www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software FTDI USB-> Seriell Verbindung bricht zusammen


Autor: Luftzug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe das gleiche Problem wie der Herr in diesem Therad hier:
Beitrag "FTDI Chip - USB Schnittstelle schmiert andauernd ab"
dass mein FT232RL immer wieder vom System getrennt und danach sofort 
wieder erkannt wird.

Ich möchte die Wurzel des Problems erkennen und beheben

Der FTDI USB Chip haengt an einem Dell PowerEdge Server auf dem SuSE 11 
laeuft. Keine Ahnung welchen Chipsatz dieser verwendet.

Das Aussteigen des Adapters sieht in den Logs so aus:
Sep 25 06:47:14 server kernel: usb 4-2: USB disconnect, address 34
Sep 25 06:47:14 server kernel: ftdi_sio ttyUSB0: FTDI USB Serial Device converter now disconnected from ttyUSB0
Sep 25 06:47:14 server kernel: usb 4-2: new full speed USB device using uhci_hcd and address 35
Sep 25 06:47:14 server kernel: usb 4-2: configuration #1 chosen from 1 choice
Sep 25 06:47:14 server kernel: ftdi_sio 4-2:1.0: FTDI USB Serial Device converter detected
Sep 25 06:47:14 server kernel: drivers/usb/serial/ftdi_sio.c: Detected FT232RL
Sep 25 06:47:14 server kernel: usb 4-2: FTDI USB Serial Device converter now attached to ttyUSB0
Sep 25 06:47:14 server kernel: usb 4-2: New USB device found, idVendor=0403, idProduct=6001
Sep 25 06:47:14 server kernel: usb 4-2: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
Sep 25 06:47:14 server kernel: usb 4-2: Product: FT232R USB UART
Sep 25 06:47:14 server kernel: usb 4-2: Manufacturer: FTDI
Sep 25 06:47:14 server kernel: usb 4-2: SerialNumber: A4001am3
Sep 25 10:54:20 server kernel: usb 4-2: USB disconnect, address 35
Sep 25 10:54:20 server kernel: ftdi_sio ttyUSB0: FTDI USB Serial Device converter now disconnected from ttyUSB0
Sep 25 10:54:20 server kernel: usb 4-2: new full speed USB device using uhci_hcd and address 36
Sep 25 10:54:21 server kernel: usb 4-2: configuration #1 chosen from 1 choice
Sep 25 10:54:21 server kernel: ftdi_sio 4-2:1.0: FTDI USB Serial Device converter detected
Sep 25 10:54:21 server kernel: drivers/usb/serial/ftdi_sio.c: Detected FT232RL
Sep 25 10:54:21 server kernel: usb 4-2: FTDI USB Serial Device converter now attached to ttyUSB0
Sep 25 10:54:21 server kernel: usb 4-2: New USB device found, idVendor=0403, idProduct=6001
Sep 25 10:54:21 server kernel: usb 4-2: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
Sep 25 10:54:21 server kernel: usb 4-2: Product: FT232R USB UART
Sep 25 10:54:21 server kernel: usb 4-2: Manufacturer: FTDI
Sep 25 10:54:21 server kernel: usb 4-2: SerialNumber: A4001am3
Sep 25 15:14:49 server kernel: usb 4-2: USB disconnect, address 36
Sep 25 15:14:49 server kernel: ftdi_sio ttyUSB0: FTDI USB Serial Device converter now disconnected from ttyUSB0
Sep 25 15:14:49 server kernel: usb 4-2: new full speed USB device using uhci_hcd and address 37
Sep 25 15:14:49 server kernel: usb 4-2: configuration #1 chosen from 1 choice
Sep 25 15:14:49 server kernel: ftdi_sio 4-2:1.0: FTDI USB Serial Device converter detected
Sep 25 15:14:49 server kernel: drivers/usb/serial/ftdi_sio.c: Detected FT232RL
Sep 25 15:14:49 server kernel: usb 4-2: FTDI USB Serial Device converter now attached to ttyUSB0
Sep 25 15:14:49 server kernel: usb 4-2: New USB device found, idVendor=0403, idProduct=6001
Sep 25 15:14:49 server kernel: usb 4-2: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
Sep 25 15:14:49 server kernel: usb 4-2: Product: FT232R USB UART
Sep 25 15:14:49 server kernel: usb 4-2: Manufacturer: FTDI
Sep 25 15:14:49 server kernel: usb 4-2: SerialNumber: A4001am3


Hat jemand eine Idee?


Hier noch das Datenblatt zum FT232RL 
http://www.ftdichip.com/Documents/DataSheets/DS_FT232R.pdf


VG

Autor: Luftzug (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die Beschaltung des FT232R

Autor: Luftzug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochwas:
An der Spannungsversorgung sollte es nicht liegen, da ich den FT232 
bereits mit externen 5V gespeist habe. Die Ausfaelle bleiben.

Nun aber ihr, Jungs ;-)

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltpläne bitte nicht als jpeg posten.

Oder in den Worten, die über der Eingabebox fürs Posten stehen:
# JPEG-Dateien (.jpg) nur für Fotos und Scans verwenden
# Schaltpläne, Screenshots usw. als PNG oder GIF anhängen

Autor: Luftzug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, werde ich das nächste mal beherzigen!

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

leider ist nur ein teil Deiner Schaltung zusehen.
Ich tippe aber auf einen zu hohen einschalt Strom, wodurch die 
Spannungsversorgung des USB Ports abgeschaltet wird.
(100mA Enumeration/500mA danach)

Die Stromspitze dürfte durch den 100uF Kondensator kommen.
FTDI hat nur einen Kondensator von 4.7uF in den Beispielen.

mfg
Andreas

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hast Du die die Beschaltung für die "Self Powered Configuration" 
angesehen wenn er extern versorgt wird ?
Du solltest dann auch die 5V nicht auf den USB Bus geben wie in Deinem 
Schaltplan zu sehen ist.

mfg
Andreas

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

erstmal ein seufz an Chris:

Sicher ist es nicht toll, dass er nicht gelesen hat, wie er die Bilder 
posten soll. Das du ihn darauf hinweist, ist auch okay. Aber wozu machst 
du dir die Mühe, zu posten, nur um ihm das zu sagen? Du hättest 
wenigstens noch versuchen können, ihm bei seinem Problem zu helfen.

Luftzug:

Mag sein, dass die Schaltung so (sporadisch) funktionieren könnte. Aber 
du kannst nicht auf der einen Seite aufs Datenblatt verweisen, und 
andererseits eine Schaltung posten, die nicht den im Datenblatt 
empfohlenen Schaltungsvorschlägen entspricht.

Geschickterweise solltest du den ganzen Schaltplan posten, es könnte ja 
sein, dass das Problem von einem Schaltungsteil verursacht wird, der 
nicht direkt etwas mit USB zu tun hat. Als Beispiel könnte ja der 
Controller einen Kurzschluss der Ports durch Fehler im Programm 
erzeugen, woraufhin die Spannung zusammenbricht. Dann hilft auch ne 
externe Versorgung nicht.

Aus dem bisschen, was von der Schaltung zu sehen ist, sehe ich schonmal, 
dass du auf die Stütz-Kondensatoren verzichtet hast, das könnte schon 
mal eine Fehlerquelle sein. Der 3V3OUT-Pin braucht soweit ich weiss 
unbedingt einen Cap, weil der interne Regler sonst ins Schwingen geraten 
könnte.

Ausserdem schreibst du, dass er immer wieder disconnected wird, ich 
interpretier das Log aber so, dass es ab und zu mal vorkommt. Das könnte 
z.B. ein Wärmefehler sein, wobei der zeitliche Abstand der Abstürze 
wiederum zu groß ist, um das zu rechtfertigen.

Hm... Du könntest erstmal den Controller entfernen oder alles bis auf 
den FT232 still legen, und gucken, ob es daran liegt. Offene Eingänge 
dann aber auf VCC/GND legen.
Die Kondensatoren sollten m.E. schon rein.

Halt uns auf dem Laufenden.

Ralf

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Sorry bzgl. der Maulerei wegen der Kondensatoren, die waren so weit 
rechts, dass ich sie gar nicht registriert hab :) Ich zeichne die 
Schaltungen ein bisschen anders, deswegen hab ich die nicht gesehen.

Wie weiter oben bereits erwähnt wurde, 100µF ist schon ein bisschen 
viel, das könnte tatsächlich der Einschaltstrom sein. Erklärt aber dann 
immer noch nicht, warum der zeitliche Abstand so groß ist. Lief der 
Rechner immer durch, oder war er zwischenzeitlich abgeschalten?

Ralf

Autor: Luftzug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

danke fuer eure konstuktiven Antworten.

Also der Rest der Schaltung besteht aus einem AT Mega8, 4 Relais mit 
Treiberstufen und Antiparaellelen Dioden, einem Quarz und einer 
Schnittstelle fuer ein Display und ISP. Das wars. Der ATMega idelt vor 
sich hin - dh braucht keinen Strom, es schalten auch keine Relais. Der 
FT232 haengt am UArt des ATMega - dort findet aber keine Kommunikation 
statt.
Wärme kann ich bei der Schaltung auch beim besten Willen nicht 
feststellen.
Der viel zu grosse 100uF Kondensator laedt sich beim einstecken auf, 
dann sollte es aber auch keine Rolle mehr spielen, oder? Und das 
Einstecken funktoiniert einwandfrei. Nur alle ~5 Stunden verabschiedet 
er sich eben kurz.

Ich habe exakt die gleiche Schaltung noch einmal wo ich die 5V von der 
USB Buchse garnicht nutze sondern der FT232 von externen 5V gespeist 
wird. Diese verhält sich genauso.

@Andreas. Es soll ja nach der USB Bus Powered Schlatung von Seite 22 
funktionieren. Nicht Self Powered. Die Schaltung hat in diesem Fall 
keine andere Spannungsversorgen als das USB Kabel

Um der Musterschaltung von Datenblatt auf Seite 22 nahe zu kommen:
Den 100nf Kondensator am 3,3V Pin werde ich anbringen und mich dann 
heute Abend melden. Ich hoffe auf die 10nf direkt an der USB Buchse kann 
ich verzichten - hab nur 100nf hier.

Ich denke, der Fehler wird bald beseitigt sein.


Viele Gruesse - die Sonne scheint mir gerad so schön ins Gesicht :-)


Luftzug!

Autor: Luftzug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soo ende der Geschichte, Ralf hatte recht, seit ich 100nf zwischen den 
3,3V Ausgang und Masse gelötet habe laeuft das Teil durch - nun schon 20 
Stunden.

Schon erstaunlich wie wichtig so ein kleiner Kondensator sein kann..


Dank euch und viele Grüße

Luftzug

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.