www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Folientastatur selbst herstellen => Link gesucht


Autor: Marco Schramm (hochfrequenz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wer von euch hat einen Link parat, bei dem die Herstellung ansehnlicher 
Frontplatten mit Folientastatur und "Öffnungen" für LCD´s und LED´s 
beschrieben wird. Idealerweise mit ein paar Bildern + Tips und Tricks.

Grüße aus Köln

Marco

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.bungard.de/content/view/26/77/lang,german/
für hübsche frontplatten.

folientastatur selbstherstellen ist nicht wirklich schwer, solang es 
keine besonderen anforderungen wie wasser- oder druckdichtigkeit gibt.
einfach sogenannte schnappscheiben 
(http://img.gebe.net/wtc3/kat/0600/0601/601.jpg) an zwei ecken auf eine 
platine löten, einseitig klebende, im idealfall bedruckbare folie drüber 
und fertig.

nachtrag: beim elv: 68-243-80

Autor: Gerard Choinka (gerardchoinka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte mehrmals auf eine Folie Drucken, als Schalter würde ich 
kapazitive Sensoren bevorzugen, die kann man plan hinter der Folie 
anbringen. Die Folie wird dadurch unter keiner Mechanischen belastunden 
sein.

Alternativ einfach Mikroschalter, dann muss man aber die bedruckte Seite 
der Folie zustätzlich schutzen (vor mechanischen abrieb), man könnte die 
bedruckte Folie einlaminieren.


Wenn du Stukturen in die Folie bringen willst, einfach auf eine Platte 
die Stukturen verteilen (gebogene Drähte, Münzen, halbe Smarties).
Dann die Platte erwärmen und die Folie drauf, das ganze mit etwas in der 
Art eines Kissens festdrücken.
Die meisten Folien verziehen sich schnell und verliegen schnell die 
Temperatur, es wäre also vom vorteil wenn die Platte etwas wärme 
Speichern könnte.

Autor: Michael Wolf (mictronics) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du in etwa wie bei meinem Yampp3?

http://www.mictronics.de/?page=new_y3u

Nötig sind nur 2 Selbstklebende Folien von Conrad und ein Laserdrucker.

Autor: Oliver _. (verleihnix)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Marco,

also ich habe hinter der Alu Frontplatte die Platine
mit den SMD Tastern und die kucken so gerade eben aus der Frontplatte 
raus.
Als Front habe ich auf Papier alles ausgedruckt und mit Folie überklebt.
Vorteil: Kostet nix, sieht recht gut aus und ist schnell gemacht.
Siehe Foto :)

mfg
Oliver

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=67562
nicht ganz billig, aber hält ewig

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

was die Frontplatten (oder Platten iA.) anbelangt, schau mal in
folgenden Foren nach:

http://5128.rapidforum.com/topic=115169093185
http://5128.rapidforum.com/topic=111972212209

Frontplatten werden dort entweder gefräst (erfordert aber z.B.
CNC-Fräse) oder aber geätzt (wer Platinen selbst fertigt sollte
das auch hinbekommen), die Ergebnisse instbesondere durch Ätzen
sehen sehr profesionell aus.

Ist nur eine kleine Auswahl auf der Seite. Registrierung ist
erforderlich, aber bei der Fülle an Forenmaterial rund ums
Verarbeiten von Metall, Kunststoff etc. mehr als lohnenswert.

Gruss,

Jörg

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Zeiten des Digitaldrucks findet man mit etwas Glück hier und da auch 
mal einen Laden, der einem für ein Trinkgeld in die Kaffekasse eine 
*.bmp etc. auf schön dicke, selbetklebende Folie druckt.

Autor: Marco Schramm (hochfrequenz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die abgebildeten Frösche die von elv?

Autor: Marco Schramm (hochfrequenz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo mictronics,
was verbirgt sich hinter deiner Folie?

Grüße
Marco

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco Schramm wrote:
> Sind die abgebildeten Frösche die von elv?
nein. ka, wie die ausschaun. aber großartig anders kanns wohl nicht 
sein.

Autor: Robert A. (rangermayr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wer kann mir sagen wo ich Schnappscheiben in kleinen Mengen, ich 
bräuchte 10 Stück, beziehen kann. Beim Googlen finde ich immer nur 
Hersteller.

Sehe ich das richtig daß ich diese Schnappscheiben auch bei Verwendung 
von Mikro-Tastern verwenden sollte?

Grüße
Robert

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schnappscheiben gibt es, wie bereits oben angegeben, auch bei ELV. 
Die sehen wahrscheinlich anders aus als auf dem Bild, im Zweifel 
silbern, dreieckig und mit etwas Glück sogar mit Befestigungslaschen. 
Man verwendet sie normalerweise nicht mit Mikrotastern, sondern mit 
entsprechenden Leiterstrukturen auf der Platine. Miktotaster können, 
mechanisches Geschick vorausgesetzt, direkt hinter Bohrungen in einer 
folienbeschichteten Alu-Frontplatte gesetzt werden.

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>direkt hinter Bohrungen in einer
>folienbeschichteten Alu-Frontplatte gesetzt werden.

Wenn die Aluplatte dünn genug ist dürfte das sogar gehen.
Allerdings müßte jeder Schnapper fixiert werden, weil sonst bei
mindestens zwei abgelösten Schnappern die Aluplatte Kurzschlüsse
verursachen kann. Löten scheidet da aus, weil Lot mechanisch
unzuverlässig ist und schnell bricht.
Besser wäre eine ausgestanzte beidseitig mit Kleber
(z.B. Sprühkleber von 3M)beschichteten Distanzfolie zu verkleben.

Anschauungsbeispiel:


             VVVVV               Betätigungsfeld
_________________________________Unterseitig bedruckte Folie(Polyester)
°°°°°°°°°°°          °°°°°°°°°°°°Kleber
-----------/°°°°°°°\-------------Distanzfolie mit Schnapper
°°°°°°°°°°°         °°°°°°°°°°°°°Kleber
___________      ____________ _Leiterbahn
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^Leiterplatte

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, kleines Mißverständnis: Ich meinte nicht, Schnappscheiben hinter der 
Aluplatte zu befestigen, sondern ganz normal auf die Leiterplatte 
gelötete Mikrotaster, deren Knöpfe durch die mit beschrifteter, dicker 
Folie abgedeckten Löcher ragen. Dann geht sogar eine dicke Aluplatte, 
was in der Praxis oft gemacht wird, da mechanisch stabil.
Nachteil dieser Lösung: Die Distanz der Leiterplatte zur Frontplatte ist 
ein kritischer Faktor für das Funktionieren dieser Tastatur, oder 
zumindest für ein gutes Betätigungsgefühl. In der Firma lösen wir das 
durch Federscheiben unter den verwendeten Distanzrollen; beim Anziehen 
der Muttern wird die Tastatur mechanisch justiert. Über die Eleganz 
dieser Lösung kann man streiten, sie ist jedoch bei den Kunden 
erstaunlich beliebt.

Autor: Robert A. (rangermayr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

bei ELV habe ich nichts gefunden. Aber egal, die Lösung mit den Tastern
ist mir sowieso sympathscher.
Wie groß sollte denn das Loch sein damit ein Taster mit 
Tastendurchmesser von ca 4mm noch gut betätigt werden kann. Die Folie 
braucht ja ein wenig Platz zum bewegen. Ich hätte die Bohrung jetzt 10mm 
gemacht und die Kante sehr sauber gesenkt, damit keine Schneidkante auf 
die Folie wirkt.

Oder habt ihr andere Tipps.
Als Taster würde ich diese hier verwenden.
Conrad-Katalog MINIATUR PRINTTASTER 20 MM  Art.-Nr.: 707740 - 62
Den URL zu verlinken klappt irgendwie nicht.. sorry

Grüße
Robert

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H* wrote:
> nachtrag: beim elv: 68-243-80

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10 mm ist von der Größenordnung her richtig. Im Zweifel geht auch etwas 
mehr, je nachdem, wie hart die Folie ist.

Autor: holli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.zabel-technik.de/t14.htm
früher oder später musste der link sich wiederfinden lassen!

Autor: Thomas M. (oktim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute schaut mal da
http://www.blase.de/cmskom/index.php?page=home&f=1...
Da werden Sie geholfen
Gruss Thomas

Schnappscheibe Standard
ca 10x10 mm 3.4 Newton Betätigungskraft

Autor: TechTour.net (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier kannst Du direkt mit mehreren Folientastaturen Anbietern kontakt 
aufnemen. http://www.TechTour.net

Autor: TechTour.net (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier findest Du die passenden Hersteller von Folientastaturen:
http://www.TechTour.net

Autor: rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die letzten beiden Links sind ja wohl freche Werbung um über die 
suchmaschine zu treffern zu kommen.... vielleicht kann die mal einer 
löschen.... wir sind hier im platinen forum
rolfi

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War nicht die Frage eine Folientastatur selber herzustellen?
Da werden die Links zu Firmen die Folientastaturen herstellen
wohl kaum das richtige sein, oder?
Sollte ich mich irren hab ich auch einen Hersteller der auch
schon lange am Markt ist.
Ob der Einzelstücke, falls das angestrebt wird, anfertigt
kann ich allerdings nicht sagen.
http://www.kundisch.de/de/_produkt_folientastaturen.php

Ansonsten müsste man, sofern man eine Polycarbonatfolie
auch in kleinen Mengen bekommt, mit einem Farblaserdrucker
Prototypen in kleinen Stückzahlen hinbekommen.

Hier ein nützlicher Link:
http://www.folex.com/download/htm/2046/de/MTS-Gesa...

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

je nachdem wie anspruchsvoll die Tastatur ist und welchen Bedingungen 
sie standhalten soll, kann man die sicher selber bauen- wenn mit Tastern 
-bsp. rafi- gearbeitet werden soll. An sich besteht die Folientastataur 
dann ja nur aus verschiedenen Klebeschichten und oben der bedruckten 
Folie. Ein ganz guter Aufbau wird in dieser demo gezeigt (bild kann 
nicht eingefügt werden also hier der link:) 
url=http://www.wiko-technik.de/de/produkte-folientasta...


Viel Spass beim basteln :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.