www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stromversorgung Mikrocontroller mit 4,8V bzw. 6V


Autor: Kolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt die tolle Aufgabe bekommen, die Stromversorgung eines µC 
entweder mit Akkus oder normalen Batterien zu realisieren. Die 
Versorgungsspannung muss laut Datenblatt zwischen 4,5 und 5,5 V liegen.
Als Energiequelle verwende ich entweder 4 Batterien (4x1,5V = 6V) oder 4 
NiMH Akkus (4x1,2V = 4,8V).

Wie mache ich nun weiter? Erste Überlegung von mir war ein low-drop 
spannungsregler für den fall das ich Batterien verwende?!
Akkus könnte ich ja eigendlich direkt anschließen, nur fehlt da dann ein 
Schutz vor Tiefentladung!

Hat jemand ne Idee, wie ich mit einer Schaltung beide Falle abdecke und 
auf meine 5V Ausgangsspannung komme?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Akkubetrieb wirst Du auch in die Verlegenheit kommen, dass Deine 
Vcc unter 4,5V sinkt! Du brauchst in dem Falle also einen Buck-Boost 
oder Sepic-Wandler, der die Spannung also sowohl runter- als auch 
hochsetzen kann!

Autor: Kolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so bin jetzt mit meinen überlegungen ein bisschen weiter.
Unabhängig ob nun Akkus oder normale Batterien eingelegt sind, würde ich 
4 Fälle unterscheiden:

Fall 1: (U > 5,5V) --> anschaltung 7808
[5,5V ist max. Betriebsspannung vom µC]

Fall 2: (4,5V < U < 5,5V) --> direkte Anschaltung vom µC

Fall 3: (3,6V < U < 4,5V) --> Anschaltung step up
[4,5V ist min. Betriebsspannung vom µC]
[Akkuspannung von NiMH darf nicht unter 0,85V fallen, zur Sicherheit 
hier 4x0,9V = 3,6V]

Fall 4: (U < 3,6 V) Abschalten der Versorgungsspannung um Akkus zu 
schützen

Habe jetzt schon angefangen mit Z-Dioden und Transistoren etwas auf 
Papier zu bringen. Meint ihr, das ist der richtige Weg oder sollte ich 
anders vorgehen?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Meint ihr, das ist der richtige Weg
Nein!

>oder sollte ich anders vorgehen?
Ja, die Postings lesen!

Autor: Peter Diener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Grundregel 1 sollte sein, dass man in der Energieversorgung keine 
Fallunterscheidungen macht.
Deswegen ist mein Vorschlag ein Schaltregler als Inverter. Der kann 
sowohl aufwärts, als auch abwärts regeln - und das ohne irgendeine 
Umschaltung der Betriebsart.

Schau dir Schaltungen mit dem LM494 oder dem SG3525 an.
In den Datenblättern gibts Schaltungsvorschläge dazu.

Viele Grüße,

Peter

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> oder sollte ich anders vorgehen?
Ja, "nur" 2 Zellen verwenden und immer boosten, oder noch extremer,
wie Falk schon so treffend sagte: Versorgung aus einer Zelle

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kolle wrote:
> Ich habe jetzt die tolle Aufgabe bekommen, die Stromversorgung eines µC
> entweder mit Akkus oder normalen Batterien zu realisieren. Die
> Versorgungsspannung muss laut Datenblatt zwischen 4,5 und 5,5 V liegen.

Nimm doch einfach nen MC mit Weitbereich, z.B. AVR: 1,8V..5,5V.

Und dann entweder 3*1,2V = 3,6V oder 2*1,5V = 3V.

Wo kein Spannungsregler, da auch keine Verluste im Spannungsregler.


Peter

Autor: Björn R. (sushi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute fast, er will was machen, was mit Modellbau zu tun hat. Über 
das Problem habe ich mir nämlich auch schon Gedanken gemacht. wenn die 
Spannungsversorgung über den Empfänger des Modells geschehen soll, was 
so üblich ist, kann halt eine Spannung zwischen 4,8 und 6V rauskommen. 
Das ist da so spezifiziert. zusätzliche Akkus oder Batterien möchte man 
aus Gewichts- und Platzgründen natürlich auch vermeiden. Deswegen würde 
ich, wie schon vorgeschlagen, einen µC nehmen, der passt(manchmal auch 
schwierig), oder die Lösung mit dem Schaltregler.

LG, Björn

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.