www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP dsPic 33FJ TQFP Form programmiergerät


Autor: nightmare (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand einen Schaltplan für ein Programmiergerät für die dsPic 33FJ 
Serie in der TQFP bauform?
Danke mi voraus
nightmare

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da du ausdrücklich auf die Bauform hinweist meinst du wohl ein Gerät mit 
Fassung um ihn ausserhalb der Zielschaltung zu programmieren. Wozu dies? 
Ist heute ziemlich unüblich.

TQFP Fassungen sind prohibitiv teuer.

Autor: nightmare (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Zielschaltung ist noch nicht entworfen das einzige was feststeht ist 
das sie mit 5-10 dsps läuft. wie wäre es denn möglich in der 
Zielschaltung die ganzen dsPics zu programmieren? Wenn es ohne größeren 
Aufwand möglich wäre die ganzen Teile auch in der Zielschaltung zu 
pogrammieren würde ich das machen

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datasheet des Controllers wird dich auf die 3 Pins hinweisen die 
Microchip quer durch alle 8- und 16-Bit PIC Familien für Programmierung 
verwendet. Diese 3 Pins plus GND musst du über eine Steckverbindung 
deiner Wahl rausführen und dort das Programmiergerät anschliessen.

Microchips Webseite verrät dir auch geeignete Programmiergeräte. Das 
ICD2 beispielsweise, es bietet netterweise auch In-Circuit-Debugging. 
Und gibt's als Asien-Nachbau auch deutlich günstiger (dann aber auf 3,3V 
Tauglichkeit achten, manche Nachbauten funktionieren nur bei 
5V-Zielschaltung).

Ein Blick auf sprut.de kann auch nicht schaden.

Autor: nightmare (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so einfach? also nur 4 pins rausführen? Kann man so ein Programmiergerät 
auch ohne zu viel aufwand selber bauen? Noch ne kleine Frage, wie teuer 
sindd enn die Fassungen? Und wenn sie zu teuer sind wie krieg ich die 
chips dann auf die platine?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nomen est omen...

Du lötest die Chips ein. In deine Schaltung. Und baust diese so, dass 
die besagten Pins dort irgendwo rausgucken.

TQFP-Fassung: Grössenordnung 100€.

Autor: nightmare (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man die miniteile echt einfach löten? die pins irgendwo rausführen 
dürfte ja kein problem sein aber die 100 pins festzukriegen wird ne 
herausforderung

Autor: T. H. (pumpkin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nightmare wrote:
> die Zielschaltung ist noch nicht entworfen das einzige was feststeht ist
> das sie mit 5-10 dsps läuft.

5-10 dsPICs? Was solln das werden? Mach doch gleich ein TTL-Grab...

SCNR

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100 pin tqfp kann ich grad erst löten und ich hab doch schon ein wenig 
erfahrung, dein betrag lässt darauf nicht schließen.

du solltest dich also nach einem bestücker umsehen und dann gleich mal 
preise erfragen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.