www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pinbelegung 15/16 bei LCD-Display


Autor: Michael H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin

Ich habe vor für mein STK500 ein LED/LCD-Display zu bauen. (LCD 162C BL 
von Reichelt)
Sorry wenn das Thema LCD-Display zum x-ten male aufgewärmt wird, aber 
ich habe ein kleines Verständnisproblem.

===================
Aus dem Datenblatt:

-------------------------------------
15 LED+ LED-Versorgung Plus / Vorwiderstand
16 LED- LED-Versorgung Minus

Hinweis zu Pin 15/16:
---------------------
Über diese Pins wird die LED-Beleuchtung gespeißt.
Es ist unbedingt ein externer Vorwiderstand erforderlich [...]
[...] Die Flußspannung der LED-Beleuchtung beträgt ca. 3.6V

An einer anderen Stelle im Datenblatt heißt es für "mein" Display:
LED-Strom 15..30..40mA externer Vorwiderstand an Pin 15 und 16 
erforderlich (z.B. 36 Ohm bei 5V)

Datenblatt Ende
===============

Pin15 ist soweit ok: Über 36 Ohm an 5V fertig.
Mein Verständnisproblem liegt jetzt bei Pin 16: "LED- LED-Versorgung 
Minus"
Laut dem AVR-Tutorial-LCD liegt dort der Anschluß "LED-Beleuchtuing 
Kathode"
Kann mit "LED-Versorgung Minus" Masse also GND gemeint sein? Aber warum 
sollte man dann noch einen Widerstand anbringen? Außerdem ist an anderer 
Stelle der Pin-Übersicht auch von "GND" die Rede (Pin 1)
Oder muß ich hier tatsächlich mit einer negativen Spannung arbeiten, 
aber das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

Kann jemand meine Verwirrung auflösen?

Gruß
Michael

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kathode kommt an GND, d.h. Pin16 wird auf GND gelegt. Das ist alles. Es 
reicht ein Widerstand mit korrektem Wert in der Plusleitung, d.h. 
zwischen Pin15 und Plus. Eine negative Spannung ist nicht notwendig.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joar,
KAthode (LED-Minus) kommt an GND.
Vorwiderstand an Anode ist nötig, damit die Flußspannung von 3,6Volt 
erreicht wird und der Strom begrenzt wird.
Ansonsten würde ja logischerweise 5Volt und XAmpere an deinen LED's 
abfallen.

Gruß

Autor: Michael H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Auflösung :-)

Mich hat vor allem irritiert das statt von GND dort plötzlich von 
"LED-Versorgung Minus" die Rede ist und besonders auch weil in einem 
Hinweis stand: "externer Vorwiderstand an [...] und 16 erforderlich"
Also muß an Pin16 entgegen dem Datenblatt doch kein Widerstand eingefügt 
werden.

Gruß
Michael

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, muß nicht.
Nunja, mitunter sollte man die Datenblattschreiber mal dazu verdonnern, 
den Kram, den sie sich da zusammenschreiben, nach einer durchzechten 
Nacht mal selbst umzusetzen. ;)
Die komplette Trennung zwischen Beleuchtung und Displayelektronik macht 
allerdings schon Sinn, z.B. einen Transistor zwischen Pin 16 und GND 
eingefügt (Kollektor an Pin 16, Emitter an GND, Basis über 4.7kOhm an 
einen freien Portpin) und schon ist die Beleuchtung per Software 
schaltbar.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: schudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

Du kannst alternativ auch Pin 15 an +5V legen und den Widerstand dafür 
zwischen Pin 16 und GND plazieren.
Also ist die Aussage im Datenblatt schon irgendwie richtig ;-)
Vielleicht wäre es eindeutiger, wenn im Datenblatt stehen würde: "... 
externer Vorwiderstand an Pin 15 ODER 16"

Grüsse

schudi

Autor: Michael H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir fällt gerade das folgende ein:
Vielleicht meinen die das ja wirklich so: einen 36 R an Pin15 zum 5V 
Anschluß und einen an Pin 16 zur Masse um intern eine positive/negative 
Spannung zu haben?!

Michael

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
das ist zu 99% ein Fehler im Datenblatt.
Muß heißen 36 Ohm an Pin 15 oder 16, und nicht "und".
Kannst ja mal den 2ten 36 Ohm an Pin 16 schalten. Dann fliessen 
allerdings nur noch ca 19mA. Reicht zwar auch aber nit mehr so hell.

Frage an dich wie willst du mit einem zweiten Widerstand intern eine 
negative Spannung erzeugen?

Gruß

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Vielleicht meinen die das ja wirklich so: einen 36 R an Pin15 zum 5V
> Anschluß und einen an Pin 16 zur Masse um intern eine positive/negative
> Spannung zu haben?!

Manche Bauteilehersteller sind zwar ziemlich bekifft, aber so bekifft 
sollten sie nicht sein. Wenn du wirklich Angst um das Display hast, dann 
teste es zuerst mit einer einstellbaren Stromquelle. Stand da irgendwas 
von 30 mA für die Beleuchtung? Dann nimm eine 30 mA Stromquelle (oder am 
Anfang weniger) und sieh mal ob was leuchtet. Wenn du gleichzeitig 
Gürtel und Hosenträger bevorzugst :-) dann begrenz die Maximalspannung 
der Stromquelle zusätzlich auf etwas über der Vorwärtsspannung.

Autor: Michael H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Einschätzungen und Hinweise :-)

Gruß
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.