www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Erzeugung einer Referenzspannung


Autor: Ralph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich hab hier

http://www.mikrocontroller.net/articles/Operations...

von der einfachen Methode zur Erzeugung einer Referenzspannung mit einem 
OPV gelesen. Leider wird das in der Bsp-Schaltung mit 15V betrieben. 
Gehe ich richtig in der Annahme, dass es auch mit 5V funktioniert?

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Operationsverstärker mit 5V läuft und die Spannung der Z-Diode
dessen maximal empfohlene Eingangsspannung nicht überschreitet, gibt es
keine Probleme.

Es gibt übrigens fertige integrierte Spannungsreferenzen, damit wird die
Schaltung noch einfacher.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber nicht mit einer 10V-Z-Diode und dem LM1458!

Autor: Ralph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm ich hab 1N 4001
1N 4148
und 1N 4007

Geht da eine davon? was sagen die zahlen eigentlich aus, hinter dem 1N??

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph wrote:
> Hmm ich hab 1N 4001
> 1N 4148
> und 1N 4007
>
> Geht da eine davon?

Nein, davon lässt sich keine zur Erzeugung einer Referenzspannung 
verwenden.

> was sagen die zahlen eigentlich aus, hinter dem 1N??

Es handelt sich um fortlaufend vergebene Nummern; je kleiner die Zahl, 
desto länger gibt es die Diode schon.
Um 'rauszukriegen was für eine Diode sich dahinter versteckt muss man in 
Datenbüchern oder im Netz nachschauen.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Geht da eine davon?
Wie groß soll den die Referenzspannung werden?
Wie stabil (Temperatur!) soll sie denn sein?

Natürlich kannst du die genannten Dioden verwenden, um etwa 0,65V 
'Referenzspannung' zu erzeugen. Du kannst auch zwei in Serie schalten 
für 1,3V. Mit einem TK von -2mV/K. Aber auch Z-Dioden sind nicht 
temperaturstabil. Lediglich die mit Werten 5,6V haben einen recht 
kleinen Temperaturkoeffizienten.
Ansonsten gibt es fertige, kleine Dreibeiner (z.B. TL431) mit geringem 
TK, teils fest (1,25V, 2,5V), teils einstellbar.
Die Schaltung in dem Artikel will nur den Einfluss einer Last an der 
normalen Z-Diodenschaltung vermeiden.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal 'ne temperaturkompensierte Spannungsreferenz (hier 3V).
Die Transistoren sollten identisch und möglichst thermisch verbunden 
sein. Am Besten ein Array wie den CA3046.

Einfacher geht's natürlich mit einer fertigen Referenz wie dem LT1019, 
REF05 oder so.

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ja, aber nicht mit einer 10V-Z-Diode und dem LM1458!"

Man könnte doch zwei 10V-Z-Dioden und drei LM1458 parallelschalten, dann 
hätte man doch 5V, oder ... ???

Autor: Ralph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm wie verhält sich das mit den dioden und der spannung genau?? Ich 
wollte so um die 2V haben, kann aber nach oben hin gerne noch ein wenig 
schwanken!

@Thilo: Danke! Werd ich mir nun mal genauer anschauen

Autor: Igor Metwet (bastel-wastel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andere Möglichkeit: Referenzspannungsdiode TL431. Könnte man als 
"einstellbare Z-Diode" bezeichnen. Auch bei Reichelt günstig erhältlich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.