www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Galvanische Trennung erkennen


Autor: A. R. (redegle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @ all

Ich wollte mal nachfragen wie sich herrausfinden lässt, ob die beiden 
Seiten eines Transformator galvanisch getrennt sind.

Hab mir vor kurzen einen Ringkerntransformator gekauft und zwar diesen 
hier.

http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...

Auf dem Transformator ist aufgedruckt das es ein Zündtransforamtor ist.
Leider wusste ich mit diesem Begriff nichts anzufangen.

Ich habe nun den ohmschen Widerstand zwischen Primär und Sekundärseite 
gemessen. Laut meinem Messgerät ist dieser unendlich groß. Somit lässt 
sich vermuten das keine Verbindung zwischen Primär und 
Sekundärstromkreis besteht.

Jedoch messe ich, wenn dieser angeschlossen ist.
Eine Ac Spannung zwischen PE und Sekundärseite.
Welche eben durchgehend ca. 16V betrug und bei einer 2ten Messung betrug 
diese plötzlich 60V und 120V.

Sind das nur irgendwelche Induktiven Störungen oder wie soll ich das 
verstehen?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andreas R. (redegle)

>Ich wollte mal nachfragen wie sich herrausfinden lässt, ob die beiden
>Seiten eines Transformator galvanisch getrennt sind.

Durchgangsprüfung mit Multimeter?

>http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...

>Auf dem Transformator ist aufgedruckt das es ein Zündtransforamtor ist.

Häää?
das sind normale Ringkerntrafos.

>Leider wusste ich mit diesem Begriff nichts anzufangen.

Den hast du sicher falsch übersetzt.

>sich vermuten das keine Verbindung zwischen Primär und
>Sekundärstromkreis besteht.

Genau.

>Jedoch messe ich, wenn dieser angeschlossen ist.
>Eine Ac Spannung zwischen PE und Sekundärseite.

Logisch, dein Multimeter ist tierisch hochohmig und fängt sich kapazitiv 
Dreck ein.

MfG
Falk

Autor: A. R. (redegle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:

> Häää?
> das sind normale Ringkerntrafos.

Das dachte auch als in den Bestellt hatte.

>>Leider wusste ich mit diesem Begriff nichts anzufangen.
>
> Den hast du sicher falsch übersetzt.

Da sind 2 sich schneidende Kreise drauf, wo bei einem Kreis 2 Striche 
dran sind.
Lässt sich schlecht beschreiben aber laut meinem Tabellenbuch ist das 
ein Zeichen für einen Zündtransformator.

>>sich vermuten das keine Verbindung zwischen Primär und
>>Sekundärstromkreis besteht.
>
> Genau.

Thx dann bin ich beruhigt.

>>Jedoch messe ich, wenn dieser angeschlossen ist.
>>Eine Ac Spannung zwischen PE und Sekundärseite.
>
> Logisch, dein Multimeter ist tierisch hochohmig und fängt sich kapazitiv
> Dreck ein.

Ah ok dann war meine Vermutung richtig.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andreas R. (redegle)

>Da sind 2 sich schneidende Kreise drauf, wo bei einem Kreis 2 Striche
>dran sind.

Klingt eher nach Schutztrenntrafo.

http://www.dg1asc.de/scrap/symbol5.jpg

MfG
Falk

Autor: A. R. (redegle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah thx.

Dann hab ich doch das bestellt was ich brauchte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.