www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Private Daten wie geht ihr damit um?


Autor: Peter Pan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Wie ich mit erstaunen feststellen musste geben viele Leute ihre privaten 
Daten überall im Internet an ohne mit den Folgen zu rechnen.

Ein beispiel ist das StudiVZ oder SchülerVZ dort muß man nur einen Namen 
suchen und bekommt viele private Dinge über die Person zu sehen. Die 
Gruppenzugehörigkeiten lassen schnell zu das man in Kategorien 
unterteilt werden kann. Und fast jeder Kann auf den verlinkten Fotos 
sehen auf was für partys sich die betreffenden Leute herumtreiben wie 
die hobbys sind und es werden sogar intime Fotos veröffentlicht.

Wenn ein Bild im Internet ist bekommt man es dort leider nicht mehr 
heraus

Ein Bekannter hatte eine Bewerbung einer Jungen Dame bekommen und hat 
als erstes StudiVZ geöffnet und hat auch sofort die Private seite der 
Frau gefunden schon konnte er den ersten eindruck der Person bekommen. 
In diesem Fall ist außer ein paar harmlose Partyfotos nicht viel 
negatieves dabei herausgekommen. Aber wenn man dort mal ein wenig 
herumguckt .......

Jeder kennt doch bestimmt den "geilen Normen" er hatte zwar selber 
schuld das jemand sein privates Video ergattern konnte aber es ist 
bestimmt nicht in seinem Sinne das das Video immer noch zu finden ist.

Leider ist es heutzutage so das selbst bei firmen wie der Telekom die 
Daten nicht sicher sind und gestern wurde im TV gesagt das mittlerweile 
50% aller Telefonnummern ihren weg in die falschen Hände gefunden haben.

Ich habe seit Jahren eine gefakte E-Mail zum zuspämen und melde mich 
niemals mit richtigen Daten bei irgendwelchen seiten an.

Vor einem Jahr ist eine alte Klassenkammeradin bei der Arbeit 
aufgetaucht und hat mir eine Einladung zum Klassentreffen gegeben mit 
der aussage: "leider habe ich nix über dich im I-Net gefunden daher 
bringe ich sie dir vorbei"


Wie geht ihr mit euren Daten um?


Gruß

P.Pan

Autor: Der Stack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer alles veröffentlichen.
Wir sind doch alle eine Familie.
Wenn es keine Geheimnisse mehr gibt, gibt es auch nichts
mehr auszuspionieren.

Gruß

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je mehr Informationflut, je schwieriger die Zuordnung und Auswertung.

Die Stasi der DDR hat es vorgemacht.
P.S.
Dadurch entstehen aber immer mehr Fehlinterpretationen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In vermutlich kurzer Zeit, wird jeder, der sich nicht in StudiVZ und 
ähnlichen Communities entblößt, dem Arbeitgeber als zu zurückhaltend 
erscheinen. Jedenfalls wird es komisch erscheinen, wenn jemand nicht 
überall seine Daten hinterlässt. Jemanden, der zu wenig öffentlich von 
sich gibt preis gibt, wird man nicht vertrauen.

Das ist eine schlimme Entwicklung wie ich meine. Daten können in falsche 
Hände gelangen, es können falsche Querverbindungen gemacht werden, der 
Bekannte vom Bekannten kann was anstellen womit ein unbeteiligter 
Bekannter mitverdächtig wird, Daten können absichtlich oder 
versehentlich gefälscht werden, man kann schnell Opfer einer 
Rasterfahndung und somit einer Hausdurchsuchung werden.

Auch der Gruppenzwang im Freundeskreis zwingt viele Menschen in diese 
Communities.

Autor: fast so (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne 50k hits zu meinem Namen bin ja ein Niemand. Da hab ich lieber 150k 
hits, soll die jemand durchsuchen...

Autor: nicht witzig (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum du nie dein Foto im Internet veröffentlichen solltest, siehst du 
hier im Anhang.

Autor: Verchecker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verkaufen, was sonst?

Autor: eher nicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angefangen mit dem Babyfoto, einem kleinen Clip von der Geburt soll 
jeder Futz dokunentiert und aufgezeichnet sein. Und natuerlich fuer alle 
Zeiten so bleiben. Als aktiver Knipser und Blogger sollte ich so auf 
mindestens 1 million Referenzen pro Jahr kommen.  Die Aussagenvielfalt 
soll die der Bibel uebertreffen, dann kann nichts mehr schiefgehen.

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, Paranoia und allzu Freigiebiges sind sicher dumm. Mitgliedschaften 
in Gruppen wie "Ich glüh härter vor als Du Party machst" sind sicher 
eher kontraproduktiv. Aber ein paar Daten gebe ich gerne Preis. Ist mir 
doch egal ob die Leute meine Geburtsstadt kennen... Da ich eh nix trinke 
gibts auch keine Suffifotos von mir ;-))))

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu viel Paranoia bringt einen auch nicht weiter, ein gutes Beispiel hat 
Peter Pan ja selber genannt: dass die Klassenkameradin persoenlich 
vorbeikommen konnte war Glueck, ansonsten haette er vielleicht vom 
Treffen gar nichts mitbekommen.

Ansonsten: bitte ein bisschen mehr Selbstvertrauen! Wenn ein 
potentieller Arbeitgeber wirklich ein Problem mit meinem Privatleben 
hat, dann verzichte ich gerne auf den Job.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommen heutzutage ganz schnell Fotos und Infos ins Internet, von 
denen die Geschädigten vorerst nichts wissen. Das muss nicht immer in 
böser Absicht geschehen. Heutzutage hat doch jeder eine Digicam und 
fotografiert wird überall. Dazu kommt noch die Neigung vieler 
Tratschtanten und Onkels, ihre Erlebnisse schön übertrieben in allen 
möglichen Foren nieder zu schreiben.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> dann verzichte ich gerne auf den Job.

Guter Witz. Ich hätte gern einen Job, der nur halbwegs meiner 
Qualifikation gerecht würde. Da würde ich auch einen leicht unangenehmen 
Chef akzeptieren. Achja, ich bin Elektroingenieur, Diplom seit 5 Jahren, 
bis jetzt keinen passenden Job bei bundesweiten Bewerbungen. Soviel als 
zum Thema: Ingenieure sind gesucht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.