www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wahlweise 'AOL' oder 't.online' an einer Telekomdose?


Autor: Switcher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

kann man wahlweise AOL oder t-online an einer Telekomanschlussdose 
betreiben? Beide sind DSL Zugänge. Beide arbeiten mit eigenem Modem.
Natürlich sind nicht beide gleichzeitig am Splitter angeschlossen, 
sondern nur nach Bedarf,mal das AOL-Modem mal das t-online-Modem.

Hat jemand Erfahrung?

Vielen Dank!

Autor: Hornschaber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, das wird nichts.
Du bist zum Hauptverteiler mit EINEM Kabel angeschlossen und hast EINEN 
DSL-Port. Glaube nicht, dass man da mehrere DSLs parallel fahren kann, 
es sei denn, du kennst den Telekomtechniker vor Ort und er stöpselt 
ständig für dich um. ;)
Was soll denn überhaupt der Sinn so eines Vorhabens sein?

Autor: Switcher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was soll denn überhaupt der Sinn so eines Vorhabens sein?

Sohn hat AOL, Papa hat t-online. Beide sind aber nicht gleichzeitig 
Online.
Man stellte sich vor, dass es ausreicht, dass das jeweilige Modem an den 
Splitter angeschaltet wird.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn AOL ein Telekom-Reseller ist (also keinen eigenen 
Telephonanschluss schaltet), dann funktioniert so etwas. Ist zwar im 
Zeitalter der Flatrates ausgemachter Blödsinn, es sollte aber gehen.
Kann allerdings sein, daß ein ausgeschaltetes Modem ein 
parallelgeschaltetes eingeschaltetes stört.

Autor: Switcher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, der Telefonanschluss ist von Telekom.

> Kann allerdings sein, daß ein ausgeschaltetes Modem ein
> parallelgeschaltetes eingeschaltetes stört.

Am Splitter ist nur ein Modem eingestöpselt, das andere ist dann nicht 
mit dem Splitter verbunden.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann kann das in der Tat funktionieren.

Warum habt Ihr das eigentlich nicht einfach ausprobiert ?

Autor: Switcher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum habt Ihr das eigentlich nicht einfach ausprobiert?

Das ist im Moment noch Theorie im Rahmen einer Familienzusammenführung. 
Letztendlich wird man sich auf einen Anbieter einigen. Für eine 
Übergangszeit kann es aber zu der obigen Konstellation kommen.

Autor: Mike R. (thesealion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gehört AOL, zumindestens hier in Deutschland, nicht zu Hansenet?
Und die haben ihr eigenes Netz. In sofern kann es gut sein, daß das 
ganze nicht funktioniert.

Autor: Switcher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, AOL ist von HanseNet(Alice) übernommen worden.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ist im Moment noch Theorie im Rahmen einer Familienzusammenführung.
> Letztendlich wird man sich auf einen Anbieter einigen.

Das ist aber unnötig umständlich.
Exakt zum Zeitpunkt der "Zusammenführung" wird nur der zum verwendeten 
Anschluss gehörende Anbieter verwendet, und der andere halt einfach 
nicht mehr. Warum auch?

Wenn bislang PCs direkt mit Modems kommuniziert haben, wird das 
eingestellt und stattdessen ein Router (mit integriertem Modem) 
verwendet.

Autor: Guru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seid ihr blöd?

Statt 2 Verträge zu zahlen und ständig umzustöpseln können ihr einfach 
einen Bezahlen und ohne umstöpseln beide gleichzeitig online sein. Das 
Zaubergerät nennt sich Router.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.