www.mikrocontroller.net

Forum: /dev/null Mayday: RFID verseucht jetzt schon den Müll !


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,


beunruhigend ist für mich in letzter Zeit das unsere Wohngesellschaft 
auf ein "Abfallmanagement" mit RFID-Chips umgestiegen ist.

Um das ganze zu kippen möchte ich einen Chip auslesen und die RFID dann 
senden können (um den Container zu öffnen).

Es handelt sich dabei um P***clips von ****unlimited.

Ich habe hier irgendwo vor kurzem gelesen das es schon RFID Sender und 
Empfänger gibt, weiß aber nich mehr wo und finde den Thread auch nicht 
wieder ....


Hat jemand eine Idee auf welcher Frequenz die den Chip betreiben ?



Lg


Christian

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es handelt sich dabei um P***clips von ****unlimited.

Wovor hast Du Angst?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian wrote:

> Um das ganze zu kippen

Solange du das nur allein machst, wird deine Aktion im Rauschen
untergehen.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da will wohl einer seinen Müll loswerden auf Kosten anderer....

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit welchem Ziel? Willst du von der Entfernung die Dinger öffnen? Willst 
du zeigen, dass es missbraucht werden kann?...?

Im Chaosradio vom CCC war vor kurzem eine Sendung zu RFID und wie der 
Chip von Philips "entschlüsselt" wurde. Vielleicht hilft das als 
Anregung.

Steffen.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,


ich möchte meinen Müll nicht auf Kosten anderer loswerden, ich möchte 
wie auch der CCC das Bewustsein wecken, das RFID keine sichere Lösung 
ist !

Ich bekomme nur einen neuen "Personalausweis" zu den vielen anderen die 
an meinem Körper hängen (RFID in Jacken, Schuhen, Kondompackungen, ...).

Dazu zipft es mich total an, das die Firma I***** nicht einmal saqen 
kann, was denn die Entsorgung nun kostet (Vertriebsblahblah, kann man 
pauschal ja nicht sagen, blah) zum Schluss ist dann ein Preis von 15 ct 
pro 5 Liter gefallen.

Wir trennen seit eh und je, ich habe aber 2 Kinder, macht pro Tag 25 L 
Windeln -> 75 ct. / Tag - im Moment haben wir 19 € für Müll / Monat - wo 
bitte spare ich hier ???

Es ist nur Hirnwäsche das es billiger wird - Geiz ist geil und deswegen 
sagt auch keiner was !

Und wenn das ganze dann noch bunt aufbereitet ist und von hübschen Damen 
und netten Herren auf der Mieterversammlung mit Musik präsentiert wird 
ist es toll !


Lg


Christian

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:


Wenn jemand aus dem Raum HH sowas hat, und am Samstag zeit hat, das 
ganze zu präsentieren (da ist Ausgabe der RFID Chips) dann währe der 
Spass für die schnell vorbei (Hausverwaltung währe da, die Firma währe 
da und ein großer Teil der Mieter).


Lg


Christian

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich wundert, dass die bewussten Frequenzen noch nicht vom üblichen 
Wellensalat verseucht sind. Bei so vielen RFIDs ?

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, Du wirst Dich wundern was da so geht:

http://www.rfidguardian.org/index.php/Demo_Videos

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wir trennen seit eh und je, ich habe aber 2 Kinder, macht pro Tag 25 L
Windeln

Wie bitte? Wir haben 60l alle 14 Tage mit 2 Kindern (einer mit Windeln).
Ernähr deine Blagen richtig, dann sch..en sie auch nicht so viel.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntet ihr die Babywindeldiskussion bitte woanders führen?  Danke.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum muss jede Diskussion immer nur im Blödsinn enden ?

@Bensch: Behandle andere Leute doch so wie du auch behandelt werden 
möchtest und falls wir nicht übereinkommen, poste doch im OT Forum 
weiter...

Autor: skandal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jemand kann mit einem riesigen technischen aufwand deinen mülleimer 
unbefugt öffnen.
du hast sorgen...

Autor: Peter Bandhauer (basejump)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> macht pro Tag 25 L Windeln
:)
Ich bin jetzt aber mal neugierig ... wie kann ein Baby nur so viel 
Kodieren?
Lässt sich das nicht noch etwas Zip-pen?

@ Christian
Könnt ihr nicht klarmachen dass ihr nicht mehr als die 
Durchschnittlichen damalige Müll-Gebüren zahlt?
Wenn das teurer wird hat die Wohngesellschaft falsch kalkuliert und muss 
die restlichen Kosten tragen.

Ich finde die RFID-Lösung eigentlich ganz gut.
Wenn ich an meine damalige Wohnung denke, da gab es nur diese 
Viereckschlüssel mit denen man die Container öffnen konnte.
Das (die einfache Möglichkeit des öffnens) hat Polen angelockt die den 
Müll täglich durchsucht haben!
Das negative war dass die auch so manch ein Fahrrad (aus dem 
Fahrradständer) mitgenommen haben.

Überleg dir das noch mal mit deiner Kampagne gegen diese Chips.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darum geht es diesesmal nicht, mit diesem Blödsinn ernähren sich min. 2 
Firmen mit Geldern die wir (ob wir wollen oder nicht) zu zahlen haben !

Hier wird mit der Unwissenheit der Leute gespielt und es wird denen 
vorgekaukelt das alles sicher und alles nur dem Zweck dient zu sparen.

Tatsächlich fangen wir nun auch noch an unseren Müll per RFID zu 
identifizieren - ihn zu personalisieren !

Wir weichen aber vom Thema ab !

Ich benötige einen Chip (möglichst DIL / DIP) der RFIDs Senden und 
empfangen kann, die Reichweite spielt keine Rolle...



Lg


Christian

Autor: Tonne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>du hast sorgen...

Die Sorgen sind schon berechtigt .
Bei uns in der Nachbargemeine wird der Müll
beim Entleeren gewogen.

Da sie Tonnen nicht verschlossen sind ,wird am Leertag morgens sehr 
gerne der eigene Müll in die Tonne vom Nachbar gesteckt.

Babywindel werden aber in Säcken getrennt gesammelt und laufen
nicht über die Waage. Die Sacke sind aber pro Kind limitiert

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RFID Systeme werden ja auch zur Zugangskontrolle z.B. an Gebäuden 
genutzt. Ich weiss nicht ob die viel aufwändiger sind, aber hier muss ja 
auch ein hohes Mass an Sicherheit garantiert werden. Die Transponder 
haben z.B. nur eine sehr geringe Reichweite von wenigen cm. Ich 
bezweifle das man die so einfach mithören und auslesen kann. Vielleicht 
kann man mit einem Störsender die Funktion verhindern, aber so ein 
Sender wird nicht legal sein und auch schnell gefunden werden. So eine 
Störvorrichtung wird dir vermutlich nur die Kündigung einbringen...

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mich bitte mal jemand aufklären!
Am Samstag werden die Chips ausgegeben?
Öffnen der Mülltonne mit RFID?
Schmeißt ihr Chips in den Müll damit der Entsorger weiß, welche Tüte von 
wem ist?

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RFID-Chip  EM4095 ?

E=Erich M=Mielke

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da es hier um Müll geht und bereits diesen durchwühlende Polen erwähnt 
wurden, finde ich /dev/null hierfür mehr als angemessen.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, wir müssen die Chips an ein Lesegerät an der Tonne halten, damit 
diese entriegelt wird.

Ich möchte nicht die Chips ausspionieren, ich möchte dem Vermieter hier 
eine Gesellschaft nur zeigen, das dieses mit Hobbymitteln realisierbar 
ist.

Die Firma teilt sich mit der Gesellschaft die Einsparung ergo wird es 
für uns nicht billiger sondern nur für die Gesellschaft !

Zur Info: Tag täglich kaufen wir Produkte im Supermarkt die RFID Tags 
enthalten, beim einwurf in die Klappe (die nur mit meinem Tag geöffnet 
werden kann, kann man ja mal versuchen alle Tags im Beutel auszulesen 
(da sind mit sicherheit welche drinn ...) zusammen mit der ID von meinem 
Tag ist der Beutel nun Identifizierbar...

Das gibt nun ganz neue Möglichkeiten für unsere Datensammler:

Herr Müller hat (dank Payback) gestern ein Deo gekauft, was er nach 3 
Tagen wieder entsorgt hat -> entweder wäscht er sich nicht oder was auch 
immer und schwups hat man ganz neue Werbeprospekte ...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe aber 2 Kinder, macht pro Tag 25 L Windeln
Da wüsste ich aber, welcher Abfallentsorgungsfirma ich die vor die Tür 
werfen würde ...

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.