www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Linux: Daten von serieller Schnittstelle in MySQL DB schreiben


Autor: Mode (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe an einem Linux SuSE Recher einen USB-> Seriell Konverter. 
Dieser Liefert mir 10 mal am Tag einen Datensatz.
Diesen Datensatz möchte ich in eine MySQL Datenbank schreiben.

Mit welcher Programmier/Scriptsprache ist dies am einfachsten zu 
realisieren.

Ich könnte es jetzt nur in C wobei das nicht gerade eine elegante Lösung 
sein wird.

Gibt es Sprachen die für mein Vorhaben besser geeignet sind??

Viele Gruesse

Mode

Autor: PS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Python wäre eine Möglichkeit. Du benötigst die Python-Module
termios und MySQLdb.

Autor: Thomas W. (thomas_v2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
vor einiger Zeit habe ich sowas mal mit Linux gemacht:
Beitrag "Temperaturmessung mit Webserver mal anders"

Mittlerweile würde ich das aber gerade unter Linux direkt mit einer 
Scriptsprache (z.B. Perl) machen, da die Anbindung an eine Datenbank 
doch wesentlich einfacher ist.
Das Abholen und Eintragen der Daten habe ich damals in C, die Auswertung 
auf einer Webseite aber in Perl gemacht. Da sieht man direkt um wie viel 
einfacher die Datenbankanbindung mit einer passenden Scriptsprache ist.

Autor: Daniel F. (df311)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde das ganze davon abhängig machen, welche sprache eine einfache 
anbindung an die datenbank liefert und zusätzlich noch aus dateien lesen 
kann. da das zweite kriterium aber von (fast) jeder sprache erfüllt 
wird, bleibt eigentlich nur mehr das erste übrig.

also z.b. php, python, write-once-read-never perl, java, erlang, c mit 
libs, ...

Autor: Thomas W. (thomas_v2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel F. wrote:

> also z.b. php, python, write-once-read-never perl, java, erlang, c mit
> libs, ...

Ich bin jetzt auch nicht der Perl-Fan, aber ich finde so schlimm ist die 
Sytnax garnicht mal. Man muss ja auch nicht unbedingt jede Abkürzung 
benutzen, sondern kann auch handelsüblich ausschreiben wie man es von 
anderen Sprachen gewohnt ist.
Lediglich bei komplexen Datenstrukturen (und deren Iterierung, wie z.B. 
Arrays of Hashes o.Ä.) muss ich nach einer Perl-Auszeit doch wieder 
nachschlagen wie das denn nun geht...also doch write-only...

Autor: Daniel F. (df311)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte mal ein perl-skript, das ich nach 2 jahren umbauen wollte. 
schlussendlich habe ich es neu geschrieben -> write once und "never 
change a running script" ;-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
php/python geht am schnellsten und einfachsten

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte das sogar mit nem Shell-Skript machen ;)

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was vermutlich auch die einfachste Lösung wäre. Warum immer so 
kompliziert?

Nur die Syntax ist etwas anders, besitzt aber eine ganz eigene Eleganz 
(ich sag nur "/usr/bin/[").

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.