich das richtig verstehe sind 
z.B. Taktausgaenge, Chipselect usw direkt miteinander verbunden und wir 
verwenden keine Laengstwiderstaende...

Koennte das irgendetwas in den Treiberstufen kaputt gehen?

Gruess DD

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

NXP oder Philips macht erst mal keinen Unterschied, dieselbe Firma aber 
welche Revision der Chip ist mach einen groesseren Unterschied. Schau 
mal die Errata Sheets an, der LPC2129 hat ein grosses, der LPC2129/01 
nur ein sehr kleines aber es ist moeglich, dass da evtl. 
Inkompatibilitaeten reingerutscht sind. Wie die Bausteine von der Rev. 
her zu unterscheiden sind, ist in den Errata Sheets beschrieben.
Hier anfangen:
http://www.standardics.nxp.com/products/lpc2000/al...
Schau bitte auch nach Aenderungen im Users Manual zwischen dem "alten" 
LPC2129 und dem LPC2129/01

btw. I am in California :)

Robert

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Robert,

erstmal danke fuer deine Hilfe. Unser Soft Werker wird da mal ein Blick 
drauf werfen.

Zusaetzlich haben wir ein paar neue Erkenntnisse:
Alle Pinne scheinen zu funktionieren, jedoch Pin 27, 29, und 30 nicht. 
Sie lassen sich als GPIO Eingaenge lesen, jedoch nicht als GPIO 
Ausgaenge setzen und sind immer Low.

Gruesse

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.