www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Skulptur empört CDU


Autor: na sowas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.taz.de/1/leben/kuenste/artikel/1/nackte...

"Die CDU in Baden-Württemberg ist empört. "Eine Sauerei" seien die 
nackten Gestalten .."

Ich empfehle die Einsetzung eines Parlamentarischen 
Untersuchungsausschusses, um diesem ungeheuren Frevel gebührend zu 
entgegnen. Das konservative Weltbild darf auf keinen Fall durch dererlei 
Unerhörtheit tangiert werden. Hier sollte sich dringend ein 
königlich-bayrisches Amtsgericht der Sache annehmen.

na sowas

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na sowas wrote:
> Hier sollte sich dringend ein königlich-bayrisches Amtsgericht der
> Sache annehmen.

Auf keinen Fall. Das wäre Imperialismus in Reinform.

Autor: Julian O. (juliano)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja lustig wie lange sowas braucht um aus BaWü rauszukommen. Die 
Skulptur gibts schon "ewig" (war vor ca. 2 Wochen groß in der 
Stuttgarter Zeitung)

Zum Thema: Menschen aus Stein sind doch eigentlich immer Nackt?

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach der Lenk...

Hier steht inzwischen in fast jedem Dorf etwas von ihm. Annfangs gibt es 
immer die Berufs-Erbosten und Ethik-Heuchler und Schein-Christen die 
sich höllisch aufregen und den Untergang des Abendlandes sehen. Nach ein 
paar Jahren sind die Gemeinden und deren Bürger stolz auf die 
Kunstwerke.

Dabei ist es so einfach, wie er die Empörung anheizt: Einfach ein paar 
hängende Ti**en und faltige und runzlige Haut, so wie fast 90% der 
Menschen irgendwann aussehen, und schon geht der Sturm im Wasserglas 
los.

Wenn der Touristen-Strom mal etwas abgeflacht ist, radel ich auch mal 
nach Ludwigshafen rüber und schau mir das mal live an.

Autor: na sowas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ach der Lenk...

bin da zufällig drauf gestoßen bzw. war mir nicht bekannt; finde das 
Bild aber sehr amüsant und die ganze Aufregung darüber zienlich 
weltfremd; vielleicht sollten die Geister aus der Union mal einen Blick 
in das Nachmitternachtsfernsehen der Privaten werfen, da wäre reichlich 
Material vorhanden für Empörung (aber vielleicht interessiert sich der 
ein- oder andere auch öfter mal für die dort eingeblendeten Rufnummern, 
spät nach einer Sitzung nit Parteifreunden - wer weiß?!)

Autor: John Swift (johnswift)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde die Aufregung darüber genauso unsinnig, wie die Aufregung über 
die Verarschung von Ypsiloni. Menschen, die im öffentlichen Licht 
stehen, müssen einfach sowas ertragen.

Autor: na sowas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich finde die Aufregung darüber genauso unsinnig, wie die Aufregung über
> die Verarschung von Ypsiloni. Menschen, die im öffentlichen Licht
> stehen, müssen einfach sowas ertragen.

Lustig mag das sein, aber man muss nicht hinnehmen, dass ein privates 
Telefongespräch mitgeschnitten wird und dann auch noch trotz Widerspruch 
der Betroffenen in die Öffentlichkeit gerät. Wo bleibt da der 
Datenschutz? Ich möchte meine Telefonate auch nicht im Internet 
wiederfinden.

Autor: John Swift (johnswift)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Lustig mag das sein, aber man muss nicht hinnehmen, dass ein privates
> Telefongespräch mitgeschnitten wird und dann auch noch trotz Widerspruch
> der Betroffenen in die Öffentlichkeit gerät. Wo bleibt da der
> Datenschutz? Ich möchte meine Telefonate auch nicht im Internet
> wiederfinden.

Man muss es auch nicht hinnehmen, dass man in der Öffentlichkeit durch 
eine Skulptur in entwürdigender Weise dargestellt wird. Wo bleibt da die 
Unantastbarkeit der Menschenwürde?

Autor: na sowas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Man muss es auch nicht hinnehmen, dass man in der Öffentlichkeit durch
> eine Skulptur in entwürdigender Weise dargestellt wird. Wo bleibt da die
> Unantastbarkeit der Menschenwürde?

Wenn man glaubt die Menschenwürde sei hier tangiert, dann kann man ja 
Verfassungsklage einreichen. Dem werden die Verfassungsrechtler aber 
nicht folgen. Die Kunst nimmt sich ihre Freiheiten, sie braucht sich 
nicht dem Geschmack unterzuordnen (und das ist auch gut so). Das 
mitgeschnittene Telefonat (der Thread wurde wohl gerade gelöscht) 
verletzt dagegen geltendes Recht und stellt eine Straftat dar. Wenn sich 
ein Politiker durch das Bild verletzt sieht, dann könnten sämtliche 
politischen Karrikaturen für Illegal erklärt werden. So reagieren aber 
nur Diktaturen.

Autor: John Swift (johnswift)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn man glaubt die Menschenwürde sei hier tangiert, dann kann man ja
> Verfassungsklage einreichen. Dem werden die Verfassungsrechtler aber

Was hat das mit der Verfassung zu tun? Man würde doch nicht gegen das 
Grundgesetz klagen oder dieses abändern wollen. Und wie gesagt, man muss 
es nicht hinnehmen. Natürlich handelt man sich viele Sympathien ein, 
wenn man das sehr locker findet.

Nachtrag: Art5 Abs3 GG:

"(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit 
der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung."

Sie stehen also nicht darüber. Das würde zum ersten mal mit der 
Mephisto-Entscheidung deutlich gemacht.

> nicht folgen. Die Kunst nimmt sich ihre Freiheiten, sie braucht sich
> nicht dem Geschmack unterzuordnen (und das ist auch gut so). Das

Sie hat sich der Würde unterzuordnen. Ähnlich ist es mit der 
Meinungsfreiheit., wo mancher meint, sagen zu dürfen, was er will.

> mitgeschnittene Telefonat (der Thread wurde wohl gerade gelöscht)
> verletzt dagegen geltendes Recht und stellt eine Straftat dar. Wenn sich

Nun, da es im Radio erfolgte, war es bereits öffentlich. Jeder konnte es 
mitschneiden. Man könnte wegen Urheberrechts klagen. Aber es wäre wohl 
absurd, wenn der einfache deutsche Bürger, der sich ja sonst nicht um 
das Urheberrecht schert, hier auf einmal Partei ergreift.

Ich gehe davon aus, dass das Geschrei nur deshalb so groß ist, weil es 
eine linke Politikerin ist. Wären es die Rechten, die FDP oder die 
CDU/CSU, würde man wohl Beifall klatschen, auf "Meinungsfreiheit" pochen 
und behaupten, dass das eben bei Personen der Öffentlichkeit so ist und 
die sollen sich mal nicht so haben.

Diese Vermutung wurde 2 Wochen zuvor schon bestätigt. Damals wurde von 
der Datenantifa ein Server einer verbotenen rechten Organisation geklaut 
und die Daten veröffentlicht. Als man auf den Datenschutz hinwies, war 
das Geschrei plötzlich groß. Da galt sowas nämlich nicht. Gleiches Recht 
für alle gilt eben nur, wenn man selber betroffen ist.

Objektiv wird hier schon lange nicht mehr betrachtet. Insofern finde ich 
die jetzigen Aktionen gut und finde, dass Frau Ypsiloni besser die 
Klappe gehalten hätte, anstatt einen Streisand-Effekt auszulösen.

> ein Politiker durch das Bild verletzt sieht, dann könnten sämtliche
> politischen Karrikaturen für Illegal erklärt werden. So reagieren aber
> nur Diktaturen.

Was hat das denn mit sämtlichen Karikaturen zu tun? Ist wie bei der 
Meinungsfreiheit. Wenn jemand beleidigt wird, werden nicht alle Menschen 
bestraft.

Autor: Pazifist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
früher hätten sie das entartete Kunst genannt....geht's wieder los?

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wo bleibt da der Datenschutz?

Datenschutz für die Genossen? Die mit "Bauchschmerzen" der 
Vorratsdatenspeicherung zugestimmt haben?

Lächerlich!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.