www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Target auf 2 monitoren


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin

Ich möchte bei Target 3001 den Schaltplan auf Monitor 1, und die Platine 
auf Monitor 2 bearbeiten.

Klappt bei mir leider nicht.

Ich kann alles andere (Dateien, Bilder, und bei dem Flugsim. 2004 
sowieso)
alles`rüberschieben.

Habe auch bei WIKI gelesen.....kein Erfolg.

An der Grafikkarte liegt es bestimmt nicht...

Hat jemand eine Lösung?

Antwort gerne auch per E-Mail
d.willner@online.de   ----Bitte keine Werbung o.ä.----

Ach so: Habe auch bei der Hotline angerufen.
Bekomme morgen einen Rückruf.
Leider habe ich auf der Arbeit nur einen Monitor
und kann die evenl. Lösung nicht online nachvollziehen.

Vieleicht mailt oder postet heute noch ein Experte.

danke
      und gruß aus kiel

                            dirk

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiß, geht das mit TARGET überhaupt nicht, weil die im 
Gegensatz zu Eagle ein "Multiple Document Interface" benutzen, wo alle 
Fenster (Layout, Schaltplan etc.) als Unterfenster eines Hauptfensters 
erscheinen. Bei Eagle kann ich problemlos Schaltplan und Layout in 
jeweils einem eigenen Fenster aufmachen und eines der Fenster dann aufn 
andren Monitor rüberziehen, das geht halt so bei TARGET nicht.

Autor: Matthias D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk,

zieh doch einfach dein Target Hauptfenster komplett über beide 
Bildschirme auf, also größer als ein Bildschirm. Innen die Fenster 
kannst du ja dann entsprechend anordnen. Das mach ich manchmal so. 
Leider bleibt die Toolbar oben immer am linken Schirm.

Schöne Grüße, Matthias

Autor: Dirk Willner (psychodirk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Pauli wrote:
> Soweit ich weiß, geht das mit TARGET überhaupt nicht, weil die im
> Gegensatz zu Eagle ein "Multiple Document Interface" benutzen, wo alle
> Fenster (Layout, Schaltplan etc.) als Unterfenster eines Hauptfensters
> erscheinen. Bei Eagle kann ich problemlos Schaltplan und Layout in
> jeweils einem eigenen Fenster aufmachen und eines der Fenster dann aufn
> andren Monitor rüberziehen, das geht halt so bei TARGET nicht.


Danke.

Der Herr am Hotlinetel. sagte ... es geht--siehe Wiki

Ich habe noch sehr viel getestet...komme aber nicht aus dem
Haptfenster `raus.
Alles was ich bewege schiebt sich in das Hauptfesnter.
Das target-Hauptfenster kann ich ohne Probs. auf den anderen
Monitor ziehen!!!
Vieleicht ein Verbesserungsvorschlag für die Target Ing`s
Abwarten was per Tel. kommt.
Ist halt einfacher mit 2 Monitoren zu arbeiten...
Andere Programme können es.

Das soll keine Kritik an Target sein. Ich bin im Ganzen sehr zufrieden 
mit
diesem Programm. Meiner Meinung nach ist der Autorouter besser
und schneller wie bei Eagle.
Habe aber Eagle 5.x noch nicht getestet.

dirk

Autor: Dirk Willner (psychodirk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias D. wrote:
> Hallo Dirk,
>
> zieh doch einfach dein Target Hauptfenster komplett über beide
> Bildschirme auf, also größer als ein Bildschirm. Innen die Fenster
> kannst du ja dann entsprechend anordnen. Das mach ich manchmal so.
> Leider bleibt die Toolbar oben immer am linken Schirm.
>
> Schöne Grüße, Matthias


Joo, so geht es. Danke

Ist etwas umständlich aber eine Lösung.

Aber es ist keine wirkliche Lösung.

Wird bestimmt ein update geben. (:-)))

Ich habe aber nur die 250 Pinversion.
Kann sein, das die Prof. es ermöglicht ?!?

  Dirk

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk Willner wrote:
> Kann sein, das die Prof. es ermöglicht ?!?
zumindest nicht bis V12. da war es das gleiche gefrickel wie mit der 
jetzigen freeware-version.

Autor: Matthias D. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven Pauli,

dafür sind bei Eagle Schaltplan und Platine auch nicht fest verbunden, 
sondern zwei ziemlich unabhängige Zeichnungen. Guckstu in meinem Bild. 
Sowas ist bei Target gar nicht möglich. Forward-Backward-Annotation gibt 
es da nicht, weil Schaltplan und Platine in einem Projekt sowieso 
innerlich immer fest verbunden sind. Ich halte das für einen großen 
Vorteil.

Schöne Grüße Matthias

Autor: Dirk Willner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute Vormittag rief mich die Hotline von Target an.

Die einzige Möglichkeit ist wie schon geschrieben, das Hauptfenster
in die breite über 2 Monitore ziehen, und dann den Schaltplan/Platine
nach rechts und links zu schieben.

Wenn genügend Nachfrage vorhanden ist (e-mail  mit 2
Monitoren zu arbeiten) wird daran gearbeitet.

So der nette Herr von der Hotline.

dirk

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias D. wrote:
> Ich halte das für einen großen
> Vorteil.

wie kann es ein vorteil sein, eine funktion weniger zu bieten? ich nutze 
diese möglichkeit ab und an wirklich, um nur das board zu bearbeiten.
oder siehe zum beispiel hier:
Beitrag "Eagle: Schaltplan aus Board ändern"

wenn es wirklich ein "fehlverhalten" wäre, beides getrennt bearbeitbar 
zu machen, meinst du nicht auch, dass es für cadsoft ein leichtes wäre, 
das zu ändern?

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H* wrote:
> wenn es wirklich ein "fehlverhalten" wäre, beides getrennt bearbeitbar
> zu machen, meinst du nicht auch, dass es für cadsoft ein leichtes wäre,
> das zu ändern?

Das Konzept von getrenntem Layout und Schaltplan folgt wohl aus der 
Lizenzierungspolitik, da man diese Module ja auch einzeln erwerben kann. 
So weit ich mich erinnere, trat das ohnehin nur dann auf, wenn ich 
(Trottel!) nur eines von beiden offen hatte, stellt also in der Praxis 
kein wirkliches Problem dar.

Man könnte natürlich den Anwender zwingen, immer beides offen zu haben, 
wenn beides existiert. Beim Öffnen des einen wird man ja gefragt, ob das 
andere auch geöffnet werden soll. Wenn der Nutzer dann "Nein" sagt, soll 
das Programm das dann ignorieren? Oder annehmen, dass der Nutzer schon 
seine Gründe dafür haben wird? Ich denke, das war die Entscheidung, bei 
der Cadsoft lieber auf den Nutzer vertraut hat.

Autor: Matthias D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael H*,

bei Target fehlt die Annotation nicht, sie ist nicht erforderlich. 
Schaltplan und Platine sind bei Target innen drin nur ein Ding.

Und natürlich kann man in Target auch die Schaltplan-Informationen 
abkoppeln. Das machen wir z.B. gelegentlich, wenn wir den Schaltplan zum 
PCB-Pool nicht mitgeben wollen.

Bei Eagle allerdings ist in deinen Augen sicher jedes Verhalten ein 
Feature ;-)

Schöne Grüße, Matthias

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias D. wrote:
> dafür sind bei Eagle Schaltplan und Platine auch nicht fest verbunden,
> sondern zwei ziemlich unabhängige Zeichnungen.
Dafür gibts die Annotation.

> Guckstu in meinem Bild. Sowas ist bei Target gar nicht möglich.
Jo, bei Eagle kriegste sowas auch nur mit Prügelei hin. Für mich 
persönlich ists Schwachsinn, ein Bauteil/ein Netz im Board zu haben, 
welches nicht im Schaltplan steht -- das Verhalten von Eagle leistet da 
ausgezeichnete Dienste.

> Forward-Backward-Annotation gibt
> es da nicht, weil Schaltplan und Platine in einem Projekt sowieso
> innerlich immer fest verbunden sind. Ich halte das für einen großen
> Vorteil.
S.o. FB-Annotation gibts auch bei Eagle nicht, denn die Schaltung wird 
im Schaltplan geändert und nicht im Layout. Demnach handelt es sich um 
eine Annotation in eine Richtung (nur Forward, wenn du so willst). 
Insofern sehe ich da absolut keine Probleme.

Autor: hmk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und um das Board OHNE Schaltplan zum Platinenhersteller zu senden 
packt man sich halt einfach die .brd Datei und lässt die .sch wo sie 
ist...

Autor: Dirk Willner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun kein Steit--->Eagle vs Target.

Ich habe sehr viel mit der LightEagleVers. gearbeitet.

Da war Target noch nicht soweit!
Mitlerweile haben die Target-Entwickler aufgeholt.(Meiner Meinung nach)

Wenn die Hotline mir sagt...hallo  schreibt e-mails, um das Prg.
zu verbessern,  ...  warum nicht?

Fenster lösen und dann mit der jeweiligen Menue-Leiste auf 2 Monitoren
arbeiten.

Ein Programm kann nur über die Anwender verbessert werden.
Ausnahme: Windoof-Produke(nicht der Flugsim, der funkzt)

Schreibt doch bitte eine mail mit dem Wunsch Fesnter lösen.
Und schon haben wir ein neues Update....eventl.

Gruß
      Dirk

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk Willner wrote:
> Nun kein Steit--->Eagle vs Target.
ack.

> Ausnahme: Windoof-Produke(nicht der Flugsim, der funkzt)
if microsoft startet building hoovers, it would be the first thing they 
built that doesn't suck
=)

Autor: Dirk Willner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
o.k.

Autor: Dirk Willner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SoDeLe


habe heute gemailt-----> an Target-Man--->Hotline

Danke für den Rückruf.

Betr.: 2 Monitore einer für den Schaltplan, und der andere...Platine

Also wie schon am Tel. erwähnt....das fehlt bei Target noch.

Schaltplan- und Platinenfenste müste man lösen können.

Es ist manchmal einfacher, wenn man auf dem 2ten Monitor (Platine), nach 
dem Plazieren Änderungen durchführen kann,
ohne ständig zwischen S/P umzuklicken.

Links der Plan, rechts die Platine z.B.  Und die Platinen-Kopfleiste 
auch auf dem anderen Monitor.
Spart Mausabnutzung.

Bei Prototypen kann man schneller Äderungen durchführen,
und es ist ein wenig bequemer.

Nicht nur mein Wunsch wäre das. In den Foren wird auch schon 
´nachgedacht.


Eine Anregung hätte ich noch:
Für Hobby-Bastler.......könnte man eventl. die

V13 smart
700 Pins/Pads, 2 Kupferlagen, 50 Signale simulierbar.
zum Preis unter 50.00 € anbieten.

Das wäre der Hammer......Konkurenzlos ( siehe Discounter, 
A....,L....P....usw. ) die wollen ihren Marktanteil doch auch 
verbessern!!!

Ja, ich weis, Entwiklung ist auch teuer und der Porsche verbraucht viel 
Super-Plus.

Dieses bitte nicht als Kritik auffassen.........

Ich habe schon mit Protel, Eagle, Kicad usw. gearbeitet <----(was aber 
in 1 bis 2 Jahren den Markt durcheinander bringen könnte!!!).

Target ist, bis auf ein paar Kleinigkeiten einfach zu bedienen.

Eine Software lebt nur durch Verbesserungen/Vorschläge der Anwender.(Nur 
nicht bei Microschrott)

Autor: Dirk Willner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry.

einige Buchstaben fehlen.......
ist ein Import von Outlook

Danke Bill



dirk

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Eag... ääh ich mein Thunderbird wäre das nicht passiert ;)

Autor: Dirk Willner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer Interesse hat: Meine Vorschläge

darf gerne den Text kopieren, ändern, oder verbessern.

Und ab ----->target@ibfriedrich.com


Je` mehr um so besser


Dirk

Autor: Dirk Willner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze immer Opera.

habe aber für mein Dad Outlook eingerichtet und zum
testen auch mein konto eingerichtet.

fehler.

Alles gelöscht und weiter.... mit Opera


dirk

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[OT]
Dirk Willner wrote:
> Eine Software lebt nur durch Verbesserungen/Vorschläge der Anwender.(Nur
> nicht bei Microschrott)
da du target verwendest, nutzt du offensichtlich auch windows. wenn es 
dir dermaßen gegen den strich geht, warum wechselst du nicht?
[/OT]

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias D. wrote:
> Hallo Sven Pauli,
>
> dafür sind bei Eagle Schaltplan und Platine auch nicht fest verbunden,
> sondern zwei ziemlich unabhängige Zeichnungen. Guckstu in meinem Bild.
> Sowas ist bei Target gar nicht möglich. Forward-Backward-Annotation gibt
> es da nicht, weil Schaltplan und Platine in einem Projekt sowieso
> innerlich immer fest verbunden sind. Ich halte das für einen großen
> Vorteil.
>
> Schöne Grüße Matthias

Tja, wie schon gesagt: Kein Streit Eagle/Target streit, aber dein 
Verhalten fordert das ja gerade zu heraus:

Über einen Fehler meckern, der eigentlich ein Feature ist und auch in 
der Doku beschrieben ist. Du wusstest das nur nicht, weil du dich mit 
Eagle und der Doku nicht auseinandergesetzt hast.
Leute, die über andere Sachen meckern, die sie sich nicht (wirklich) mal 
zu Gemüte geführt haben, sind mir leider nicht sehr sympathisch.

Autor: Matthias D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Simon,

ich möchte mich auch nicht an einem solchen Streit beteiligen und tue es 
auch nicht.

Schöne Grüße, Matthias

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H* wrote:
> [OT]
> da du target verwendest, nutzt du offensichtlich auch windows.
> [/OT]

Das ist gar nicht so sicher. TARGET läuft mit wine/Linux stabiler als 
unter Windows, habe ich schon mehrfach gelesen. Daher wäre es logisch, 
eine solche Umgebung zu verwenden.

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> TARGET läuft mit wine/Linux stabiler als unter Windows

Also ist Target instabil?

:->

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.