www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder micrf104 Antennenbeschaltung


Autor: Pete Jork (redhead)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Hab mir einen HF Sender Micrf104 gekauft und mir dafür eine Schaltung / 
Board mit Eagle gezeichnet.

Fehlt nurnoch die Antenne...

Die Loopantenne ist ja ein Teil eines Schwingkreises.
Im Schaltplan im Datenblatt ist die Antenne mit 2 Kondensatoren 
angeschlossen Cseriel und Cparalel. Gemeinsam mit dem Variabelen Cvar 
ergeben sie dann Cgesamt. Aber wie man Cs und Cp berechnet steht nicht 
im Datenblatt des micrf104 sondern im Datenblatt des micrf102. Im 
Datenblatt des Micrf104 ist bei der Berechnung der Antenne gezeigt das 
man gar keine externen Kondensatoren braucht. Und der Schwingkreis 
ausschließlich aus Cvar und der Antenne besteht. Kann man sich dann aus 
der gewünschten Frequenz und dem mittelwert von Cvar L ausrechnen und 
damit dann die Antenne designen?
Welche Version ist eurer meinung die richtige die mit Cp und Cs oder die 
ohne. Ich meine so gesehen ergibt sich aus Cvar Cs und Cp 
zusammengerechnet wieder ein Kondensator (dann wären sie aber 
Überflüssig oder) und es dürfte egal sein… bin mir da aber nicht ganz 
sicher.

Gruß Michael

Autor: Andi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Pete Jork,

ich versuche mich gerade an dem MIRF104, habe aber Probleme mit dem 
DC/DC Wandler in dem IC.

Wenn ich die Spule einsetze (22µH) , habe ich einen Widerstand zwischen 
Plus und Minud, der einem "Kurzschluß" entspricht (9k). Habe die 
Leiterbahn mehrmals überprüft und kann kein fehler fest stellen. Wenn 
ich die 3,0V Batterie einsetze, fällt die Spannung auf 0,7V ab !!!. 
Komisch ist nur, das am PIN 5V eine Spannung von 1,5V anliegt. Also 
scheint der DC/DC ja einen "StepUp" zu machen, aber ebend nicht so wie 
er soll.

Hast Du weitere Erfahrungen mit dem IC "ICFR104" gesammelt ???

Kanst Du, mit Deiner Entwicklung, von einer funktionstüchtigen Schaltung 
sprechen, oder hast Du ähnliche Probleme.

Ich habe mal meine Schaltung und das Datenblatt angehangen.

Gruß Andi

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann niemand etwas zu diesem Thema sagen?

Hat niemand mit dem MICRF104 Erfahrungen gesammelt?

>Wenn ich die Spule einsetze (22µH) , habe ich einen Widerstand zwischen
>Plus und Minud, der einem "Kurzschluß" entspricht (9k). Habe die
>Leiterbahn mehrmals überprüft und kann kein fehler fest stellen. Wenn
>ich die 3,0V Batterie einsetze, fällt die Spannung auf 0,7V ab !!!.
>Komisch ist nur, das am PIN 5V eine Spannung von 1,5V anliegt. Also
>scheint der DC/DC ja einen "StepUp" zu machen, aber ebend nicht so wie
>er soll.

Danke...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.