www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LED Schaltung als Fenstersimulation


Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich muss eine komplette Simulation eine Fensterheber Vernetzung bauen. 
Jetzt stell ich mir gerade die große Frage, wie ich das Fenster mit LEDs 
simulieren kann.

Grundgedanke ist:

Mehrere LED Reihen Parallel zu schalten und durch Ein bzw. Auschalten 
der jweiligen Reihen das Öffnen/Schließen des Fensters zu simulieren.

In dieser Überlegung stecke ich jedoch momentan fest, da ich für die 
Ansteuerung mit einem Controller ja jede einzelne LED ansprechen muss. 
Und bei mehr als 100 LEDs (Sollte schon groß sein) muss der Controller 
ja mehr als 100 I/Os haben.


Hat jemand einen Tipp, wie sowas einfacher geht?? Wäre für eure Hilfe 
sehr dankbar.

Autor: F.d.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...hoch / runter LED reicht nicht? Dazu ein Display in der Mitte mit den 
4 IST-Positionen (0-100). Sonst wirds Wahnsinn, auch von der Kabelage 
her.

Klaus.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle LED's in gleicher Hoehe in Reihe schalten und als eine LED 
ansteuern.
Damit sollten dann 10 Zeilen OK sein.

Gast

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das beudeutet, dass ich bei 10 Zeilen praktisch nur die erste LED in der 
Reihe ansteuer und somit alle weiteren in der Reihe zum leuchten bring?

Wenn das so funktioniert würde das meinen Anforderungen genügen. Es soll 
später eben so aussehen, dass wenn das Fenster geschlossen ist 
meinetwagen alle LEDs aus sind und sobald das Fenster geöffnet wird 
Reihe für Reihe angeht bis alle leuchten und somit das Fenster ganz 
"geöffnet" ist.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also du kannst ja den LEDs für das jeweilige Fenster mit einem 
Transistor zum Beispiel die jeweilige Spannung zuführen. Wenn also ein 
Fenster aus z.B. 100 LEDs besteht musst du nicht 100 I/Os schalten 
sondern nur einen Transistor, der die 100 LEDs mit Spannung/Strom 
versorgt.

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Das beudeutet, dass ich bei 10 Zeilen praktisch nur die erste LED in 
der
Reihe ansteuer und somit alle weiteren in der Reihe zum leuchten bring?"

Na, dann bin ich mal auf den Rest gespannt :)

Weisst du schon, was da mit dem uC auf dich zukommt?

Klaus.

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch einen 1-aus-16-dekoder verwenden, a la CD4514 oder 4515
Dann hast du 4 Leitungen die 16 reihen schalten können, musst aber nicht 
alle 16 nehmen.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hat jemand einen Tipp, wie sowas einfacher geht?

Ja, mit LCD. Mit Text- oder Grafikdisplays
kann man sehr einfach (wenn man weiß wie)
Bargraphen realisieren. Spart ne Menge Elektronik
und frisst viel weniger Strom. Wie groß soll das
ganze denn werden?

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also da "Fenster" sollte schon mindestens 40x40cm sein.

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann nimm doch 4x MAX7221. Dann hättest Du pro 20x20cm 64 LED die sich 
über SPI ansteuern lassen. Es sind sogar noch 16 Dimmstufen möglcih

Greets

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.