www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 7805 parallel


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ist es möglich 2 oder 3 7805 parallel zu schalten um einen höheren 
Ausgangsstrom zu bekommen?
Danke

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaub nicht so einfach, schau mal hier, da hats jemand gemacht: 
Beitrag "Re: parallel schalten von Spannungsreglern"

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu nimmt man einen Leistungstransistor. Die Regler parallel schalten 
ist nicht das Gelbe vom Ei weils manchmal schwingt wie blöde oder ein 
Regler mehr Strom liefern muss als der andere. Mit Transistor gehts 
problemlos und so ists auch in den Datenblättern beschrieben.

bye

Frank

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip ja! So würde jedenfalls Sender Eriwan antworten...
In diversen Labornetzgeräten aus Chinaproduktion sind manchmal bis zu 3 
St. 7805 für 5V/3A parallel geschaltet und es funktioniert.
Kann aber durchaus sein, dass da vorher eine Selektion auf minimale 
Spannungsabweichung erfolgt ist, was ich allerdings weniger in Erwägung 
ziehe.
Der elegantere Weg zur Belastbarkeitserhöhung wurde ja bereits 
beschrieben.

Autor: Bj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...habe früher mal drei Stück parallel geschaltet. Jeden für sich mit 
Kondensatoren beschaltet und anschlissend die Spannungen mit Dioden 
entkoppelt. Um den Spannungsabfall der Dioden zu kompensieren dann die 
gleiche Diode noch mal an den Mittelabgriff gegen Masse. Somit schwankt 
die Spannung nur um den lastabhängigen Spannungsabfall der 
Entkoppel-Dioden. Das waren hinreichend genaue 5V und heiss wurde da 
nix.

Die Lösung mit dem Transistor (2N3055 ?) war aber dann doch 
eleganter....

Bj.

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was geht sind LM317 parallel schalten. Das LM317 Datenblatt von National 
Semiconductor und vermutlich die Datenblätter vieler anderer Hersteller 
von LM317 haben ein Beispiel. Trotzdem wurde ich auch zum Transistor 
tendieren.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Lösung mit dem Transistor (2N3055 ?) war aber dann doch
eleganter....

Wenn nur EIN Transistor die ganze Verlustwärme dann auf einen Punkt 
konzentriert, sollte der Kühlkörper ausreichend dimensioniert sein.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datasheet des LM317 enthält 2 Schaltungen, die Parallelschaltung 
enthalten oder suggerieren.

Die erste (NS:S.19, TI:Fig7) suggeriert dies allerdings nur, durch eine 
etwas unglückliche Darstellung. Tatsächlich sind damit 3 getrennte 
Ausgänge gemeint, die über ein gemeinsames Poti alle auf die gleiche 
Ausgangsspannung gestellt werden, und zwischen denen dabei eine 
Abweichung von max. 200mV entsteht (NS:+/-100mV, TI:200mV).

Die andere Schaltung (NS:S.21 TI:Fig13) schaltet die Regler nicht ganz 
parallel, sondern verwendet Serienwiderstände für den nötigen 
Lastausgleich und fügt eine externe Regelung hinzu um deren Einfluss auf 
die Ausgangsspannung zu kompensieren.

Autor: Andreas Riegebauer (blackpuma)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte das Problem letztens. Hier der Beitrag dazu:

Beitrag "Stromerhöhung mit 78XX"

Autor: Thomas St. (Firma: RF-I) (rasieel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja es geht du solltest aber die ausgangsspannungen nicht zusammen 
brinngen sonst kann es sein das der ic überschwingt

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.