www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 7-Segment geht nicht mit Transistor


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir ein paar 7-Segment Anzeigen nebeneinander zusammengebastelt 
;)
Funktioniert auch alles wunderbar, nur wenn der Transistor in der 
Kathodenleitung ist, geht es nicht mehr. Sobald ich den Transistor 
überbrücke, geht es.

- Transistor BC 337-40
- Basis hat Spannung (5 V)
- gemeinsame Kathode
-  4,7 KΩ in der Emitterleitung zu Masse
- Transistoren lassen sich auch alle schalten und haben Spannung an E
- nicht mal direkt von E auf Masse leuchtet was
- Betriebsspannung der Schaltung 5 V

Eigentlich sollte es funktionieren. Alles richtig verdrahtet, jedes 
Segment leuchtet, aber nur eben nicht über den Transistor :-(
Der kann doch nicht so einen hohen Widerstand haben, dass nichts mehr 
leuchtet, oder?

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltung ?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Schaltplan will ich jetzt nicht dazu zeichnen.

Nur mal das nötigste:

 vom Segment
      |
      |
+5V--|< (BC 337)
      |
     ---
      || 4,7 KΩ
      ||
     ---
      |
      |
     Masse

Autor: nullahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollen da wirklich 5V an der Basis sein?

Wo ist der E der C?

Bisken weenich sach ich da.

Ansonsten Frager faul Antworter faul.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Anfangspost war doch mehr als ausführlich! Normal sollte man schon 
wissen wo bei einem Standard Transistor C und E sind. Aber nochmal 
ausführlich:

Auf C liegt die Kathode vom 7-Segment.
Auf B liegen dann später 5V vom µC, derzeit direkt von der 
Betriebsspannung.
Auf E liegt ein Widerstand der nach Masse geht.

Aber du hast mich auf eine Idee gebracht. Gleich mal testen :-D

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funktioniert :-D

Musste wohl nur ein zusätzlicher Widerstand in die Basisleitung. Paar Ω 
reichen da schon aus. Trotzdem Thx!

Autor: nullahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir war schon vor 35 jahren klar wie das sein muss.
Aber woher soll ich wissen ob das bei dir auch so ist.
Wenn du meinst das das alles richtig ist was du gemacht hast dann 
brauchst du auch keine hilfe.

Ausserdem soll dieses Forum auch Leuten zugute kommen die noch nicht so 
viel wissen.

Und den transi richtig rum drinne?

Vieleicht besser E an Masse B mit R an uC C mit R an Display.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vom Segment
        |
        |
     | /
+5V--|     (BC 337)
     | v
        |
       ---
       | | 4,7 KΩ
       | |
       ---
        |
        |
      Masse

Mit dieser Beschaltung hast du eine Konstantstromquelle mit ca. 1mA 
gebaut. An dem Widerstand können maximal ca. 4,5V abfallen. Dann beginnt 
der Transistor bei Ub = 5V zu sperren (Ub-Ue = 0,5V).
Aus 4,5V / 4,7kOhm ergibt sich ca. 1mA.
Ist es das, was du wolltest?

Üblicherweise wird das so gemacht (wie nullahn schon sagte):
          vom Segment
               |
               |
              ---
              | | 4,7 KΩ
              | |
              ---
               |
               |
     ___    | /
+5V-|___|---|     (BC 337)
     10k    | v
               |
             Masse

Autor: Martin Schneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und falls die Anoden der Displays auch nur 5 Volt sehen, leuchtet 
garnix...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch das Ding läuft mit 5 V :-)

Habe die Schaltung jetzt ungefähr so wie ihr das beschrieben habt. Kann 
ja mal passieren dass was nicht geht. War mein 1. Versuch mit 
Transistoren.

@nullhahn Ja er war/ist richtig drin.

Nochmal Thx an alle.

Autor: Martin Schneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte ja auch die orginale schaltung... Da kann der Transistor 
eigentlich garnicht schalten. Stromquelle geht auch nicht - bestenfalls 
fließen 0.5mA durch die Anzeige, abzüglich des Basisstromes, der bei 
fehlendem Basiswiderstand vermutlich genau diese 0.5mA beträgt...

Aber natürlich hast du recht - irren ist menschlich, und dämlich sind 
nur lernresistente Menschen..

In diesem Sinne:
Ahoi Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.