www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Soundkarten oszi - funktionsgenerator


Autor: J. K. (rooot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich will mir mit so einer USB soundkarte ein Oszi baun. Soweit kein 
Problem, gibt genug Anleitungen.

Ich will jetz auch nen Funktionsgenerator. (Bin ja nicht der erste. zB. 
Beitrag "Soundkarte als Funktionsgenerator" )

Die Soundkarte kann ja nur -+1 V ausgeben, ich will aber mehr ! :-)

Hab mal gelesen (find ich leider nicht mehr), dass das Ausgangssignal 
der Soundkarte nicht auf USB-GND bezogen, sondern auf USB-VCC/2.

jetzt hab ich das problem, das das ganze relaiv kompakt werden soll und 
ich daher usb versorung verwenden will. Mit Ladungspumpen will ich die 
negative Spannung erzeugen.

Wenn Versorgung und Signal nicht die gleiche Masse haben bekomm ich aber 
ein Problem, oder?

Mit Kondensatoren auskoppeln geht ja nicht wenn ich in einen OPV eingang 
will oder? der darf nicht galvanisch getrent sein (ruheströme müssen ja 
fließen)

Was kann ich da machen?

mfg
J.K

Autor: sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

>Hab mal gelesen (find ich leider nicht mehr), dass das Ausgangssignal
>der Soundkarte nicht auf USB-GND bezogen, sondern auf USB-VCC/2.

Wenn man nur positive Versorgungsspannung hat und Wechselspannung 
erzeugen will ist das so. Da die Ausgänge im Normalfall kapazitiv 
entkoppelt werden, hast du da keine Gleichspannung.

>Wenn Versorgung und Signal nicht die gleiche Masse haben bekomm ich aber
>ein Problem, oder?

kapazitiv auskoppeln -
ODER wenn du auch Gleichspannung ausgeben willst, bzw. einen sehr 
niedrige Grenzfequenz haben möchstest, mit Addierer den 
Gleichspannungsanteil ausgleichen.

>Mit Kondensatoren auskoppeln geht ja nicht wenn ich in einen OPV eingang
>will oder? der darf nicht galvanisch getrent sein (ruheströme müssen ja
>fließen)

s.o. ,warum soll das nicht gehen ? Dann legst du deinen Eingang des 
Verstärkers hochohmig auf DEINE Masse.

Sascha

Autor: Chapmy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ODER wenn du auch Gleichspannung ausgeben willst,

Das ist mit der Soundkarte ohnehin nicht möglich.

Autor: sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chapmy

nun ja ich hatte angenommen das er das Signal in der externen Soundkarte 
abgreifen will - wenn er schon einen solche verwendet, und warum soll 
der dort verwendete DA-Wandler keine Gleichspannung ausgeben können ?!

Sascha

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und warum soll
>der dort verwendete DA-Wandler keine Gleichspannung ausgeben können ?!

Weil das ein Audio-A/D mit integriertem Digital-Hochpass ist und 
außerdem Kondesatoren zur Gleichspannungs-Abtrennung vorgeschaltet sind. 
Glaube einfach, daß es nicht geht.

Autor: Ralf Schwarz (spacedog) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soundkarten (eigentlich generell alles, was Sound ausgibt) dürfen keine 
Gleichspannung abgeben, weil dies die Spulen in Lautsprechern 
beschädigen würde.

Autor: J. K. (rooot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal danke für die Antworten

>Weil das ein Audio-A/D mit integriertem Digital-Hochpass ist und
>außerdem Kondesatoren zur Gleichspannungs-Abtrennung vorgeschaltet sind.

die kondensatoren wollt ich auslöten (macht man beim eingang auch, damit 
man gleichspannung messen kann)
den Digital-hochpass bin ich mir nicht sicher, ob dieser in einem 3euro 
teil enthalten ist, denke eher an C zur auskopplung. naja werd mir mal 
das teil bestellen und nachmessen. So wichtig is gleichspanngung bei 
einem Funktionsgenerator auch nicht (für rechtecke wärs halt nicht 
schlecht)

>Glaube einfach, daß es nicht geht.

wer nichts weis, muss glauben.


Ich werd mir mal so ein teil bestellen. Wenn der wirklich auf Ub/2 sich 
bezieht und nur mit einem Kondensator auskoppelt, kann ich ja einen 
Differenzversärker verwenden.


mfg
J.K

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. K. wrote:
> erstmal danke für die Antworten
>
>>Weil das ein Audio-A/D mit integriertem Digital-Hochpass ist und
>>außerdem Kondesatoren zur Gleichspannungs-Abtrennung vorgeschaltet sind.
>
> die kondensatoren wollt ich auslöten (macht man beim eingang auch, damit
> man gleichspannung messen kann)
> den Digital-hochpass bin ich mir nicht sicher, ob dieser in einem 3euro
> teil enthalten ist, denke eher an C zur auskopplung. naja werd mir mal
> das teil bestellen und nachmessen. So wichtig is gleichspanngung bei
> einem Funktionsgenerator auch nicht (für rechtecke wärs halt nicht
> schlecht)
>

Ist eigentlich eines der wesentlichen Feature an einem guten 
Funktionsgenerator: Das man DC unterlegen kann

>>Glaube einfach, daß es nicht geht.
>
> wer nichts weis, muss glauben.
>
>
> Ich werd mir mal so ein teil bestellen. Wenn der wirklich auf Ub/2 sich
> bezieht und nur mit einem Kondensator auskoppelt, kann ich ja einen
> Differenzversärker verwenden.
>
>

Das ist ein guter ansatz. Bei der Gelegenheit könntest Du z.B. eine 
weitere  D/A Wandlerkarte mit vorsehen, die ggfs. den DC Pegel 
einstellbar vorgibt -- dann ist der Funktionsgenerator schon ziemlich 
ausgereizt.

Wenn dass alles zu viel Aktion ist:
Schau mal nach z.B. einem gebrauchten Krohn-Hite Generator. Die Dinger 
sind zwar antik, aber eben deswegen für nen Appel und Ei zu haben.
Über dne standardmäßig vorhandenen Bus (ieee488) kannst du das Ding 
fernsteuern.
Und bist gleichzeitig weg von der Verkopplung mit PC/Laptop 
Gnd/Masse-Störungne (Krohn-Hite hatten opto-iso Schnittstelle).

hth,
Andrew

Autor: J. K. (rooot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist eigentlich eines der wesentlichen Feature an einem guten
>Funktionsgenerator: Das man DC unterlegen kann

ja gut wärs schon. Wenn nicht geht, ok. Das wird sowieso kein 
eierlegender Wollmilchfrequenzgenerator. Ich glaub zu viel darf ich mir 
von einem 3€ Gerät erwarten.

>Das ist ein guter ansatz. Bei der Gelegenheit könntest Du z.B. eine
>weitere  D/A Wandlerkarte mit vorsehen, die ggfs. den DC Pegel
>einstellbar vorgibt -- dann ist der Funktionsgenerator schon ziemlich
>ausgereizt.

Die Soundkarte ist ja stereo, kann ggf. den 2. kanal benutzen

>Wenn dass alles zu viel Aktion ist
Auf das komm ich zurück wenn ich mir alles geschrottet hab, und gar 
nichts mehr funktioniert :-)

Ich hab ja am bauen schon Spass.

mfg
J.K

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.